Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Chocolate Puma feat. Kris Kiss - Step Back

Der Track “Step Back“ von dem niederländischen Duo Chocolate Puma machte in letzter Zeit große Wellen. Vor allem durch ein Mash-Up von Fedde Le Grand wurde die Nummer enorm oft in den verschiedensten Live-Sets und Podcasts großer DJs gespielt. Die Nummer erschien bereits am 24. März bei Laidback Luke’s Label Mixmash Records. Außerdem ist sie auf der kommenden Club Sounds Vol. 70 Kompilation vertreten.

 

Chocolate Puma

Von dem Duo Chocolate Puma könnte man durchaus schon einmal etwas gehört haben. Die zwei Produzunten dahinter trafen sich 1991 das erste Mal bei einem Radio Sender. Seit dem produzieren sie gemeinsam Musik. Der Name Chocolate Puma entstand allerdings erst eine ganze Zeit später. Die erste Single unter diesem Namen erschien im Jahr 2001 und hieß “I Wanna Be U“. Seit dem haben sie eine ziemlich erfolgreiche Karriere zurückgelegt. In den letzten Jahren arbeiteten die beiden Produzenten bereits mit Projekten wie Firebeatz, Bingo Players, Gregor Salto oder Sunnery James & Ryan Marciano zusammen. Wer Interesse hat kann auch einmal bei ihrer Website vorbeischauen. Dort gibt es ein paar praktische Tipps für alle Produzenten.

 

“Step Back“ – moderner und gleichzeitig etwas deeper Sound

Bei “Step Back“ gibt es viele einzelne Aspekte die herausstechen. Es beginnt alles bei den Vocals von Kris Kiss. Er singt nicht, sondern er rappt. Das passt hier jedoch sehr gut in das Thema, da er einen ganz speziellen britischen Akzent hat. Das macht die Nummer irgendwie sympathisch. Hinterlegt sind diese Vocals mit einem Piano, ein paar Flächen und einem Pluck Sound. Der Mainpart erinnert eher an aktuelle Deep House Produktionen wie z.B. von Oliver Heldens. Trotzdem ist die Nummer recht schnell aufgebaut. Dieser deepe Part zieht sich dann eine ganze Weile hin.

Außerdem merkt man ziemlich deutlich, wo die Ursprünge des Duos Chocolate Puma sind. Die Audio Qualität dieser Nummer ist nämlich im Vergleich zu anderen Produktionen enorm gut. Hier sind Vocalpart und Mainpart genau abgegrenzt. Jedes Instrument im Mainpart ist außerdem anständig abgemischt und wurde beim Mastering nicht komplett ans Limit gefahren.

Chocolate Puma feat. Kris Kiss - Step Back

 

Fazit: “Step Back“ ist mal etwas anderes. Wer mit diesem Sound etwas anfangen kann der hat sich die Single sicherlich bereits gekauft. Für den großen Mainstream gibt es bekanntlich bald die Club Sounds Vol. 70 Compilation

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares