Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


02
Nov
2015

Ungewohnter Sound vom schwedischen Superstar!

Avicii - Somewhere In Stockholm (feat. Daniel Adams-Ray)

Bereits vor der Veröffentlichung vom neuen Album des Schweden, kamen einige Songs wie “Waiting For Love“, “Pure Grinding“ und “For A Better Day“ als Einzelsingle auf den Markt. Jetzt fragen sich viele welche Single Avicii von seinem Album als nächste Single Auskopplung veröffentlichen wird. Ein heiß spekulierter Kandidat ist “Somewhere In Stockholm“, die zwölfe Single von “Stories“. In welchem Stile sich Avicii hier neu entdeckt und ob ihm dies gelingt, erfahrt ihr in folgendem Artikel.

 

Avicii

Man kann ohne Bedenken sagen, dass Avicii der bekannteste DJ im Bereich des Mainstream ist und den sogenannten Country-EDM prägt. Der schwedische DJ und Produzent Tim Bergling ist sowohl im Mainstream als auch im EDM Bereich erfolgreich, jedoch kommen die mittlerweile stark an Pop angelehnten Nummern des Schweden nicht bei jedem EDM Fan mehr gut an. Als ihm in den Jahren 2010, 2011 und 2012 mit “My Feelings For You“, “‘Levels“ und “I Could Be The One“ der ganz große Durchbruch gelang, orientierte sich Avicii noch klar an waschechter Dance Music. Im Laufe der Jahre veränderte er seinen Stil, jedoch wurde er hiermit noch erfolgreicher. Man kann ohne Bedenken sagen, dass Avicii der wohlhabendste Musiker Schwedens ist!

 

Daniel Adams-Ray

Beim Song “Somewhere In Stockholm“ stehen die Vocals im Fokus. Hierfür holte sich Avicii den Landsmann Daniel Adams-Ray ins Studio. Daniel David John Adams-Rays ist ein schwedischer Musiker, Rapper und Modedesigner, dessen Wurzeln in Kenia liegen. Mit seinen 32 Jahren begann seine Karriere früh im Alter von 17 Jahre. Bislang ist der Schwede nur in seiner Heimat erfolgreich, aufgrund der schwedischen Texte in seinen Songs. Seine zwei Alben erreichten jeweils die Top 5 in Schweden und auch fast jedes seiner veröffentlichten Singles erreichte die Single-Charts. In seiner Heimat ist Adams-Ray schon lange kein Unbekannter mehr, jetzt wagt er sich nach Europa.

 

Somewhere In Stockholm

Mit der zwölften Single von “Stories“ bewegt sich Avicii einmal ganz weg vom altbekannten Country-EDM. Mit “Somewhere In Stockholm“ entdeckt sich der Superstar einmal ganz neu und produzierte eine einzigartige Nummer, die von Atmosphäre lebt. Der Track wird durch langsame Geigen Klänge eingeleitet, die im Song immer mal wieder auftauchen. Nach kurzer Zeit stoßen die Vocals dazu, die hier klar im Mittelpunkt stehen. Dafür, dass Daniel Adams-Ray zum ersten Mal englisch singt, meistert er dies grandios. Die Vocals sind schon sehr temporeich und definitiv hörenswert. Auch der Refrain ist überragend und bleibt im Ohr. Leider muss man eindeutig sagen, dass “Somewhere In Stockholm“ kaum noch etwas mit Dance Music zu tun hat, denn hier wurde komplett auf einen Drop verzichtet.

Avicii - Somewhere In Stockholm (feat. Daniel Adams-Ray)

 

Fazit: Die Avicii Fans die ihn für seinen Progressive House gefeiert haben, werden hier leider enttäuscht, jedoch wird der Schwede umso mehr Fans dazu gewinnen. Denn der Track ist echt sehr gelungen und mal etwas Einzigartiges und keine 0815 Produktion. Wir finden, dass besonders Daniel Adams-Ray gelobt werden sollte. Für uns einer der besten Tracks des Albums!

 

 



Mehr zum Thema: Avicii
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version