Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Deutschsprachiger Deep-House

Musikvideo: 'ODELIAH - Am Ende schreib ich'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

ODELIAH - Am Ende schreib ich"Am Ende schreib ich" von ODELIAH.

In den letzten Jahren hat sich inzwischen die deutschsprachige EDM-Szene in verschiedenen Subgenres etabliert, ohne dabei peinlich und schlagerhaft zu wirken. Eine weitere Künstlerin und ihre neue Single möchten wir euch nun vorstellen: Die Rede ist von ODELIAH. Die Newcomerin hat am 12. November ihre zweite Single “Am Ende schreib ich“ veröffentlicht. Dies könnte unserer Meinung nach der nächste große Hit in den deutschen Charts werden, daher möchten wir euch den außergewöhnlichen Song wärmstens ans Herz legen.


ODELIAH

Aber bevor wir näher auf “Am Ende schreib ich“ eingehen, möchten wir uns zuallererst der Interpretin dahinter widmen: Hinter ODELIAH steckt eine junge aufstrebende Musikerin, die in der Ukraine geboren und groß geworden ist. Für Musik hat sie sich neben dem Tanzsport schon immer leidenschaftlich interessiert, hat sie doch jahrelang in den eigenen vier Wänden ihr Stimmtalent weiterentwickelt. Nicht nur mit ihrem stimmlichen Talent, sondern auch durch harte Arbeit entstanden in einem schlecht beleuchteten Kellerstudio in der Nähe Berlins die ersten professionell produzierten Tracks. Im August dieses Jahres erschien schließlich die Debütsingle von ODELIAH namens “Lass Los“. Der eingängige Dance-Track, in dem die Sängerin vom Loslassen nach einer zerbrochenen Beziehung singt, konnte sich schnell in mehreren Spotify-Playlists platzieren. Auch ein hochwertiges Musikvideo wurde dazu gedreht, welches auf YouTube inzwischen nicht mehr weit von fünfstelligen Clicks entfernt ist.

Featured Track (Werbung)

Am Ende schreib ich

Mit ihrer zweiten Single “Am Ende schreib ich“, die erneut vom Musikproduzenten KAM produziert worden ist, knüpft ODELIAH nahtlos an ihr Debüt an. Die Künstlerin verzaubert uns hier erneut durch ihre einzigartige Stimme, die an den richtigen Stellen mit Autotune-Effekten unterlegt worden ist. In den Lyrics geht es um die Beziehung und den digitalen Kontakt zwischen zwei Menschen, die nur scheinbar nicht einander brauchen und doch nicht ohne den anderen können. Der poetische Songtext wurde mit einer eingängigen Melodie kombiniert, welche die Zuhörer*innen sowohl in den Strophen als auch im Topline-Refrain vom ersten Durchgang an begeistern. Das zeitgemäße Deep-House-Gewand gefällt durch sein entschlacktes Arrangement, in dem prägnante Synths neben einer treibenden Bassline und einer druckvollen Bassdrum im Fokus des dreiminütigen Uptempo-Songs stehen.

Fazit: Mit “Am Ende schreib ich“ hat ODELIAH nach ihrer Debütsingle erneut einen starken Track am Start, der sich sowohl in Sachen Lyrics und Produktion auf dem Niveau nationaler Stars bewegt. Der melancholische Deep-House-Song wird sich nicht zuletzt durch ODELIAHs traumhafte Stimme in den Playlists von Fans aktueller Musik wiederfinden. Auch ein malerisches Musikvideo wurde bereits zum Song gedreht, schaut unbedingt mal rein!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 67% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases - die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version