Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Melbourne Bounce x Slap House

Nehilo - Burn it up

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Nehilo - Burn it up"Burn it up" von Nehilo.

Melbourne Bounce und Slap House kombiniert, mit einer starken Topline und gutem Sound - das ist die neue Single "Burn it up" von Nehilo. Veröffentlicht vor einer Woche weiß der Track zu überzeugen. DJs die auf der Suche nach frischen Tracks für ihren Dancefloor sind, werden hier fündig. Uns hat "Burn it up" schon nach dem ersten Hören überzeugt. Aus diesem Grund möchten wir im Rahmen dieses Artikels einen detaillierten Blick auf das Release und auf den Artist werfen.


Nehilo

Hinter dem Pseudonym verbergen sich zwei DJs und Produzenten aus der Schweiz. Dabei handelt es sich Justin Gfrerer und Joel Schwendener, welche 27 bzw. 23 Jahre alt sind. Beide haben bereits in der Vergangenheit Arbeit in andere Projekte investiert, durch welche sie mit renommierten Künstlern zusammen arbeiteten, beispielsweise Mr. Da Nos. Vor einigen Jahren beschlossen Justin und Joel, musikalisch gemeinsame Sache zu machen und bedienen bis zum heutigen Tag eine bunte Palette an Genres, ob Dance-Musik oder Hip-Hop. Im Jahr 2018 wurde dann das gemeinsame Projekt Nehilo gegründet, um ihre eigenen musikalischen Ideen zu verwirklichen. Schnell wurden die ersten gemeinsamen Auftritte absolviert, und die Nachfrage wurde dabei zügig stärker. Denn nur sechs Monate nach ihrem Start des Projekts durften sie auf der Street Parade in Zürich auf einem Lovemobil auftreten. Nun haben Nehilo ihre vierte Single "Burn it up" an den Start gebracht.

Featured Track (Werbung)

Burn it up

Der Track ist während der Pandemie und während einer Covid-Erkrankung produziert worden. "In zwei Tagen haben wir aus einer einfachen Idee einen voll arrangierten Knaller gemacht. Der Song ist sehr energiegeladen und eingängig", so Justin Gfrerer und Joel Schwendener alias Nehilo über ihre neuste Single. Nach einem kurzen Intro setzten die sehr markanten und eingängigen Vocals ein. Begleitet von einem Broken Beat, der gekonnt zum ersten Drop hinführt. Im Mainpart ändert sich das Drumming. Feinster Melbourne Bounce erklingt. Kick und Bassline sitzen perfekt und sorgen für bestes Bounce-Feeling. Vocal-Chops sorgen für weiteren Hit-Faktor. DJs bekommen mit "Burn it up" einen Track für die Peaktime an die Hand. Eine wirklich starke Produktion, die uns hier aus der Schweiz erreicht.

Fazit: "Burn it up" von Nehilo ein ein Party-Brett mit coolem Mainpart und starken Vocals. Wer Dance-Musik zum Feiern sucht, ist hier an der richtigen musikalischen Adresse!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 75% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version