Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Musikalischer Jahresrückblick

Axwell Λ Ingrosso: Das waren ihre Tracks 2016

(Geschätzte Lesezeit: 5 - 9 Minuten)
12

Ingrosso - Dark River (Mai)

Im gleichen Monat ging es dann auch mit einer Solo-Single von Sebastian Ingrosso weiter, der sich jetzt nur noch Ingrosso nennt. Am 20. Mai erschien die “Dark River“, die bereits Wochen zuvor in Aviciis Podcast “Levels“ vorgestellt wurde. Auch dieser Track hatte einen sehr eigenen Sound. Dieses Mal aber weniger Future-Bass-mäßig, sondern eher in Richtung Axwells Track “Barricade“. Die Vocals sind zwar ziemlich einfach bleiben aber im Ohr hängen. Die Vocals klingen mit dem Pfeifen ein bisschen nach Country, daher wahrscheinlich auch die Vorstellung von Avicii. Der Drop hat seine ganz eigene Art und kann damit vollkommen überzeugen. Die “Dark River“ kam auf den Festivals in diesem Jahr richtig gut an und ist und bleibt eine überragende Nummer.


Ingrosso - Dark River (Axwell Remode) (Mai)

Im offiziellen Remix-Packet des Tracks befand sich ein Mix von Axwell, der dieses Mal „Remode“ genannt wird. Also kooperierte Ingrosso bei dem Track letzten Endes doch mit Axwell. Der Axwell Remode unterscheidet sich erst im Drop so richtig. Der erste Drop klingt noch ähnlich dem Original nur ein bisschen weniger Power und dafür umso mehr Groove. Zum zweiten Drop hin verändern sich die Melodie und das Sounddesign dann aber komplett. Der Drop klingt sehr seltsam, aber wieder einmal innovativ. Dieser Remode ist absolute Geschmackssache. Eine eigenartiger Sound an den man sich erstmal gewöhnen muss. Wir bevorzugen das Original.


Axwell /\ Ingrosso - Thinking About You (Mai)

Sechs Tage später, am 27. Mai, erschien dann der zweite Track des Partner-Projekts im Jahr 2016. Das lange Warten hatte im Mai dann doch ein Ende. Seit fast einem Jahr warten die Fans auf die ID “Think About It“, die schließlich den Titel “Thinking About You“ erhalten hat. Der Track wurde deutlich kommerzieller gestaltet als “Dream Bigger“ und lässt sich in den Bereich Dance-Pop einordnen. Die Vocals des Tracks werden vom Sänger Richard Archer gesungen und von einem Piano begleitet. Im Refrain singt dann jedoch Karin Park, die mit der Stimme des anderen Sängers gut harmoniert. Die Basslines sind wie gewohnt sehr wuchtig, doch der Drop wird von einem untypischen Sound erfüllt. Der Song macht Spaß und eignet sich gut für den Sommer. Gute Laune und ein Ohrwurm sind hier vorprogrammiert. Zum Charthit reifte “Thinking About You“ zwar nicht, aber sie erreichte durch das sehenswerte Musikvideo mehr als 5 Millionen Menschen auf YouTube.


Axwell /\ Ingrosso - Thinking About You (Festival Mix) (Juni)

Das Original von “Thinking About You” wurde nicht gerade festivaltauglich, daher war es sozusagen eine logische Konsequenz noch einen Festival Mix des Tracks zu produzieren, der auch auf Festivals gefeiert wird. Die Vocals stehen hierbei nicht ganz so im Fokus und der Leadsound wurde komplett neu besetzt. Das Build-Up wurde stattdessen mit einem Progressive-House-Sound gestaltet, das auch den Drop ausmacht. Der Drop erinnert an die alten Swedish-House-Mafia-Zeiten und klingt doch relativ typisch. Eine gelungene Festival-Version des Dance-Pop-Songs, die mit einer guten Melodie überzeugen kann.


Axwell & Shapov - Belong (August)

Im August ging es dann mit einer neuen Single von Axwell ohne Ingrosso weiter. Dieses Mal kollaborierte Axwell mit einem bekannteren Artist als Michael Feiner. Er schnappte sich Shapov, den der ein oder andere doch kennen sollte, und produzierte mit ihm den Progressive-House-Track “Belong“. Bei dem Track stehen die anspruchsvollen, gefühlvollen Vocals im Fokus, die extrem gut in Kombination mit dem Instrumental funktionieren. Der Drop ist vom Sound her nicht gerade besonders, aber die Vocals und die Melodie machen die Single zu einer speziellen Nummer. 1,1 Millionen Klicks sprechen für sich!


Salvatore feat. Enya & Alex Aris - Dive (Ingrosso & Salvatore Remix) (August)

Das Letzte was von Axwell und Ingrosso im Jahr 2016 kam war ein Remix von Ingrosso zu einem Song, der auf seinem Label Refune Records erschienen ist. Am 26. August erschien der Remix von Ingrosso und dem Mainartists des Songs Salvatore, den man noch von “FLAGS!“ kennt. Das Original wurde von Warner stark promotet, doch am Ende reichte es nicht für einen Charthit. Der Remix von Ingrosso und Salvatore klingt ganz anders als das Original. Der Remix geht richtig nach vorne. Ein kräftiger Future-Bass-Drop mit einigen Trap-Elementen wird mit den schönen Vocals aus dem Original kombiniert. Für viele wird dieser Remix eine Schiene zu hart sein, aber der Remix klingt enorm innovativ. Hier trifft das Wort „Geschmackssache“ zu!

 

Fazit: Insgesamt haben Axwell und Ingrosso ein starkes Jahr 2016 hingelegt. Es war zwar nicht besonders produktiv, aber dafür waren die beiden noch nie so wirklich bekannt. Das Projekt Axwell /\ Ingrosso wurde mit allein zwei Singles, die auf kommerzieller Ebene beide floppten, ziemlich vernachlässigt. Dafür widmeten sie sich mehr ihren Solo-Projekten und veröffentlichten viele Tracks ohne den anderen an ihrer Seite. Das Jahr 2016 war von beiden Produzenten sehr innovativ und sie haben gezeigt, dass sie es immer noch drauf haben. Highlights in diesem Jahr waren sicherlich “Barricade“, “Dark River“ und “Dream Bigger“. Man kann für das kommende Jahr hoffen, dass mehr von dem gemeinsamen Projekt kommt, aber ein Album soll ja angeblich anstehen. Wir sind gespannt!

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
David Eye - Viola EP
DJ Promotion |
Plusfaktor präsentiert:
Dune & Loona - Turn the Tide
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Speed Master DJ - Come Around
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Housefly - Be With You
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Mr. Shammi - Hey Dominica
DJ Promotion |
TWIN ISLANZ MUSIC
THK feat. Vic Rippa - Chop of a Brick
DJ Promotion |
Sony Music präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares