Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


20
Jan
2015

Etwas anderer Progressive House

Swanky Tunes - Wherever U Go (feat. Pete Wilde)

Das russische Produzenten-Trio Swanky Tunes wurde durch ihre vielen Progressive House Produktionen bekannt. Jetzt veröffentlichten sie eine weitere Nummer aus diesem Genre. “Wherever U Go“ nennt sich der Track. Er erschien auf ihrem eigenen Imprint namens Showland. Aktuell lässt sich “Wherever U Go“ nur über Beatport beziehen. Die Vocals kommen von dem Sänger Pete Wilde.

Swanky Tunes

Den Namen Swanky Tunes werden viele Progressive House Anhänger mit ziemlicher Sicherheit kennen. Im Jahr 2014 hat das russische Trio ein paar sehr erfolgreiche Tracks hingelegt. Dazu zählt vor allem ihr Release “Fire In Our Hearts“. Die Nummer ist bei Revealed Recordings erschienen und schnell in die Beatport Charts aufgestiegen. Außerdem hat auch ihr Edit zu Arston’s “Star Warz“ eine kleine Welle gemacht und gilt als Geheimwaffe. Ihr Release “Get Down“ zusammen mit Vigel war das Erfolgreichste von allen. Die Nummer ließ sich in mehreren Festival Sets von großen Namen wiederfinden. Ihre Progressive House Produktionen bestechen vor allem durch ihren einzigartigen Sound. Swanky Tunes haben in letzter Zeit oft einen ganz eigenen Stil gefunden.


“Wherever U Go (Pete Wilde)“ – Swedish House Mafia Stil

Beim ersten Hören erinnern die Vocals bei dem Track sofort an alte Swedish House Mafia Tracks. Die Vocals von Sänger Pete Wilde erinnern sofort an diesen Namen. Gleichzeitig sind die Vocals ein starker Punkt in der Produktion. Damit sammelt “Wherever U Go“ schon einmal eine Menge Pluspunkte. Im Arrangement geht es noch weiter mit den Besonderheiten. Die Lead wirkt ein bisschen Kreischend und schreiend. Das führte zuletzt “Payback“ von Steve Angello und Dimitri Vangelis & Wyman zu einem enormen Erfolg. Es ist irgendwas an diesem Element, das einfach großartig ist. Hier merkt man schnell, dass die Nummer wie geschaffen für große Events und Festivals ist. Der Mainpart hat eine Menge Energie. Das liegt an dem ständig hörbaren Bass, der zwischen den Kicks vor sich hin rollt. Dieses Stilelement wird zwar etwas öfter benutzt, aber es verfehlt nur sehr selten seine Wirkung. Bei “Wherever U Go“ trifft es genau ins Schwarze.

Swanky Tunes - Wherever U Go (feat. Pete Wilde)

Fazit: “Wherever U Go“ ist eine unglaublich gute Progressive House Produktion, bei der die Vocals fast am besten sind. Pete Wilde und Swanky Tunes scheinen hier sehr gut zusammengearbeitet zu haben. Eine klare Empfehlung für alle Progressive House Fans.

 



Mehr zum Thema: Swanky Tunes
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version