Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

ENDLICH!

Nach 10 Jahren: Pendulum veröffentlichen Doppel-Single

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Nach 10 Jahren: Neue Pendulum-Musik schon nächste WocheNeue Pendulum-Songs sind auf dem Weg.

Über zehn Jahre ist es nun her, seit das letzte Pendulum-Album “Immersion” erschienen ist, das sich seinerzeit mit Platin-Auszeichnung 35 Wochen in den britischen Charts hielt und sogar zeitweise auf Platz eins ging. Bekanntermaßen umfasst Warner Musics Plattenvertrag mit der Band, die sich 2012 auflöste und 2016 wieder vereinte, ein weiteres Studioalbum. Nun hat sich seit 2012 vieles getan: Der Leadsänger und kreative Kopf der Band Rob Swire ist nicht mehr so überzeugt von EDM wie noch vor acht Jahren, als er mit seinem Projekt Knife Party tourte und einige ehemalige Mitglieder sind nicht mehr in die neue Formation zurückgekehrt. Inzwischen tourt die Band, die inzwischen nur noch aus den drei Mitgliedern Rob Swire, Gareth McGrillen und El Hornet besteht, als “Pendulum Trinity” durch die Weltgeschichte und hat mit einiger neuer Musik auf sich aufmerksam gemacht. Am 17. September, also schon Ende der Woche wird die neue Doppel-Single "Nothing for Free / Driver" erscheinen!


Neue Musik im Anmarsch

Bereits vor anderthalb Jahren berichteten wir, dass Rob Swire die Produktion neuer Pendulum-Musik in Angriff nahm. Das damals angekündigte Remix-Album “The Reworks” erschien pflichtgemäß 2018, woraufhin es wieder etwas stiller um die Gruppe wurde. Der Sänger bestätigte auch Gerüchte um das vertragsgemäße vierte Pendulum-Album, kündigte jedoch an, es wahrscheinlich in mehrere EPs aufteilen zu wollen. Letztlich verkündete die Band im Sommer 2019, sich als Pendulum Trinity neu zu formieren. Seitdem fanden mehrere neue Songs ihren Weg aus den Liveauftritten der Band ins Internet. In Interviews betonte Rob Swire seither immer, dass es ihm schwer fallen würde, geeignete neue Musik als Pendulum zu veröffentlichen, da die Erwartungen an die Gruppe nach zehn Jahren ins Unermessliche gestiegen seien - ein Problem, dass die Swedish House Mafia sicherlich ebenfalls nur zu gut kennt, immerhin wartet man hier ebenfalls schon seit anderthalb Jahren auf die versprochene neue Musik, aber das nur am Rande.

Mitte August dieses Jahres leakte eine russische Fanseite der Band auf dem sozialen Netzwerk VK.com das Cover neuer Pendulum-Musik und das Erscheinungsdatum am 18. September. Das Artwork und die weiteren Informationen fanden ihren Weg auf Reddit, wo beides heiß diskutiert wurde. Obwohl das Coverart so gar nicht nach Pendulum aussah, stellte sich nun heraus, dass der Leak völlig richtig lag. Tatsächlich wurde das Cover sogar von Pendulums Mastermind Rob Swire persönlich designed. Vergangene Woche posteten die offiziellen Social-Media-Kanäle der Band erste unkommentierte Preview-Bilder, die den äußersten Ring des aus konzentrischen Kreisen stilisierter Raketen und Herzen bestehenden Coverarts zeigten, wenige Tage darauf auch den lateinischen Text “militat omnis amans, amantium irae amoris integratio est”, der in die Grafik eingearbeitet ist. Dabei handelt es sich um zwei Zitate aus den “Amores” des römischen Dichters Ovid, die so viel bedeuten wie “Jeder Liebende leistet Kriegsdienst”, und “Die Streitigkeiten der Liebenden sind die Erneuerung der Liebe.” Inzwischen wurde der nächste Ring des Coverarts hochgeladen. Zu Beginn dieser Woche bestätigte Rob Swire auf Twitter, dass die Veröffentlichung neuer Pendulum-Musik innerhalb der folgenden zwei Wochen bevorstünde.

Wie am 14. September bekannt wurde, werden am Donnerstag den 17. September die beiden Songs “Driver” und “Nothing for Free” als Doppel-Single veröffentlicht werden.Gerade “Nothing for Free” wird man ein gewisses Hitpotential nicht absprechen können, besonders wenn man bedenkt, wie gierig die nicht gerade kleine Fanbase der Band seit inzwischen zehn Jahren nach neuer Musik lechzt. Wir haben euch Previews der Songs eingebunden und halten euch hier auf dem Laufenden.

Update vom 15. September:

Am 17. September um 1 Uhr deutscher Zeit wird im Rahmen der australischen Talkshow Triple J's Breakfast Show die offizielle Premiere von "Driver" mitsamt eines exklusiven Interviews mit Rob Swire erfolgen, während "Nothing for Free" um 20 Uhr deutscher Zeit in der Annie Macs Radio Show im britischen BBC Radio One seine Premiere feiern wird. Zeitgleich mit den Premieren werden beide Songs auf sämtlichen digitalen Downloadplattformen freigeschaltet. Das offizielle Musikvideo zu "Nothing for Free" wird am Freitag den 18. September um 13 Uhr deutscher Zeit auf YouTube vorgestellt. 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Maximilian Wild

Ich bin Jurastudent und bereite mich derzeit auf mein Staatsexamen vor. Meine Interessenschwerpunkte liegen im Bereich des geistigen Eigentums, das sich mit meinem ausgeprägten Interesse für Musik trifft. Für Dance-Charts.de verfasse ich hauptsächlich Nachrichten, Kommentare und Kolumnen, die sich mit aktuellen Entwicklungen der Szene befassen. Ich favorisiere kein Genre besonders, sodass sich in meinen Playlisten bunte Mischungen aus Tech House, Hardstyle und EDM finden. Mein absoluter Lieblingsact ist allerdings das deutsche House-Duo Claptone.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify