Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

VANES - Red Illusions [Album Review]

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

VANES - Red Illusions"Red Illusions" von VANES.

2021 hat sich erstmals das Projekt VANES einen Namen gemacht. Gleich mit den ersten Releases konnte man erkennen, dass bei dem Sound von VANES gleich zwei große EDM-Genres ihren Platz bekommen haben: House und Trance - oder eben "Trance House". Zwei Jahre später ist der deutsche Producer mittlerweile für diesen Sound bekannt und hat nun sein erstes Album “Red Illusions“ veröffentlicht. Wir fassen es euch zusammen.


VANES

VANES wurde 2020 vom deutschen DJ / Musikproduzent JVRDY gegründet. Da er sich als JVRDY bereits einen Namen im Dance-Pop und für clubbige House-Tracks gemacht hat, entschied er sich, als er 2020 erstmals mit Deep Progressive Trance in Berührung gekommen war, mit VANES ein neues Projekt zu gründen, mit dem er Trance-Sound verwirklichen konnte. Das erste Release von VANES wurde Anfang 2021 veröffentlicht und war ein Remix zu “By My Side“ von Salkin und Alex Henke. Dabei kombinierte VANES eben diesen Deep Progressive Trance-Sound mit Elementen des House - und der Remix ging viral und das Genre Trance House wurde geboren. Daraufhin folgten weitere Singles von VANES in diesem Stil, die unter anderen auf dem VIZE-Label Crash Your Sound veröffentlicht wurden.


Red Illusions

Mit “Red Illusions“ hat VANES nun sein erstes Album auf den Markt gebracht. Insgesamt acht Songs aus dem von VANES geprägten Trance-House-Genre erwarten euch bei "Red Illusions". Davon sind drei Singles gänzlich neu, fünf wurden bereits vorher ausgekoppelt. Insgesamt kann man das Album als eine fortlaufende Geschichte, die die Eindrücke und Fortschritte von VANES über die letzten zwei Jahre erzählt, betrachten. Der größte Hit des Albums ist “Hear Me“, welches bereits im März ausgekoppelt wurde. “Hear Me“ zeichnet sich durch einen theatralischen Beat, spannenden Vocals und den Elementen des Trance House aus. Auch “No Signs“, “Want to Fly“, “Lose Yourself“ und “Transparent“ wurden im Laufe des Jahres veröffentlicht.

Im Gegensatz zu der ersten Auskopplung sind diese weitestgehend vocallos. “Lose Yourself“ setzt sich dabei soundtechnisch ein wenig von den anderen Releases ab. Zu den Trance House-Elementen, die vor allen in der Strophe vorkommen, stoßen hierbei auch Einflüsse aus dem Techno, die für zwei deutlich drückendere Drops sorgen. Neu mit dem Album-Release erschienen außerdem die Singles “In Your Body“ und “Way Home“, sowie der Titelsong “Red Illusions“. “In Your Body“ ist ein sehr deeper und atmosphärischer Song, der vor allem auf einen Synth baut, der an die Trance-Hits der späten 90er-Jahre erinnert. “Way Home“ hingegen kann vor allem durch seine Vocals begeistern, hat aber auch eine starke Melodie im Gepäck. Bei “Red Illusions“ kommen gut die im Trance House enthaltenen Einflüsse aus dem Deep Progressive Trance zur Geltung. Die Single zeichnet sich vor allem durch einen super Spannungsbogen und harmonische Streichinstrumente aus.

Fazit: “Red Illusions“ hat VANES ein gelungenes erstes Trance House-Album veröffentlicht. Dabei verschmelzen Elemente von Trance und House miteinander, eine Kombination, für die VANES steht. Ein Album, in das Fans von elektronischer Musik reinhören müssen! Checkt auch VANES auf Instagram!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version