Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Starke Piano Version

Musikvideo » Seven Lions & SLANDER & Dabin feat. Dylan Matthew - First Time (Acoustic)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Seven Lions & SLANDER & Dabin feat. Dylan Matthew – First Time (Acoustic)"First Time (Acoustic)" von Seven Lions & SLANDER & Dabin feat. Dylan Matthew.

Zum Ende des Jahres 2018 kollaborierten die Seven Lions mit SLANDER und Dabin um ihre Single “First Time“ zu veröffentlichen. Dylan Matthew, der Vocalist des Originals, steht in der am 18. Januar erschienen Akustik Version im Fokus. Ob uns diese Version des Tracks auch überzeugen kann, klären wir im Folgenden.


Anderer Fokus als im Original

Mit ihrem neuen Lied “Island“, für das sie mit Trivecta und Wooli zusammenarbeiteten und das von Nevve gefeatured wurde, starteten die Seven Lions dieses Jahr bereits stark. SLANDER sind in erster Linie bekannt für ihre Kollaboration mit NGHTMRE. Der Track trägt den Namen “Gud Vibrations“ – ein Name den sie auch für ihr kürzlich co-gegründetes Record Label nutzten. Das in Los Angeles gegründete Duo releaste bereits zwei bemerkenswerte Songs mit völlig anderem Sound: “Kneel Before Me“ und “You Don’t Even Know Me“. Das Duo ist gerade auf Grund ihrer “The Headbangers Ball“ Tour in Nordamerika unterwegs.

Dabin ist kein Fremder für eine Zusammenarbeit mit den Seven Lions, da er schon zuvor Songs auf Ophelia Records veröffentlichte und auch “Freesol“ von den Seven Lions remixte. Der in Toronto geborene DJ und Produzent hat auch vor kurzem seine neue Nummer “Altitude“, für die er mit Fytch zusammenarbeite, veröffentlicht. Dabin versucht bei seinen Shows auch Instrumente mit ein zu binden. Dylan Matthew übernahm auch schon zuvor in elektronischer Musik, wie “Alone“ von ARMNHMR & Nolan van Lith, die Vocals. Auch mit SLANDER arbeitete der Musiker schon für die Produktion “Without You“ zusammen.

Jetzt kommen wie zu “First Time (Acoustic)“. Das Lied ist ein Piano Version des Originals. Es paart klare, lebhafte Vocals mit der Piano Melodie. Ein kurzes Intro leitet die Produktion ein. Danach folgt die erste Strophe, die wie der Rest des Liedes von den angenehmen Piano Klängen begleitet wird. Die Akustik Version ist etwas ruhiger als das Original und setzt den Fokus klar auf die Vocals. Das Musikvideo zur Akustik Version zeigt Dylan Matthew, der die Nummer singt und am Piano begleitet.

Fazit: Die Akustik Version ist auf alle Fälle gelungen, auch wenn sie einen anderen Fokus setzt und den Track trauriger wirken lässt. Wir freuen uns auf weitere Singles dieser Art. Weiter so!

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Daniele Mastracci feat. Allegra Lusini - Quiero Cantar
DJ Promotion |
Suite Voyage Records präsentiert:
Calmani & Grey feat. ONIVA - Take Me Back
DJ Promotion |
KnightVision präsentiert:
Rockstroh & Sean Finn - Schmetterlinge
DJ Promotion |
Selfie Tunes präsentiert:
DJ Gollum & A. Spencer - In the Shadows 2k19
DJ Promotion |
Global Airbeatz präsentiert:
Floorfilla x Phatt Lenny - Anthem #4
DJ Promotion |
SHOONZ präsentiert:
Stockanotti - Amore Musica
DJ Promotion |
Stockanotti präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares