Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Erste Single von Jennifer Lopez im Jahr 2016

Musikvideo » Jennifer Lopez - Ain’t Your Mama

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Jennifer Lopez - Ain’t Your Mama

Die letzte Solo-Single von Jennifer Lopez liegt schon eineinhalb Jahre zurück. Zuletzt hörte man die Stimme der bekannten Sängerin im spanischen SommerhitEl mismo sol“, den zunächst nur Álvaro Soler sang, bevor er sich schließlich die Sängerin ins Studio holte. Außerdem feierte sie mit der Single “Try Me“ zusammen mit Jason Derulo und Matoma großen Erfolg und landete auf Platz 20 der deutschen Single-Charts. Jetzt feierte die erste Single der amerikanischen Weltbekanntheit namens “Ain’t Your Mama“ im Finale der "American Idol" Premiere. Der Song erschien am 7. April 2016 erstmals wieder via Epic Records, also endlich mit L.A. Reid ihrem ehemaligen Songwriter. Der Sommer steht an und die Spekulationen auf den Sommerhit 2016 laufen auf Hochtouren. Ob die neue Nummer ein Kandidat für die Rolle des Sommerhits ist, erfahrt Ihr bei uns.


Ain’t Your Mama

Weder ein offizielles Musikvideo noch eine offizielle Version des Songs ist bislang im Internet verfügbar. Wer den Song hören möchte, kann sich die Single bei Spotify anhören oder hört einfach die inoffizielle Version mit Text unter unserem Artikel an. Kommen wir zum Thema Sommer … Eine wirkliche sommerliche Produktion erwartet uns mit der neuen “Ain’t Your Mama“ nicht, aber dafür hat das Lied andere Qualitäten. Durch den ganzen Song zieht sich ein temporeicher Beat, der durch Claps ausgestaltet wurde. Durch das ewige Wiederholen des Beats entsteht reichlich gute Laune. Die Vocals bewegen sich wieder einmal auf sehr hohem Niveau und klingen für auch für Lopez-Verhältnisse ausgezeichnet. Für alle DJ-Pool-Mitglieder ist die Single bei uns kostenlos runterladbar!

 

Fazit: Nein, ein Sommerhit wird die Single nicht! Dafür fehlt bei der “Ain’t Your Mama“ einfach die gewisse Atmosphäre, die ein Sommerhit vermitteln sollte. Die Percussion und die daraus folgende Melodie klingen recht cool, die Vocals aufgrund der fantastischen Stimme wieder einmal gut. Insgesamt ist alles ein wenig catchy gehalten, aber das ist nichts Schlechtes. Ein großer Erfolg ist dennoch fraglich …

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Max Zierke feat. Nico Schestak - Where Have You Gone
DJ Promotion |
Beatbridge Records
Picco - Venga 2019
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt - Party EP
DJ Promotion |
Nitron / Sony präsentiert:
Semitoo - Paradise
DJ Promotion |
Planet Punk Music präsentiert:
K.I.C.E. - Sprudelhex
DJ Promotion |
transcode records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares