Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Spanische Latin-Pop-Single mit Hitpotential

Musikvideo » Jennifer Lopez feat. Gente de Zona - Ni Tú Ni Yo

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Jennifer Lopez - Ni Tú Ni Yo"Ni Tú Ni Yo" von Jennifer Lopez

Spanische Songs kommen in Deutschland immer gut an. Wenn es um das Thema Sommerhit geht, ist mindestens ein spanischer Song bei den Kandidaten dabei. Während es momentan danach aussieht, dass “Despacito“ und “Subéme La Radio“ die Rollen als spanische Sommerhits 2017 in Deutschland in einnehmen, macht ihnen nun eine neue Veröffentlichung Konkurrenz. Am 7. Juli erschien die neue Single “Ni Tú Ni Yo“ von Popstar Jennifer Lopez. Es handelt sich hierbei um die zweite Single-Auskopplung ihres kommenden Albums, welches nur mit spanischen Songs versehen sein wird. Für ihren potentiellen Sommerhit hat sich Jennifer Lopez die Unterstützung vom kubanischen Reggae-Duo Gente de Zona gesichert. Wie die Chancen auf einen Charthit für “Ni Tú Ni Yo“ stehen, erfahrt ihr in unserem Artikel.


Ni Tú Ni Yo – Spanischer Gute-Laune-Song für den Sommer

Jennifer Lopez ist eigentlich nicht für spanischsprachige Songs bekannt. Die US-amerikanische Sängerin hat zwar hin und wieder mal ein paar spanische Songs veröffentlicht, doch der Hauptfokus lag immer auf der englischen Sprache. Letztes Jahr hat sie mit “Ain’t Your Mama“ noch einen großen Sommerhit landen können, doch nun widmet sie sich voll und ganz dem Spanischen. Über ihr anstehendes Album, welches voraussichtlich im Frühjahr 2018 erscheinen wird, verriet JLO, dass es vollständig aus spanischen Songs bestehen wird. Dazu habe sie ihr Ex-Mann Marc Anthony motiviert. Nachdem ihre erste Single-Auskopplung “Mirate“ floppte, soll mit ihrer neuen Single der erste spanische Charthit mit Jennifer Lopez als Hauptartist gelandet werden.


Man muss nur ein paar Sekunden des Songs hören, da weiß man schon, dass es in Richtung Latin Pop gehen wird. Das Instrumental, das schon früh am Anfang zum Einsatz kommt, besteht aus Trompeten und den weiteren signifikanten Latin-Pop-Klängen. Der erste Vocalpart von “Ni Tú Ni Yo“ gehört Jennifer Lopez. Die Stimme der 47-Jährigen klingt im Spanischen sehr angenehm. Während sie ihre Vocals abliefert, ist im Hintergrund ein typisches Instrumental mit markanten Trompeten zu hören.

Das Instrumental wurde mitreißend gestaltet und der Beat ist tanzbar. Der Refrain besteht hauptsächlich aus den Vocals von Gente de Zona. Nebenbei ruft JLO immer mal wieder die Worte “Ni Tú Ni Yo“ herein. Der Refrain wurde klug geschrieben, da der Text selbst für einen Nicht-Spanier zum Mitsingen geeignet ist.

Fazit: Die neue Single “Ni Tú Ni Yo“ von Jennifer Lopez und Gente de Zona kann musikalisch auf ganzer Linie überzeugen. Der Song ist eine mitreißende Latin-Pop-Single, bei der durch die Parts vom Duo Gente de Zona noch Reggae einfließt. Die Stimmen der beiden Acts harmonieren ziemlich gut. Der Song wurde insgesamt sehr sommerlich gestaltet. Das Instrumental ist typisch für einen sommerlichen Latin-Pop-Song und der Refrain wird schnell zum Ohrwurm. “Ni Tú Ni Yo“ bringt eigentlich alles mit, was ein spanischer Sommerhit benötigt. Wenn man sich die bisherigen Platzierungen in den Verkaufscharts anschaut, könnte in den Charts echt etwas gehen.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Broken Back & Klingande - Wonders
DJ Promotion |
Ultra Music / Sony präsentieren:
DNAS feat. The Mongol Project - Everybody
DJ Promotion |
PartyPoint präsentiert:
BlackBonez - Freaky
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Armin K Project - Crazy People
DJ Promotion |
Pamusound Records präsentiert:
Tosch feat. Christina - Somewhere Over The Rainbow 2k18
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Sunny Marleen - So Many Faces
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version
0
Shares