Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Die Musik zum neuen Star Wars Film

Star Wars: The Last Jedi » [Soundtrack]

Star Wars: The Last Jedi » [Soundtrack]Der Soundtrack zu "Star Wars: The Last Jedi"

Der Hype um das erfolgreichste Movie-Franchise der Welt ging bereits Montag bei der Weltpremiere in die nächste Runde. Seit Donnerstag, dem 14.12.2017, ist der Film auch in den deutschen Kinos zu sehen. Wir haben ihn zwar bereits geschaut und können daher bestätigen, dass Szenen und Musik wunderbar harmonieren - aber keine Panik, wir spoilern nicht, versprochen! In jenem Zuge wurde heute der Soundtrack zu “The Last Jedi“ vom Großmeister der Filmmusik veröffentlicht: John Williams.


Bekannte Elemente mit neuem Touch

Ganz gewohnt startet der Soundtrack mit dem wohl bekanntesten Intro aller Zeiten. Die Melodie sollte wirklich jeder auswendig pfeifen können. Darauf folgen die ebenfalls bekannten hohen Flötentöne, die dann im Kontrast zu den einsteigenden Streichern stehen. Diese werden recht zügig von den Blechbläsern ergänzt und verbreiten die einzigartige Star-Wars-Atmosphäre in den Kinosälen bzw. Wohnzimmern. Starke Paukenschläge leiten das Thema der Ersten Ordnung (First Order), das sich im Laufe des Soundtracks immer mal wieder heraushören lässt.

Doch Star Wars kann, wie wir alle wissen, auch ganz anders. Stücke wie “Ahch-To Island“ haben eine ruhige Wirkung mit starken Akzenten auf den Hörer, besonders, wenn das gelungene Thema von Protagonistin Rey eingespielt wird, welches wir ja bereits aus “The Force Awakens“ kennen. Doch auch die für den achten Teil komponierte Melodie zu Beginn des Tracks können auf ganzer Linie über den kompletten Streifen hinweg überzeugen.

Der Cantina-Song – reworked!

John Williams hat die Erfahrung und das Können, um die Rezipienten in seinen Bann zu ziehen. So meistert er es vortrefflich, alte Elemente wie den “Binary Sunset“ perfekt neben ganz neuen Themen einzubauen. Es hört sich fast so an, als wären alle Titel zur selben Zeit entstanden. Großes Kino!

Wer dachte, er könnte um den geliebten (und auch irgendwie verhassten) Cantina-Song herumkommen, irrt sich gewaltig! Williams hat sich für eine Szene bei den Instrumenten des Originals bedient und mit “Canto Bight“ eine frische Version geschaffen – getreu dem Motto „Spielt denselben Song nochmal“!

Etwas für den Fan Unbekanntes ist bei “Chrome Dome“ entstanden. Dort können wir ein durch Trommeln entstandenes „Stampfen“, welches so noch nicht in der Star-Wars-Saga vorkam, hören.


Was wäre ein Intro ohne ein…

Outro! Nach typischer Manier haben wir im “Finale“ (ja, so heißt das letzte Lied wirklich) ein abschließendes Thema, auf welches dann das populäre Outro folgt, das übrigens seit der ersten bzw. vierten Star-Wars-Episode gleich geblieben ist. Lediglich die Motive im Abspann ändern sich von Film zu Film. In diesem Fall werden wir von sanften Harfen- sowie Flötentönen noch ein letztes Mal verwöhnt, bis dann der “Binary Sunset“ noch einmal kurz angespielt wird und nach zweieinhalb Stunden Film bzw. einer Stunde und acht Minuten Musik die blaue Schrift “Directed by Rian C. Johnson“ erscheint.

Fazit: Der Soundtrack zu Star Wars: “The Last Jedi“ bzw. “Die Letzten Jedi“ ist atemberaubend komponiert worden und trägt die Handschrift von John Williams in jeder Note. Wer also noch richtig in Star-Wars-Stimmung kommen möchte, kann sich mit dieser Filmmusik perfekt einstimmen. Kleiner Tipp am Rande: Bleibt bis zum Ende des Abspanns im Kino! Es folgt noch ein kleines Gedenken an die verstorbene Carrie Fisher (Prinzessin Leia) in Form eines musikalischen Beitrags.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Jonas Vieten

Ich bin Jonas Vieten und seit Oktober 2017 Teil der Redaktion. Bereits als Leser habe ich mich täglich auf neue Artikel und News rund um EDM gefreut. Nun auf der Seite der Verfasser sein zu dürfen, macht mich sehr froh. Ich hoffe, eines Tages im Musik-Business – bevorzugt als DJ – arbeiten zu können. Neben Bigroom-Feuerwerk oder chilligen Future-House-Beats können Film-Soundtracks mich ebenfalls begeistern.

Email | Instagram

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Calmani & Grey - Winter Ocean
DJ Promotion |
WePlay Music präsentiert:
Alex Zind feat. Virginia Slimm - Needle in the Hay
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
AnyRiad x Gøtborg - All Night
DJ Promotion |
341 Music Group präsentiert:
G-Lati & Mellons feat. Stephanie - High & Dry
DJ Promotion |
KHB präsentiert:
Picco - Selecta
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Karsten Kiessling feat. Zach Alwin - Live it up
DJ Promotion |
RipCue präsentiert:
Bravo Hits 101
Bravo 101 Hits
Future Trance 83
Future Trance 83
The Dome Vol. 85
The Dome 85
Kontor Top Of The Clubs Vol. 78
Kontor 77
Club Sounds Vol. 85
Club Sounds 84
Mobile Version