Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Überarbeitung des Haddaway-Hits

Hitverdächtiges Cover: 'Alvin Whitte- What Is Love'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

'Alvin Whitte- What Is Love"What Is Love" von 'Alvin Whitte.

Im Dezember 1992 veröffentlichte, der bis dahin unbekannte Sänger Haddaway, seine Dance-Single “What is Love“, die im weiteren Verlauf eine ganze Generation prägen sollte. Alleine in Deutschland, wo der Sänger auch zwischenzeitig lebte, erhielt die Single viermal Gold und einmal Platin und landete in den Jahrescharts 1993 auf Platz 1. Vor ein paar Jahren coverte Lost Frequencies die Single im Deep House-Gewand und konnte ebenfalls einen kleinen Hit landen. Nun hat der anonyme Produzent Alvin Whitte sich die Single nochmal vor genommen und eine hitverdächtige House-Nummer im Stil von Meduza gemacht. 


Alvin Whitte

Über Alvin Whitte ist bisher nicht wirklich viel bekannt. Der Produzent hält seine Identität weitestgehend anonym. Wer Informationen über ihn sucht, der wird enttäuscht. Das einzige was man über Alvin Whitte weiß ist, dass er bei dem Label und Youtubekanal  “Proximity“ unter Vertrag steht. Auch auf seiner Instagramseite findet man nichts nennenswertes, außer ein paar Posts, die zusammen das Cover von “What is Love“ ergeben. Was allerdings erkennbar ist: Alvin Whitte nimmt sich ein Beispiel an dem Trio Meduza, die vergangenes Jahr mit “Piece Of Your Heart“ einen der größten Dance-Hits gelandet haben. Auch über Meduza war zu Beginn nicht wirklich viel bekannt. Das änderte sich auch erst, als die ersten Festivals für Gigs anfragten.

What Is Love

Auch ansonsten klingt “What is Love“ wie eine Meduza-Produktion. Die Single zeichnet sich neben der gepitchten Stimme vor allem durch die tiefen House-Synths aus und ja, auch das erinnert wieder extrem stark an die Kompositionen von Meduza. Was anders klingt, ist vor allem das Thema ansich. Neben den aktuellen Trends, werden bei der Version auch ursprüngliche Elemente des Stücks hervorgehoben. So bleibt die Melodie grundliegend erhalten. Im Gegensatz zum Lost Frequencies-Cover von 2016, ist bei der Version von Alvin Whitte auch die eher düstere Stimmung des Originals übertragen worden, das die Single zu einem extrem authentischen Cover macht. Somit schafft es die Single dem zeitlosen Klassiker einen neuen Touch zu verleihen, der definitiv seine Reize mit sich bringt. Erschienen ist “What is Love“ mit der Unterstützung des Labels “Tastemaker“ bei “Proximity“, dessen Youtubekanal mit 8,5 Millionen Zuschauern, einer der weltweit größten für Elektronische Musik ist.
 

Fazit: Alvin Whitte lässt sich für seine Debütsingle vom Stil von Meduza inspirieren und zaubert ein Cover zu Haddaways Hit “What Is Love“ aus dem Hütchen. Die Single ist gezielt für die Masse gestaltet und bringt alles mit um ein Hit werden zu können, da sie extrem an die aktuellen Hits im  House-Genre angepasst ist.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 69% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Bert · Vor 4 Monaten
    Oje hätte anhand der Beschreibung irgendwie den Oberknaller erwartet... stattdessen wieder seichtes Deephouse mit verfremdeter Stimme (weil die Originalstimme sicher Kacke klingt).
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 4 Monaten
    Ich finde es ist ein misslungener billiger Abklatsch des immer noch sehr hörenswertes Original von Haddayway. Die 90er waren so gut, das diese Musik auch heute noch im Radio läuft
Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify