Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Energy

Welche Stars haben die Schule nie beendet?

10 Musiker, die die Schule abgebrochen haben

(Geschätzte Lesezeit: 5 - 10 Minuten)

10 Musiker, die die Schule abgebrochen habenAuch Capital Bra hat die Schule ohne Abschluss abgebrochen.

Es ist wohl der Traum eines jeden Kindes, nicht mehr zur Schule zu gehen und eine riesige Karriere zu starten. Es gibt Stars, denen genau das gelungen ist. Auch wenn es nicht sehr vernünftig ist, haben viele von ihnen die Schule abgebrochen, um sich voll und ganz auf ihre Karriere zu konzentrieren. Gerade als selbstständiger Musiker kann jedoch sehr viel schiefgehen und so sollte man immer einen Plan B parat haben. Doch manche Musik-Stars haben sogar ohne einen Schulabschluss eine Riesenkarriere gestartet. Im Folgenden wollen wir euch gerne zehn Star-Musiker vorstellen, die die Schule abgebrochen haben.


Miley Cyrus

Wir beginnen die Liste mit dem Pop-Star Miley Cyrus. Doch schon vor ihrer Musik-Karriere war sie bekannt. Sie spielte die Hauptrolle Hannah Montana der gleichnamigen Serie „Hannah Montana“. Aufgrund ihres Durchbruchs mit der Serie blieb dann schnell keine Zeit mehr für die Schule. Sie brach die Schule ab und bekam Einzelunterricht am Set. Aber ebenso schnell war auch die Zeit für den Einzelunterricht zu knapp und so machte die heute 26-Jährige nie einen Abschluss. Neben der Schauspielerei begann Miley irgendwann auch mit dem Singen. Im Verlauf ihrer Karriere wurde die Musik immer wichtiger und das Schauspielern spielte eine immer kleinere Rolle. Heute ist sie in erster Linie für ihr Musikvideo zu “Wrecking Ball“, das über eine Milliarde Mal aufgerufen wurde und weitere Songs wie “Malibu“ und “We Can’t Stop“ bekannt. Doch trotz dieser Riesenerfolge bereute sie es keinen Schulabschluss gemacht zu haben. Der Grund dafür ist jedoch etwas kitschig. In erster Linie ist sie nämlich traurig, dass sie nie einen eigenen Abschlussball hatte.


Sido

Der nächste Musiker auf unserer Liste ist Sido. Heute gilt er neben Bushido als Hauptgrund für die Etablierung von Deutschrap in der Musik-Szene. Er hat in den letzten Jahren immer wieder durch Lieder wie “Tausend Tattoos“ oder “Astronaut“ auf sich aufmerksam gemacht. Doch der heutige Vater hatte keine allzu einfache Kindheit. Bis zu seinem achten Lebensjahr lebte er gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester und seiner alleinerziehenden Mutter in Ost-Berlin. Anschließend ging es für die kleine Familie in den Westen Deutschlands nach Willingen, von dort aus kamen sie dann für neun Monate nach Lübeck, bis sie schließlich in West-Berlin landeten, wo Paul Hartmut Würdig, wie Sido mit bürglichem Namen heißt, die Bettina-von-Arnim-Oberschule (Gesamtschule) besuchte. Nach der elften Klasse brach er die Schule ab und beendete sie so mit dem Hauptschulabschluss. Die Ausbildung zum Kindergärtner, die er anschließend startete, brach er ebenfalls ab. Doch nach eigenen Aussagen ist er aufgrund von Drogenkonsum von der Schule geflogen. Doch egal aus welchem Grund er sowohl Ausbildung als auch Schule frühzeitig beendete, ein Vorbild ist er seinen Kindern auf diese Weise sicherlich nicht. Doch dafür ist er es auf seine eigene Art und Weise!


Capital Bra

Als nächstes kommen wir zu Capital Bra. Den Eindruck vom umstrittenen Rapper verbessert die Tatsache, dass er keinen Schulabschluss hat, natürlich nicht. Der Berliner-Rapper mit russischen und ukrainischen Wurzeln brach die Schule nämlich schon in der neunten Klasse ab. Zuvor musste er die Schule in seiner Jugend schon öfters aufgrund von Schlägereien wechseln. Heute ist er zumindest gemessen an der Anzahl der Nummer-eins-Hits der erfolgreichste Musiker Deutschlands. Sein erstes Album erschien 2016 und konnte sich im Gegensatz zu seinen fünf anderen Alben nicht in der Top 3 der offiziellen deutschen Album-Charts platzieren. Sein mit Abstand erfolgreichstes Album “Berlin lebt“ kletterte bis an die Spitze der Album-Charts und beinhaltet unter anderem die vier Nummer-eins-Hits “5 Songs in einer Nacht“, “Neymar“, “One Night Stand“ und “Berlin lebt“. Mit “Melodien“ folgte in Anschluss an die vier Tracks sofort der nächste Nummer-eins-Hit. In diesem Jahr konnte er durch seinen Streit mit Dieter Bohlen und dem anschließenden Release des Covers “Cherry Lady“ zu “Cheri Cheri Lady“ von Modern Talking extrem polarisieren.


Andreas Bourani

Das mag vielleicht viele überraschen, aber auch der “Auf uns“-Sänger Andreas Bourani gehört zu den Schulabbrechern. In der zwölften Klasse brach der damals noch nicht so bekannte Bourani die Schule ab, um professioneller Musiker zu werden. Das hat auch geklappt! 2014 wurde sein Track “Auf uns“ zur deutschen WM-Hymne. Der Track kletterte bis auf den ersten Platz der deutschen Charts und zählt auch heute noch zu den am häufigsten verkauften deutschsprachigen Songs überhaupt. Seit dem Release seines zweiten Albums “Hey“ kam jedoch nicht mehr sonderlich viel vom Star-Sänger. Lediglich als Feature-Artist auf Sidos Track “Astronaut“ konnte er 2015 noch einen Riesenerfolg feiern. Im selben Jahr war er auch als Coach in der Sendung „The Voice of Germany“ zu sehen. Doch spätestens seit 2017 als er in der Sendung durch Mark Forster ersetzt wurde, ist es still um den Sänger geworden. Ob in Zukunft noch ein Riesenhit vom Sänger erscheinen wird ist fraglich, doch sein Hit “Auf uns“ wird uns immer an den vierten WM-Titel der deutschen Fußballnationalmannschaft erinnern!


Katy Perry

Der nächste Musiker unserer Liste ist die US-amerikanische Sängerin Katy Perry. Obwohl Katy in einer streng christlichen Familie aufwuchs war sie in der Schule nie die bravste. Nach dem sie mehrfach negativ aufgefallen war wurde sie von der Schule suspendiert. Doch die Aktion, die das Fass zum Überlaufen brachte, ist ziemlich kurios. Denn Kylie flog durch sexuelle Gesten gegenüber einen Baum, den sie Tom Cruise nannte, von der Schule. Doch die Suspendierung scheint ihr nicht geschadet zu haben. 2008 gelang dem heutigen Superstar der Durchbruch mit “I Kissed a Girl“ und “Hot n Cold“. Beide Tracks entwickelten sich zu Welthits und gingen beide nicht nur in Deutschland bis an die Spitze der Charts. In den folgenden Jahren folgten weitere Welthits wie “California Girls“, “Firework“ oder “Roar“. In diesem Jahr lief ihre Single “Never Really Over“ in den Radios rauf und runter. Auch auf Spotify ist die Nummer mit 175 Millionen Streams ein Riesenhit. Wir werden in den nächsten Jahren vermutlich noch sehr viel vom US-amerikanischen Schulabbrecher hören.

Eminem

Marshall Bruce Mathers III alias Eminem hatte es in seiner Kindheit im Gegensatz zu vielen anderen Promis extrem schwer. So hatte er auch in der Schule seine Probleme. Aufgrund von etlichen Schulwechseln, die durch die Probleme seiner alleinerziehenden, jungen, drogensüchtigen und gewalttätigen Mutter ausgelöst wurden, wurde der junge Marshall als „der Neue“ in der Schule oft zum Mobbingopfer. Durch eine besonders schlimme Prügelattacke eines Mittschülers landete er sogar Mal für fünf Tage mit Hirnblutungen im Koma. Neben dem kurzzeitigen Koma erlitt er zwischenzeitlich auch Seh- und Gehörverluste. Die Schule brach er in der neunten Klasse mit 17 Jahren ab, da er sie zuvor schon zweimal wiederholt hatte. Doch schon mit 14 hatte er mit dem Rappen gestartet und so konzentrierte er sich nach der Schule voll und ganz auf seine Hip-Hop-Karriere. Bereits mit 20 hatte er seinen ersten Plattenvertrag. In der Zwischenzweit hatte er sich mit Aushilfsjob über Wasser gehalten. Sieben Jahre später gelang ihm dann auch der große internationale Durchbruch mit seinem Album “The Slim Shady LP“. Seine folgenden acht Alben kletterten bis in die Top 3 der deutschen Album-Charts. Heute ist er Grammy- und Oscar-Preisträger, laut dem Billboard-Magazin der erfolgreichste Musiker der 2000er-Jahre in den USA und vom Rolling Stone ernannter „King of Hip-Hop“.


Nena

Jetzt machen wir mit der deutschen Pop-Ikone Nena weiter. Ihr Nummer-eins-Hit “99 Luftballons“ von 1984 ist auch heute noch selbst jedem Kind ein Begriff. Doch auch Gabriele Susanne Kerner alias Nena hat die Schule frühzeitig abgebrochen. Die Star-Sängerin verließ kurz vor ihrem Abitur das Christian-Rohlfs-Gymnasium, woraufhin sie auf Wunsch ihrer Eltern eine Lehre zur Goldschmiedin absolvierte. Erstmals als Sängerin war sie in der Band The Stripes zu hören. Später gründete sie mit einem weiteren ehemaligen Mitglied der Stripes und weiteren Musikern die nach ihr benannte Band Nena. Mit der zweiten Single “99 Luftballons“ gelang der Gruppe dann auch sofort der erste Riesenhit und gleichzeitig auch der Durchbruch. Anschließend folgten viele Nummer-eins-Alben als Band und als Solo-Künstlerin. Noch heute ist die mittlerweile fast 60-Jährige als Sängerin aktiv. Zudem zählt sie mit weltweit 25 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschen Musikgeschichte.


Jay-Z

Rapper Jay-Z ist der nächste Musiker auf unserer Liste. Genau wie Eminem hatte auch er keine leichte Kindheit und wuchs bei seiner alleinerziehenden Mutter auf. Er brach seine Schullaufbahn jedoch aus einem ganz anderen Grund ab. Denn er beendete sie schon mit 13, da er das große Geld verdienen wollte. Doch Musik spielte dabei überhaupt noch keine Rolle. Er wollte sein Geld auf illegale Weise mit dem Verkauf von harten Drogen wie Crack verdienen. Doch irgendwie kam Shawn Corey Carter, so der bürgerliche Name des US-Amerikaners, noch auf die gerade Bahn, weshalb er heute Rapper, Familienvater, Unternehmer und Besitzer eines eigenen Plattenlabels ist. Elf seiner dreizehn Alben kletterten bis an die Spitze der US-amerikanischen Album-Charts. Zu seinen größten Erfolgen zählen “Run This Town“, “Empire State of Mind“ (beide 2009) und “Holy Grail“ (2013). Auch sein aktueller Track “Apeshit“ (2018)mit Beyonce als The Carters zählt zu seinen größten Erfolgen. Als Feature konnte er 2007 mit Rihannas “Umbrella“ einen Nummer-eins-Hit in Deutschland, den USA, dem Vereinigten Königreich und vielen weiteren Ländern auf der ganzen Welt landen.


Avril Lavigne

Avril Lavigne ist die nächste Schulabbrecherin mit der wir uns beschäftigen wollen. Schon in jungen Jahren war sie von Musik begeistert und so brachte sie sich bereits mit acht Jahren Gitarre spielen und mit zwölf das Klavierspielen bei. Die Privatschule, die sie in ihrer Jugend besuchte, legte einen besonderen Fokus auf die Schauspielerei und Musik. Doch schon mit 16 unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag, sodass für die Schule keine Zeit mehr blieb. Anschließend zog sie nach New York, um kurz darauf in Los Angeles zu leben und dort an ihrem ersten Album zu arbeiten. 2002 feierte sie dann mit ihrem ersten Album “Let Go“ große Charterfolge. Die folgenden beiden Alben “Under My Skin“ und “The Best Damn Thing“ gingen sowohl in Deutschland als auch in ihrer Heimat Kanada, den USA und vielen weiteren Ländern auf die Eins. Zu ihren größten Erfolgen zählen auch heute noch ihre Debüt-Single “Complicated“ und ihre Single-Auskopplung “Girlfriend“ aus dem dritten Album “The Best Damn Thing“. Ihre größten Erfolge liegen mit solchen Tracks vermutlich schon über zehn Jahre zurück. Heute lebt sie getrennt von ihren beiden Ex-Männern Deryck Whibley (2006-2009) und Nickelback-Frontmann Chad Kroeger (2013-2015) in LA und versucht mit ihrem 2019er Album “Head Above Water“ einen weiteren Riesenerfolg zu landen.


P!nk

Zu guter letzt wollen wir noch auf den Pop-Star P!nk zu sprechen kommen. Die Trennung ihrer Eltern verkraftete sie nie und so kam es schnell zu Problemen mit ihrer alleinerziehenden Mutter. Schon mit 14 begann sie regelmäßig Alkohol zu trinken und Drogen zu nehmen. Der endgültige Bruch zwischen Mutter und Tochter entstand als sie dann auch schließlich die Schule in der zehnten Klasse abbrach. Ihre Mutter warf sie mit 16 raus und Alecia Beth Moore, wie P!nk mit bürgerlichem Namen heißt, hielt sich kurzzeitig mit einem Job bei einer Imbisskette über Wasser. Kurz nach dem Bruch mit ihrer Mutter zog sie, in der Hoffnung ein Rockstar zu werden, nach Atlanta und gründete mit zwei anderen Mädchen die Band Choice, die sich jedoch auf Grund von musikalischen Differenzen 1998 schon wieder trennte. Im Frühjahr 2000 erschien ihr Debüt-Album “Can’t Take Me Home“, das auch in Deutschland chartete. Nur ein Jahr später kam auch schon zum Release ihres ersten Nummer-eins-Hits “Lady Marmalade“. In Form von “So What“ und “Just Give Me a Reason“ folgten 2008 und 2013 zwei weitere Spitzenreiter in den deutschen Charts. In diesem Jahr ist sie mit ihrem aktuellen Album “Hurts 2B Human“ überall zu hören.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Dimi Dynamite - Cat Lady
DJ Promotion |
Dimi Dynamite Records präsentiert:
B.Infinite vs. Chris Cowley feat. Linda Jo Rizzo - Come Back
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
P.I.X. feat. Will Church - Eyes Closed
DJ Promotion |
Pump It Suzi / Ultra präsentiert:
Danky Cigale & Sydney-7 - Boom Boom
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Glidesonic - Energy
DJ Promotion |
Glidesonic productions präsentiert:
TeCay - Enough For Me
DJ Promotion |
push2play music präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares