Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Future-Bass Hymne

Aeden & Arlow - Wild Love

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Aeden &  Arlow - Wild Love"Wild Love" von Aeden & Arlow.

Zwei Newcomer aus den Niederlanden haben sich zusammengetan, um "Wild Love" zu veröffentlichen. Die Besonderheit: Die Macher des Tracks sind beide gerade mal 16 Jahre alt. Wir haben die radiotaugliche Scheibe einmal genauer unter die Lupe genommen.


Wild Love

Aeden ist einer der ganz großen Talente der DJ-Szene. Der gebürtige Niederländer aus Amsterdam ist 16 Jahre jung und hat bis jetzt schon mehrere vielversprechende Tracks hervorgebracht, die sich absolut sehen lassen können. Seine Tracks sind musikalisch dem Future House zuzuordnen. "Illusions" erhielt zudem Support von großen Namen aus diesem Genre, wie Oliver Heldens und Don Diablo.

Der zweite im Bunde ist ebenfalls 16 und kommt aus der niederländischen Provinz Almere. Seit er 10 ist, experimentierte er mit Sounds aus verschiedenen Musikprogrammen am Computer seines Vaters und nun, sechs Jahre später, veröffentlicht er nun seine zweite Single nach "Loving You". Musikalisch war diese eher dem kommerziellen Sound des Lovetrap zuzuordnen. 

"Wild Love" beginnt mit ruhigen Vocals, die nicht zu flach daherkommen und melodisch durchaus ordentlich gemacht sind. Relativ zügig geht die Nummer dann zu einem Trap/Future Bass-Drop über. Dieser begeistert dann mit einer sehr starken Produktion. Viel ändert sich danach nicht mehr. Im zweiten Refrain kommen noch die bassigen Drums aus dem Drop dazu und nach guten drei Minuten ist die Scheibe vorbei. Es besteht letztendlich kein bleibender Ohrwurm, doch trotzdem hat man das Gefühl, dass das was man da gerade gehört war solider EDM war. Ebenfalls bemerkenswert bleibt der Fakt, dass wir gerade einen Song gehört haben, der von zwei 16-jährigen Newbie-Produzenten stammt.

Fazit: "Wild Love" bleibt nicht im Ohr, wie andere Tracks aus diesem Genre. Der Track besitzt aber den Bonus der Kurzweiligkeit. Mit sehr stark produzierten Trap-Beats und guten Vocals befindet sich die Nummer auf einem guten Weg und man kann ihr nur etwas mehr Aufmerksamkeit wünschen, die wir hiermit offiziell als gerechtfertigt befinden würden. Eine tolle Produktion!

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Daniel Leinen

Ich gehe auf ein Gymnasium in Nordrhein-Westfalen und interessiere mich sehr für Journalismus und Musik. Eine Kombination aus beiden und eine gute Chance Erfahrung zu sammeln ist für mich Dance-Charts. Ich bin froh Teil der Redaktion zu sein und schreibe vor allem über neue Songs und Alben, weil ich es sehr interessant finde, wie sich die elektronische Musik weiterentwickelt. Ich finde, dass jedes Genre, egal ob man es mag oder nicht, seine Existenzberechtigung hat. Denn diese Vielfalt ist das Schöne an der Musik.

Die Klangküche

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Betoko vs. Trans-X - Living On Video
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Nico Brey & Taylor Mosley - Touch the Sky
DJ Promotion |
Stimmungsvolle House-Vibes
Tavengo, Grey - Stay Away
DJ Promotion |
Syncopate Afterhours präsentiert:
AirDice feat. Frankie Balou - My Mind
DJ Promotion |
AirDice präsentiert:
25Boyz feat. Silky Sunday - Friend
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Blaikz - Summer Love (VIP Mix)
DJ Promotion |
Mental Madness präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares