Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Doppel-Interview über den neuen Radio-Hit

Interview: Kris Kross Amsterdam über den neuen Radio-Hit “Whenever“

(Geschätzte Lesezeit: 4 - 7 Minuten)

Interview: Kris Kross Amsterdam über den neuen Radio-Hit “Whenever“Kris Kross Amsterdam sprechen mit uns über ihren neuen Radio-Hit “Whenever“.

Das niederländische DJ-Trio Kris Kross Amsterdam ist schon einen Schritt weiter, als dass sie sich als Newcomer bezeichnen lassen müssten. Das Trio gehört mittlerweile zu den Stars von Spinnin‘ Records und schafft es immer wieder, einen Erfolg im Mainstream-Bereich zu landen. Nach dem Durchbruch mit der Single “Sex“ (#2 in Niederlande) und dem anschließenden Erfolg mit der Nummer “Are You Sure?“ (#16 in Niederlande) ließen es die Jungs erst einmal ruhig angehen. Die lange Pause, in der man sich auf die internationalen Gigs konzentrierte, wurde mit der Veröffentlichung des neuen Radio-Hits “Whenever“ gestoppt. Zusammen mit dem Newcomer The Boy Next Door haben Kris Kross Amsterdam den Pop-Klassiker “Whenever, Wherever“ von Shakira gecovert und starten damit aktuell in den niederländischen Radios durch. Wir haben mit den Produzenten des Radio-Hits gesprochen und klären über den neuen Mainstream-Banger auf.

Interview: “Tomorrowland ist ein Themen-Park für Erwachsene“

Hey, Jungs! Die erste Hälfte des Jahres ist vorüber. Wie fällt euer Fazit für die ersten sechs Monate aus?

Kris Kross Amsterdam: Es läuft super! Wir hatten schon viele großartige Auftritte bisher: Ultra Miami, Ultra Singapur, Ultra Peking und Ultra Korea. In Korea haben wir um 5 Uhr morgens auf der Mainstage aufgelegt, es war fantastisch.

The Boy Next Door: Bei mir läuft auch alles gut. Die ersten sechs Monate habe ich größtenteils an Tracks gearbeitet. Ich habe viele Shows gespielt und dazu noch einige Tracks für den Rest des Jahres fertiggestellt.

Kürzlich habt ihr eure aktuelle Single “Whenever“ mit Conor Maynard auf Spinnin‘ Records veröffentlicht. Wie kam die Kollaboration zwischen euch und Conor zustande?

Kris Kross Amsterdam: Wir kennen Conor seit der Single “Are You Sure?“, die wir mit ihm und Ty Dolla $ign produziert haben. Wir sind auf Anhieb gute Freunde geworden und hängen seitdem auch in unserer Freizeit häufiger mit ihm ab. Wir haben Conor die Idee unseres neuen Tracks geschickt und ihm hat die Nummer echt gut gefallen. Ein paar Tage später hat er uns dann seine Vocal-Lines geschickt und wir perfektionierten alles. 

The Boy Next Door: Ja, wir haben noch einen Sänger gesucht und da haben die Jungs vorgeschlagen, Conor zu nehmen, den sie aus vorigen Kooperationen schon kannten. Er war von Anfang an begeistert und so ging das alles dann relativ schnell. 

Warum habt ihr euch entschieden, einen Klassiker wie “Whenever, Wherever“ von Shakira zu covern und wie ist eure Beziehung zu dem Original-Song?

The Boy Next Door: Ich hatte die Idee schon länger und versuchte bereits seit einem Jahr, sie umzusetzen. Ich suche immer nach einer tropischen Atmosphäre und dem nötigen Sommer-Feeling. Diese Dinge inspirieren mich. Das Original ist für mich persönlich ein sehr ikonischer Song, weil er mich an einen Sommer-Urlaub aus meiner Kindheit erinnert.

Ihr hattet euren internationalen Durchbruch mit dem Radio-Song “Sex“. Ein Cover des Klassikers “Let’s Talk About Sex“. Was hat sich seit dem Erfolg des Songs für euch verändert?

Kris Kross Amsterdam: Wir haben jetzt auf der ganzen Welt Auftritte. Vor “Sex“ hatten wir ausschließlich Auftritte in unserem Heimatland, den Niederlanden. Neben dem Tour-Kalender haben sich auch die Türen für coole Kollaborationen mit tollen Musikern geöffnet. Conor Maynard, The Vamps und Sean Kingston, um ein paar Namen zu nennen. 

Ihr habt ”Sex” mit Cheat Codes produziert. Habt ihr noch Kontakt zu den Jungs oder ist eine weitere Zusammenarbeit geplant?

Kris Kross Amsterdam: Ja, wir haben weiterhin Kontakt mit den Jungs und begegnen uns regelmäßig auf einigen Festivals. Diesen Sommer spielen wir auf dem Mysteryland, bei dem wir unsere eigene Stage haben. Wir haben sie zu einem Auftritt auf unserer Stage eingeladen. Wir sind gute Freunde geworden, es macht immer Spaß mit den Jungs. 

Wie sieht es bei euch aus, arbeitet ihr momentan an einer Kollaboration?

The Boy Next Door: Ja, ich arbeite an einem neuen Song namens “Resistance“ mit Kevin Lyttle und einem anderen Produzenten aus den Niederlanden, der sich Shirak nennt. 

Ihr covert oftmals Songs aus den 90ern und euer Alias “Kris Kross“ ist von der Zeit inspiriert. Was bedeuten die 90er für euch?

Kris Kross Amsterdam: Wir sind in den 90ern aufgewachsen, wir finden alles aus den 90ern cool. Die Musik, die Kleidung, die Filme, jedes Jahr von 1990 bis 1999 hat einen unvergesslichen Platz in unserem Herzen. Wir schauen mit Wehmut zurück auf die Zeit. Wir sind stolz, dass wir die Jahre mitmachen durften, ohne Handys, Internet und all die neue Technik von heute.

Wie ist dein Verhältnis zu den 90ern?

The Boy Next Door: Für mich sind die 90er meine Kindheit. Ich bin im Jahr 1993 geboren, deshalb war ich dabei als all diese Musik herauskam.

Am 20. Juli habt ihr auf einem der größten Festivals in unserem Land namens Parookaville gespielt. Wie waren eure Erwartungen?

Kris Kross Amsterdam: Wir hatten bisher nur positive Geschichten über das Parookaville gehört. Wir haben uns sehr auf den Aufritt dort gefreut. Es war eine der coolsten Stages und besten Crowds überhaupt. Die Deutschen wissen, wie man feiert!

Ein paar Tage später ging es mit dem Tomorrowland weiter. Was bedeutet es für euch, auf dem größten EDM-Festival der Welt zu spielen?

Kris Kross Amsterdam: Das war unser drittes Jahr in Folge. Wir sind sehr stolz, dass wir beim Tomorrowland spielen dürfen. Wir haben auf der Stage von Spinnin‘ Records, unserem Label, mit all unseren Kollegen gespielt. Das ist immer wieder eine große Party. Tomorrowland ist ein sehr spezielles Festival. Es ist wie ein Themen-Park für Erwachsene, das ist großartig.

Du spielst noch nicht auf dem Parookaville/Tomorrowland, wo bist du in den nächsten Wochen auf Tour?

The Boy Next Door: Ich spiele in den nächsten zwei Wochen auf neun verschiedenen Festivals in den Niederlanden.

Auf welche Auftritte freut ihr euch diesen Sommer besonders?

Kris Kross Amsterdam: Wir haben unsere eigene Stage beim Solar Festival diesen Sommer und am 29. September haben wir unser erstes eigenes Festival in Amsterdam namens “Wynwood Festival“. Es wird komplett so aufgebaut sein, wie der Wynwood-Bezirk in Miami.

The Boy Next Door: Mysteryland ist wahrscheinlich das Festival, worauf ich mich diesen Sommer am meisten freue. Noch vor all den anderen Festivals und Shows im Ausland - Mysteryland ist eines der größten Festivals der Niederlande.

Jedes Jahr startet das Ratespiel um den Sommerhit des Jahres. Was wird das “Despacito“ von 2018?

Kris Kross Amsterdam: “Whenever” (lacht).

The Boy Next Door: Es fängt an mit “When” und hört auf mit “ever“.

Habt ihr einen Insider-Tipp für die Sommer-Playlisten unserer Leser, welcher Song nicht fehlen sollte?

Kris Kross Amsterdam: Im August kommt unsere neue Single “Vamanos“ mit Ally Brooks von Fifth Harmony. Es ist ein richtig guter Track und könnte ein Spätsommer-Hit werden.

The Boy Next Door: Die Original-Version “Whenever, Wherever” von Shakira. Es ist bis heute ein guter Sommer-Song.

Habt ihr neben der Musikkarriere noch Zeit für eure Freunde und eure Hobbies?

Kris Kross Amsterdam: Ja, wir nehmen uns immer Zeit dafür. Wir mögen es beispielsweise, mit Freunden durch die Wasserkanäle von Amsterdam zu fahren. Jordy spielt Fußball, Sander geht ins Fitnessstudio und Yuki isst gerne (lacht).

The Boy Next Door: Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich Musik als mein Hobby ansehe, also das ist schon mal gut. Die Leute, die mit mir auf Tour gehen, sind oft meine Freunde. Deshalb bin ich immer von guten Freunden umgeben und wenn ich nach Hause komme, verbringe ich Zeit mit meiner Freundin, aber das ist dann auch eher relaxen.

Was ist euer Lieblings-Urlaubsziel?

Kris Kross Amsterdam: Spanien.

The Boy Next Door: Ja, auch Spanien, aber besonders Ibiza, weil die Atmosphäre dort einfach einzigartig ist. 

Vielen Dank für das Interview, Jungs. Habt ihr ein paar letzte Worte an die deutschen Fans?

Kris Kross Amsterdam: Deutschland, wir können es kaum erwarten, für euch zu spielen. Wir lieben euch, Leute!

The Boy Next Door: Ich hoffe, dass wir uns bald mal sehen und ihr “Whenever“ weiter so gut unterstützt.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
NaXwell feat. Patricio AMC - We Are The Night
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
B.Infinite & Chris Cowley - NEAR
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
John Bounce feat. Max Landry - Not Alone
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Nick Heby - Orchestra (Once Again)
DJ Promotion |
Trinity Musix präsentiert:
Robert Jay - Lifted
DJ Promotion |
Splash-tunes präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version
0
Shares