Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


12
Jul
2016

Unerwartete Kollaboration großer Namen auf Spinnin

Don Diablo & Steve Aoki X Lush & Simon feat. BullySongs - What We Started

„What We Started“ ist der Titel, dessen Preview ohne jegliche Ankündigung von Spinnin‘ auf YouTube hochgeladen wurde. Bereits die, auf dem Cover zu lesenden Namen erregen Aufsehen: Future-House-Star Don Diablo, der mit jedem kollaborierende Steve Aoki, Youngstar-Duo Lush & Simon und zu guter Letzt die beiden Progressive-House-Vocalisten von BullySongs. Natürlich fragt man sich sofort, was auf einem zukommt, da das Lied ja nur vor Qualität und Originalität strahlen kann. Warten bis zum 22. Juli, lassen sie uns mit der Preview wie gesagt nicht. Somit werfen wir nun erst einmal einen Blick auf die Nummer.


Future-Bass mit tollen Akzenten

Das Video zeigt die Premiere des Liedes während des gemeinsamen Sets von Diablo, Aoki und Oliver Heldens im Ushuaïa Hotel auf Ibiza Ende Juni. Das Lied beginnt direkt mit einer poppigen Melodie gepaart mit dem einzigartigen Gesang von BullySongs. Nach dem Refrain, der dem Titel gleicht, setzt der Drop ohne einen Auftakt ein. Dieser setzt sich aus den Diablo-typischen Vocal-Cuts und den Progressive-House entsprechenden Main-Synthes von Lush & Simon. Die Mischung harmoniert großartig.

Der zweite Part beginnt sehr ruhig. Die Vocals werden von einem Piano und Claps begleitet. Dies erinnert an Aokis Vorgängersingle „Back 2 U“. Nach einem kurzen Breakdown setzt der Refrain ein. Die Claps werden, wie auch die Vocals hervorgehoben. Auf eine Bridge zum Drop wird auch hier wieder verzichtet. Dieser gleicht dem ersten und während des zweiten Parts des Drops, wird der Refrain wiederholt. Nach dem Drop folgt ein ruhiger Part, welcher einen tollen Schluss darstellt.

Don Diablo Steve Aoki X Lush Simon feat. BullySongs What We Started

 

Fazit: Das Gesamtbild gefällt sehr gut. Man kann nicht verleugnen, dass Don Diablo, Steve Aoki und Lush & Simon mit diesem Song gute Arbeit geleistet haben und es geschafft haben, dass der Hörer die Akzente der einzelnen Produzenten problemlos wiedererkennen kann. Für einen Future-Bass-Song, ist die Qualität erste Klasse, doch ob sich „What We Started“ gegen starke Konkurrenz durchsetzen kann, ist zurzeit dennoch fraglich.

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version