Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Melodische Deep-House-Ballade

Musikvideo » Gabrielle Aplin & Hey Hey - Salvation (Remix)

Hey Hey ist nichtmehr zu stoppen. Der Newcomer aus dem Ruhrpott veröffentlichte am 12. Februar einen Remix zu 2013er Track von Gabrielle Aplin, „Salvation“. Ein Song, der im Original bereits über sechs Millionen Plays auf Spotify zählt, bekommt ein entspanntes Deep-House-Makeover. Der Mann hinter dem Remix wurde übrigens durch Songs auf den beiden Alben von Robin Schulz, „Prayer und „Sugar bekannt. Mittlerweile veröffentlicht er wie der Superstar Robin Schulz auch bei Warner Music.


Eine tolle Stimme

Gabrielle Aplin ist ein echter Youtube-Star. Bereits 2008 startete sie mit ersten Cover-Versionen auf der Videoplattform durch. Die Folk-Sängerin weiß mit ihrer sanften Stimme zu überzeugen, aktuell ist sie mal wieder in ihrem Heimatland Großbritannien auf Tour. Dort ist sie seit ihrem Debütalbum „English Rain“ und ihrem ersten Platz der UK Single Charts, „The Power Of Love“ ein echter Star.


Der unbekannte Remixer

Hey Hey ging seine ersten Schritte quasi in den Armen von Robin Schulz. Der Deep-House-Superstar aus Osnabrück veröffentlichte 2014 Hey Heys Solo-Track „Taking Me Home“ auf seinem ersten Studioalbum „Prayer“. Auf „Sugar“ aus dem letzten Sommer sind sogar zwei Titel mit Einfluss vom unbekannten DJ aus dem Ruhr-Pott vertreten, „Find Me“ und „World Turns Grey“. Sehr aktuell ist außerdem sein Remix zur Nico & Vinz feat. Bebe Rexha & Kid Ink, „That’s How You Know“.


Quasi eine Neuauflage

Bestand das originale „Salvation“ noch aus nicht viel mehr als dem Gesang von Gabrielle Aplin und einem Klavier, hat Hey Hey das Stück nun um einige Instrumente erweitert. Seine Kreation hat zwar immer noch eine ähnliche, leicht sentimentale Stimmung und auch das Musikvideo ist lediglich ein Zusammenschnitt vom Material des Originalvideos, doch der neue Touch tut dem Song gut. Ein melancholischer Drop, der zeitweise gar mehr an Progressive als an Deep House erinnert, lässt den Song auch für EDM Fans interessant werden.

Gabrielle Aplin & Hey Hey - Salvation (Remix)

 

Fazit: Eine wirklich entspannte Deep-House-Ballade ist der Remix von Hey Hey zu Gabrielle Aplins „Salvation“. Womöglich bekommt man den Song bald auch im Radio zu hören, genau das richtige, um den Arbeitstag ausklingen zu lassen. Bereits seit dem 12. Februar ist der Titel im favorisierten Online-Store verfügbar. 

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Vitus Benson

Musik begeistert mich, ich höre gerne perfekte Kompositionen, sei es elektronische Musik, Indie oder Rap, das Genre stört mich dabei nicht so sehr. Als Freelancer für Dance-Charts unterstütze ich bei Festival-Kooperationen, im Social-Media-Marketing sowie in der Redaktion. Ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme!

LinkedIn | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Martin Nocun - Pump Up The Music
DJ Promotion |
XWAVEZ präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt - Kokain
DJ Promotion |
Nitron / SONY präsentieren:
Dany Dutch feat. Munéz - Road to Machu Picchu
DJ Promotion |
Toka Beatz präsentiert:
CATS ON BRICKS feat. Krysta Youngs - Unstoppable
DJ Promotion |
CATS ON BRICKS präsentiert:
Asianstrings - Sound of my Waves
DJ Promotion |
Rekordjet präsentiert:

 

Bravo 100 Hits - das Beste aus 100 Bravo Hits
Bravo 100 Hits
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 77
Top Of The Clubs 77
Club Sounds 84
Club Sounds 84
Mobile Version
0
Shares