Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Herausragender Dance-Pop aus Norwegen

KREAM feat. ZOHARA - Water

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

KREAM feat. ZOHARA - Water"Water" von KREAM feat. ZOHARA.

2020 ist ein erfolgreiches Jahr für das norwegische Electro-Pop-Duo KREAM. Gerade erst haben sie ihre langersehnte Kollaboration mit Steve Aoki „LIES“ veröffentlicht, die bereits mehrere Millionen Streams erzielen konnte, da erscheint auch schon die nächste Single des unaufhaltsamen Duos. Für „Water“ haben sich die Zwei mit der aus Israel stammenden Pop-Sängerin ZOHARA zusammengetan, die man unter anderem von Gryffins „Remember“ kennen könnte. Die mehr als gelungene Zusammenarbeit möchten wir im Folgenden für euch auswerten, nachdem wir noch einmal genauer auf die Interpreten eingegangen sind.


KREAM

Als das wohl gefragteste Produzenten-Duo Norwegens sind KREAM schon lange keine Unbekannten mehr. Erst kürzlich haben sie den beeindruckenden Meilenstein von 400 Millionen Streams auf ihre Singles und Remixes erreichen können – und das nach einer gerade mal 4-jährigen, steilen Karriere. KREAM setzt sich aus den Brüdern Daniel und Markus Slettebakken zusammen. Die Beiden heben sich durch ihr authentisches Songwriting und unerreichtes musikalisches Können von der breiten Masse ab. Mit Songs wie „Go Somewhere“, „Deep End“ oder „Decisions“ begeistern sie weltweit eine riesige Fangemeinde, die der mitreißenden Kombination aus UK Dance, Electro-Pop und House nicht widerstehen kann.

Water

„Water“ wird ab der ersten Sekunde von tiefen, druckvollen Kickdrums angetrieben, die dem Song eine fast unwiderstehliche Tanzbarkeit verleihen. Ein dynamisches Klavier dient als Basis für ZOHARAs hitverdächtige Vocals, deren orientalischer Touch dem Song eine einzigartige, verführerische Note verleiht. Im Chorus überzeugt „Water“ mit besonders eingängigen Toplines, während sich die Nummer allmählich zum Drop hin steigert. Hier offenbart sich eine noch clublastigere Seite des Tracks, die kraftvollen Synths erinnern an das Sounddesign von Tech-House. Dazu ertönen tief-gepitchte Vocal-Chops und groovige Percussions.

Fazit: KREAM haben mit ihrem unnachahmlichen Stil erneut ein echtes Dance-Pop-Juwel erschaffen, das die hitverdächtigen Pop-Vocals von ZOHARA mit einer gekonnten Clubtauglichkeit kombiniert. „Water“ sowohl produktions- als auch Songwriting-technisch auf ganzer Linie, sodass wir die nächste KREAM-Single schon jetzt kaum noch erwarten können.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 84.33% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Max · Vor 29 Tagen
    Kann mich dem Beitrag nur anschließen, klasse Single
Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify