Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Verträumter Slap-House-Banger

FUNFUN - Dark Space

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

FUNFUN - Dark Space"Dark Space" von FUNFUN.

2021 ist das Jahr von FUNFUN! Der marokkanische Produzent hat erst in diesem Jahr seine Debütsingle veröffentlicht, und doch startet er zurzeit mit regelmäßigen hochwertigen Releases so richtig durch. Wir möchten euch heute die aktuelle Single „Dark Space“ näher vorstellen, einen Slap-House-Track mit melancholischen Vocals und deutlichen Deep-House-Einflüssen. Wie gewohnt gehen wir aber erst einmal genauer auf den Interpreten ein. 


FUNFUN

FUNFUN stammt aus Marokko, lebt mittlerweile allerdings in Großbritannien. Der junge Musikproduzent bastelt erst seit einem knappen Jahr Songs zusammen, was man seinen Releases allerdings keineswegs anhört. FUNFUN besitzt einen frischen, modernen Slap-House-Sound, den er gerne durch Elemente aus anderen Genres auflockert. Seine Debütsingle „Give Me Your Light“ ist mit über 30.000 Spotify-Streams gleichzeitig der bekannteste Track des aufstrebenden EDM-Künstlers. Neben der reinen Freude am Musikmachen ist es FUNFUN vor allem wichtig, Menschen Freude zu bereiten und sie mit seinen Songs zum Tanzen zu bringen. Eingängige Melodien, groovige Beats und bouncende Basslines sind daher die Kernelemente seiner abwechslungsreichen Tracks.

Featured Track (Werbung)

Dark Space

Im Zentrum von Dark Space steht eine emotionsgeladene weibliche Gesangsperformance. Durch den Song zieht sich eine melancholische Grundstimmung, das Instrumental besteht aus typischen Deep-House-Elementen wie Pads, Strings und einer Arpeggio-Melodie. Schon die Breakdown wurde durch einen groovigen Beat tanzbar gestaltet. Nach einem dynamischen Buildup folgt endlich der Höhepunkt von „Dark Space“. Der kraftvolle Drop setzt sich aus knackigen Drums, einer bouncenden Slap-Bassline und abwechslungsreichen Vocal-Chops zusammen. Noch mehr Abwechslung gibt es gegen Ende der Nummer im finalen 2. Drop, der mit einer abgeänderten Bassline und einem neuen Melodie-Element daherkommt.
 

Fazit: Mit „Dark Space“ stellt FUNFUN erneut seine vielfältigen Produktionskünste unter Beweis. Der House-Produzent ist zwar noch recht neu in der Szene, aber überzeugt mit einem hochwertigen Release nach dem anderen. Wer auf melancholische Sommer-Vibes im Deep-House-Stil steht, sollte sich FUNFUN auf keinen Fall entgehen lassen.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 80% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version