Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Psytrance mit orientalischen Elementen

Art Beatz & Yaano - La Di Dah

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Art Beatz & Yaano - La Di DahArt Beatz & Yaano - La Di Dah

DJs wie Armin van Buuren und Vini Vici haben mit so manchem Hit das Genre Psytrance in den letzten Jahren immer populärer gemacht. Die wirklich guten Produktionen sind unter Dutzenden immer schwerer heraus zu kristallisieren. Hier haben wir mal wieder einen empfehlenswerten Track, in den es sich lohnt rein zu hören: “La Di Dah“ von Art Beatz & Yaano ist eine treibende Club-Nummer geworden- verbunden mit orientalischen Sounds und prägnanten Vocals! 


La Di Dah

Seit etlichen Jahren ist der amerikanische Künstler Art Beatz aus Boston  für hochwertigen EDM bekannt. Seine Releases, ob Big Room oder Trap, setzen den Fokus auf clubtaugliche Arrangements. Der DJ und Produzent, der durch seine außergewöhnliche Gesichtsbemalung auffällt, hat schon an Songs für Künstler wie Jason Derulo, Nicky Minaj und David Guetta mit gearbeitet. Sein Release “Cobra Dance“ mit Fatman Scoop fiel bereits im letzten Jahr durch seine Mischung aus Moombahton in Kombination mit fernöstlichen Klängen auf. Sein einheimischer Kollege Yaano stammt aus Rhode Island und hat mit 18 Jahren begonnen, Tracks zu produzieren, die mit härteren Trap-Sounds überzeugen. 

So gesehen ist das Genre für beide Künstler Neuland, was man zu keiner Sekunde merkt. Der  Psytrance-Track startet mit seinem Main Part, dessen wiederholende Titelzeile von weiblichen Stimmen besungen wird. Daraufhin setzt der erste Drop ein, der mit variierenden Vocal Chops spielt und durch seinen wechselnden Rhythmus glänzt. Nun folgt erneut der orientalische Gesang, in Verbindung mit den passenden Instrumenten. Im zweiten Drop sticht der starke Lead Synth heraus, der die Komposition auf eigensinnige Art und Weise betont. Stark!

Fazit: “La Di Dah“ von Art Beatz & Yaano könnte der nächste Psytrance-Hit sein. Die Nummer hat mit einem tollen Spannungsaufbau und den orientalischen Elementen das Potenzial, auf Festivals bald rauf und runter zu laufen. Eine brandheiße Kollabo von zwei interessanten EDM-Künstlern!

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Die Musik war schon immer meine größte Leidenschaft, denn sie kann die verschiedensten Emotionen auslösen. Am Computer beschäftige ich mich mit eigenen Songs bzw. Mixing und spiele außerdem seit vielen Jahren Keyboard/Orgel. Jedes Genre hat etwas zu bieten, daher setze ich meinem Musikgeschmack keine Grenzen. Als freier Autor von dance-charts.de erfreue ich mich  daran, den Musikfans neue Singles und Alben vorzustellen.

Facebook

Die Klangküche

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Betoko vs. Trans-X - Living On Video
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Nico Brey & Taylor Mosley - Touch the Sky
DJ Promotion |
Stimmungsvolle House-Vibes
Tavengo, Grey - Stay Away
DJ Promotion |
Syncopate Afterhours präsentiert:
AirDice feat. Frankie Balou - My Mind
DJ Promotion |
AirDice präsentiert:
25Boyz feat. Silky Sunday - Friend
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Blaikz - Summer Love (VIP Mix)
DJ Promotion |
Mental Madness präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares