Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Support von Hardwell und Thomas Gold

Big Room-Banger: 'BonRen & NAEMS - Ryūjin'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

BonRen & NAEMS - Ryūjin"Ryūjin" von BonRen & NAEMS.

Wenn man Big Room -Sound aus Österreich sucht, dann sollte man unbedingt die Songs von NAEMS auschecken. Der DJ und Produzent, der mit bürgerlichen Namen Niclas Mischenthaler heißt, released bereits seit 2 Jahren regelmäßig Singles auf einem der weltweit gefragtesten Labels für Big Room, Electro House und Progressive House, auf “Revealed Recordings“.


NAEMS

Dafür das NAEMS nicht gerade zu den bekanntesten DJs und Produzenten gehört ist er seit Jahren extrem gefragt. Seit 2018 veröffentlicht der Österreicher regelmäßig Singles auf Hardwells Label, “Revealed Recordings“. Das kommt nicht von ungefähr, denn Labelboss Hardwell war neben Avicii seine Hauptinspirationsquelle. Angefangen mit produzieren hat NAEMS bereits 2011, jedoch übte er 7 Jahre, bis seine Singles perfekt waren. Sein erstes Release ging dann 2017 gemeinsam mit Flaremode und Marwek, auf dem eher unbekannten Label “Illuminatiam Records“ an den Start. Mit seiner zweiten Single “Airavata“ ging für NAEMS dann ein Traum in Erfüllung, denn er schaffte es 2018 zum ersten Mal mit einem Release nach “Revealed Recordings“. Dort folgten im selben Jahr noch 4 weitere Releases, letztes Jahr waren es sogar 6. Gerade in Asien ist seine Musik mittlerweile sehr gefragt. In letzter Zeit spielte NAEMS unter anderen Gigs in China, Thailand und Japan. Supported wurden seine Singles neben Hardwell auch von David Guetta und Nicky Romero.

Ryūjin

Für “Ryūjin“, NAEMS erste Veröffentlichung in 2020, bekommt er Hilfe von BonRen aus Argentinien, der eigentlich bei “Madox Recordings“ zuhause ist und dort auch als A&R arbeitet. Zusammen haben die beiden DJ- und Producer-Talente einen Big Room-Banger herausgebracht, der sofort bei DJ-Größen wie Hardwell und Thomas Gold gefallen konnte. Die Single fängt bereits am Anfang mit einer starken Big Room-Kick an. Durch den relativ früh einsetzenden Break, wird dem Hörer sofort klar, wofür die Single hauptsächlich gemacht ist, für die großen Bühnen auf den Festivals. Für die Abwechslung setzt ein melodischer Vocal-Part zwischen den beiden Drops ein, der dafür sorgt, dass “Ryūjin“ auch bei den Hörern auf den Streamingplattformen nicht gänzlich vorbei geht.

Fazit: Mit BonRen und NAEMS haben sich zwei junge DJs und Producer zusammengetan und eine festivalreife Big Room-Nummer geschraubt, bei der es sowohl nicht an Power-Sound als auch nicht an Vocal-Parts fehlt. Starke Nummer!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify