Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

MITTWOCH, 18. OKTOBER 2017

USER-AREA LOGIN


23
Sep
2017

Dieser Songs geht unter die Haut

Musikvideo » Macklemore feat. Kesha - Good Old Days

Musikvideo » Macklemore feat. Kesha - Good Old Days"Good Old Days" von Macklemore feat. Kesha

Knapp eineinhalb Jahre mussten die Fans von Macklemore auf das nächste Studio-Album nach “This Unruly Mess I’ve Made“ warten. Am 22. September 2017 war es endlich soweit. Das neue Album “Gemini“, welches 16 Tracks umfasst, wurde veröffentlicht. Die Vorfreude steigerte der Rapper mit einigen Single-Auskopplungen. Parallel zur endgültigen Veröffentlichung seines neuen Albums erschien eine spannende Nummer als Single-Auskopplung. Dafür hat Macklemore den Track “Good Old Days“ ausgewählt, die der US-Amerikaner mit Kesha aufgenommen hat. Für viele ist “Good Old Days“ der beste Song vom Rapper seit einer langen Zeit. Wir verraten euch, inwiefern wir zustimmen können und welche Rolle die Nummer in den Charts spielen könnte.


Good Old Days – „Die guten alten Zeiten!“

Wenn man einmal genauer überlegt, hat man es hier mit einer riesigen Kollaboration zweier Mega-Stars des Musik-Business zu tun. Macklemore hatte 2013 mit “Thrift Shop“ und “Can’t Hold Us“ seinen Durchbruch und konnte mit Hitsingles wie “White Walls“, “Arrows“ oder zuletzt “Glorious“ nachlegen. Die glorreichen Zeiten von Kesha liegen nur ein bisschen weiter zurück. Charthits wie “Tik Tok“, “Right Round“, “Blah Blah Blah Blah“ oder “Timber“ sollten jedem ein Begriff sein. 2014 leidete sie an Bulimie und verklagte ihren langjährigen Produzenten wegen Belästigung. Nach einer zweijährigen Pause meldete sie sich mit weniger erfolgreicher Musik zurück. Jetzt soll mit “Good Old Days“ die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft gelegt werden.


Musikalisch hat Kesha eine große Veränderung durchgemacht. Früher hat sie ihre markante, raue Stimme für Party- und Gute-Laune-Songs genutzt. Mittlerweile hat sie sich gefühlvollen Pop-Balladen gewidmet. Genau in diesen Bereich geht “Good Old Days“, aber die Nummer ist keine typische Ballade. Es ist eine Nummer, die eine Menge Emotionen vermittelt, jedoch trotzdem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Auch Macklemore hält seine Rap-Parts ruhig und verzichtet auf einen Uptempo-Beat. Den Refrain übernimmt immer Kesha, während Macklemore die Vocalparts singt. Zum Ende hin singen sie sogar kurz gemeinsam als Duo.

Das Geheimnis dieses Songs ist kein großartiges Instrumental oder eine gesangliche Meisterleistung (auch wenn das im Refrain teilweise so bezeichnet werden kann). Der Titel vermittelt durch den Inhalt eine unbeschreiblich schöne Atmosphäre. Macklemore und Kesha singen nämlich von den „guten alten Zeiten“, als sie noch jünger waren. Sie haben in ihrer Jugend Fehler gemacht und waren an vielen Stellen naiv, doch letztlich erinnern sie sich gerne an ihre Jugend zurück und mit diesem Inhalt kann sich jeder Hörer identifizieren. Genau das ist das Geheimnis hinter diesem Song. Wenn man sich dazu noch das Musikvideo ansieht, welches sehr schön geworden ist, kommt schnell Gänsehaut auf. Man sieht die beiden Musiker glücklich mit ihren Freunden und wie sich an ihre Jugend zurückerinnern. 

Fazit: Die neue Single “Good Old Days” ist eine Weltklasse-Nummer geworden, mit der sich jeder Hörer identifizieren kann. Man nimmt den beiden den Text ab und man hat das Gefühl, dass das hier eine Nummer ist, die nicht nur auf Erfolg ausgelegt ist, sondern dass es für Macklemore und Kesha eine Herzensangelegenheit ist, diesen Song zu performen. Der Inhalt dieses Songs spricht jeden an und die Botschaft ist großartig. Es ist egal, wie viele Fehler man in der Jugendzeit gemacht hat, letztlich erinnert sich jeder gerne an die „guten alten Zeiten“ zurück, in denen man Erfahrungen für das Leben gesammelt hat. Eine sehr emotionale Nummer inklusive tollem Musikvideo, welches einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ob die Single in Deutschland ein Erfolg wird, lässt sich schwer einschätzen, aber dieser Song hat es definitiv verdient. Es ist mittlerweile selten geworden, dass Musiker in ihren Songs so viele Gefühle und eine wirkliche Botschaft stecken. “Good Old Days“ hebt sich von der breiten Masse ab!


 



Mobile Version
0
Shares