Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Eric Prydz - Opus

Obwohl Eric Prydz aka. Pryda erst vor kurzem den ersten Teil seiner EP Reihe Pryda 10 veröffentlicht hat, steht er schon jetzt wieder mit einer neuen Produktion kurz vor einem Release. Dieses Mal wird das Ganze unter seinem Namen Eric Prydz veröffentlicht. Die Nummer nennt sich “Opus“ und wird am 27. Juli bei Pryda Recordings veröffentlicht.

 

Eric Prydz

Pryda Recordings feiert zehnjähriges Jubiläum. Aufgrund dessen sollen wohl mehrere Teile der Pryda 10 EP veröffentlicht werden, wobei wir Vol. 1 ja schon bekommen haben. Es gibt so viele Eric Prydz IDs, die noch immer im Internet rumschwirren und mit Sicherheit schon komplett fertig produziert sind, aber einfach nicht veröffentlicht werden. Dazu sollen wohl diese EPs dienen, was viele Leute mit Sicherheit glücklich macht. Seit vielen Jahren ist Eric Prydz und alle anderen Namen unter denen er unterwegs ist eine absolute Legende in der elektronischen Musik. Er gehört zu den Leuten, die das Genre Progressive-House mitbegründet und groß gemacht haben. Sein Stil ist unverwechselbar und die Qualität seiner Produktionen ist bisher unerreicht.

 

Euphorisch und gleichzeitig simpel

“Opus“ ist genau das, was der Name auch verspricht. Eine epische Nummer, die jedoch ihre Wirkung auf eine ganz eigene Art und Weise umsetzten möchte. Die Preview wird mit Sicherheit nicht der komplette Song sein, aber trotzdem geht sie ganze neun! Minuten. Neun Minuten, in denen sich endlich mal wieder Zeit gelassen wird für das, was wirklich wichtig ist. Auch hier gilt wiedermal der Eric Pryz Leitsatz: “keep it simple.“ Die komplette Produktion funktioniert mit einer einzigen Melodie und sehr wenigen Synth Sounds. Die Melodie baut sich eben ganz einfach im Break immer weiter auf. Das geht fast vier Minuten so.

Findet erstmal einen anderen Progressive-House Track, der sich so lange Zeit lässt. Dieser lange Aufbau hat einen ganz großen Vorteil im Gegensatz zu den vielen anderen Progressive-House Produktionen. Die Euphorie, die beim Einsetzen vom Mainpart erzeugt wird ist bei “Opus“ auf dem maximalen Level. Es sei jedoch auch gesagt, das man sich definitiv auf diese Nummer einlassen muss. Wenn das macht, ist Gänsehaut garantiert. Es ist ganz einfach der unverwechselbare Eric Prydz Sound gemischt mit dieser unfassbaren Menge an Energie und Euphorie.

Eric Prydz - Opus

 

Fazit: “Opus“ ist wirklich episch. Vielleicht sogar einer der besten Progressive-House Produktionen der letzten Monate. Wenn man sich auf diese Nummer einlässt wird man eine Menge Freude mit dieser Nummer haben.

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares