Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Follow-Up zu “Everlasting“

NOOMA - Concrete People

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

NOOMA - Concrete People "Concrete People" von NOOMA.

Vor etwa drei Monaten brachten die österreichischen EDM-Stars Harris & Ford einen Track gemeinsam mit dem Newcomer NOOMA auf den Markt. Der Song mit dem Namen “Everlasting“ konnte dabei insgesamt über 1,5 Millionen Streams machen, was für NOOMA der bisher größter Erfolg war. Deshalb folgt mit “Concrete People“ nun auch eine mindestens genauso starke Follow-Up-Single, die vor allen den Leuten gefallen wird, die auch “Everlasting“ mögen.


NOOMA

NOOMA ist ein talentierter Produzent, der sich bereits in jungen Jahren in einem musikalischen Umfeld bewegte. Daher verliebte er sich auch bereits sehr früh in das Produzieren. Nach einer jahrelangen Entwicklung schickte er schließlich letztes Jahr seine Debütsingle “On The Dancefloor“ auf “Smash the House“ ein, die auch, dank Hilfe der Labelchefs Dimitri Vegas & Like Mike, mit einer halben Millionen an Spotify-Streams ein kleiner Festival-Hit wurde. NOOMAs Sound kann man dabei, sowohl bei “On The Dancefloor“, als auch bei eigentlich fast allen anderen Tracks, als futuristischer Big Room-EDM, der mit einigen Einflüssen aus dem Trance kombiniert wird, beschrieben werden. Auch im von David Guetta und MORTEN erschaffenen Genre Future Rave, ist der Produzent aus Singapur tätig.

Featured Track (Werbung)

Conrete People

Mit “Concrete People“ hat der Newcomer nun eine Single auf den Markt gebracht, die man als Follow-Up zu “Everlasting“, dem bisher größten Hit des Singapurers, bezeichnen kann. Genau wie den Vorgänger kann man auch “Concrete People“ als solide Mischung aus Pop und Festival-EDM bezeichnen, da sowohl ein melodisches Vocal, als auch ein powervoller Drop bei der Psy-Bounce-Nummer vorkommt. Auch bei den Drops selber gibt es noch eine Steigerung: Während der Erste aus einem Vocal und dem Refrain besteht, kommt der Zweite durch eine Lead-Melodie, die Ähnlichkeiten zum Progressive House aufweist, durch den Bounce-Sound aber ein eine komplett andere Richtung geht noch kräftiger daher.

Fazit: Mit “Concrete People“ hat NOOMA nach “Everlasting“ die nächste starke Psy-Bounce-Single auf den Markt gebracht. Durch die eingängigen Vocals und den fröhlich-knallenden Sound wird der Newcomer auch ohne die Hilfe von Harris & Ford auf einige Streams kommen. Top-Track!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 40% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version