Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Sommerlicher UK-House-Track

MENTIS - This Ain‘t Real

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

MENTIS - This Ain‘t Real"This Ain‘t Real" von MENTIS.

Letztes Jahr konnte MENTIS mit seiner Debütsingle “Excuses“ gleich einen der Dance-Sommerhits landen, den man in fast jeder Bar oder Diskothek nahezu kaum verpassen konnte. Passend dazu hat das Dance-Projekt etwa ein Jahr später mit “This Ain’t Real“ nun die Follow Up-Single auf den Markt gebracht. Genau wie der Vorgänger ist auch das zweite Release von MENTIS wieder eine mehr als sommerliche Dance-Single. Wir zeigen euch, warum sie auch ähnlich erfolgreich wie “Excuses“ werden könnte. 


MENTIS

Über das Projekt MENTIS selbst ist nicht viel bekannt. Klar ist nur, dass sich hinter MENTIS ein DJ und Produzent versteckt, der wortwörtlich mit einer Löwenmähne als Gesicht auftritt. Seine größten Erfolge konnte er bisher in UK einfahren. Der letztjährige Sommerhit "Excuses" konnte es dort bis in die Top 40 der offiziellen Charts schaffen und wurde bis heute über 20 Millionen Mal gestreamt, wobei ebenfalls die größte Hörerschaft dabei aus UK kommt. Einer dieser Hörer war auch der Star-DJ Sigala, der MENTIS daraufhin als Support für seine Show im Ministry Of Sound in London buchte. Durch die Erfolge durfte MENTIS außerdem kurze Zeit später Remixe für Stars wie James Arthur veröffentlichen. Sein Hit "Excuses" selber wurde außerdem von weiteren DJ-Größen geremixt.

Featured Track (Werbung)

This Ain’t Real

Genau wie "Excuses" ist auch die zweite Single von MENTIS “This Ain’t Real“ eine sommerliche UK-House-Nummer im Stil von Joel Corry oder Sigala, die wie der Vorgänger mit satten Piano-Sounds und einer harmonischen weiblichen Stimme glänzen kann. Außerdem bleibt einem der Refrain schon nach einmaligem Hören gut im Kopf, sodass der Mitsing-Faktor bei “This Ain’t Real“ durchaus hoch ist. Auch Spotify, Amazon, Apple & Co. haben dies erkannt und die UK-House-Nummer direkt in insgesamt 20 offiziellen Playlists unterstützt. Für seine Produktion hat sich MENTIS außerdem ein starkes Songwriter-Team, bestehend aus Georgia Ku (Martin Garrix, Felix Jaehn, Robin Schulz), Gez O’Connell (MEDUZA, Kygo, Dua Lipa), Lewis Thompson (Joel Corry, David Guetta) und Max Wolfgang (Ed Sheeran, Nico Santos, Alesso) mit ins Studio geholt.
 

Fazit: Mit “This Ain’t Real“ möchte MENTIS an seinen Kickstart-Erfolg “Excuses“ anknüpfen. Dafür hat er mit den gefragtesten Songwritern Englands zusammengearbeitet. Wir glauben, dass sich die Anstrengungen gelohnt haben, denn “This Ain’t Real“ kann absolut mit dem Vorgänger mithalten. Wir glauben, dass dieser UK-House-Track ähnlich steil gehen kann wie der Vorgänger “Excuses“ und einer der Spätsommerhits 2022 werden könnte!

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 12 Tagen
    Hit verdächtig
Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version