Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 11. December 2016

USER-AREA LOGIN


02
Aug
2015

"We The Generation 2015" Word Tour

Rudimental: Drei Konzerte in Deutschland

Am 18. September kommt das neue Album der britischen Band Rudimental. Nur elf Tag nach der Veröffentlichung von „We The Generation“ startet dann die große Welttournee. Nachdem die ersten Konzerte dann in den USA und dem Vereinigten Königreich stattfanden, gibt es im November gleich drei Termine in Deutschland. Am Freitag den 13. November ist die Drum & Bass Gruppe im Astra in Berlin zu Gast. Am Montag den 16. November beschallen sie die große Freiheit in Hamburg und am darauffolgenden Dienstag den 17. November spielen sie in der Live Music Hall in Köln. Vor wenigen Tagen hat der Ticketvorverkauf begonnen, die Show in London ist bereits ausverkauft.

 

Das nächste Album

Rudimental ist nicht irgendeine Band, sie ist eines der Prachtexemplare der britischen Dance Szene. An der Grenze zwischen Rock, Pop und elektronischen Klängen mischen die vier Engländer seit fünf Jahren von Clubs über Festivals bis zu Konzertsälen jede Bühne auf die es so gibt. Ursprünglich mit DJ Sets gestartet, machen sie diese jetzt nur noch sporadisch wie jüngst beim Berlin Festival.

Mittlerweile liegt der Fokus mehr auf der Liveshow, auch das nächste Album ist definitiv mehr in die Richtung gerichtet. Schon der erste Vorbote, eine zweite, Drum & Bass Version der Kollaboration mit Ed Sheeran, „Bloodstream“ erschien im Frühling. Mittlerweile sind noch vier weitere Singleauskopplungen dazugekommen, die Letzte ist die Leadsingle „I Will For Love“ mit Gesang von Will Heard. In jedem Fall wird es spannend um den Longplayer „We The Generation“.

 

Eine wahnsinnige Liveshow

Wer Rudimental Live sieht bekommt definitiv nicht das geboten, was er von den meisten elektronischen Acts kennt. Drei der vier Mitglieder der Band spielen wahlweise Synthesizer, E-Gitarre oder Drumpads, DJ Locksmith macht als MC eine gute Figur. Doch erst richtig spannend wird die Show durch die Live Sänger, vermutlich werden Anne-Marie und Will Heard die Tour begleiten, wie sie es auch in der Vergangenheit öfter taten. Außerdem darf man sich auch auf echte Instrumente freuen, einen echten Schlagzeuger, einen Trompeter und einen Saxophonisten sowie noch weiter Background Sänger.

Die Menge wird abgehen, wenn die Drum & Bass Drops einsetzen, sie wird mitsingen, wenn die eingängigen Texte gesungen werden. Es wird ein helles Lichtspektakel geben und weniger wie ein Rave sein als mehr wie das Konzert einer echten Rock Gruppe. Natürlich werden alle Musiker auf der Bühne einen enormen Spaß haben und die absurdesten Tänze vollführen. Rudimental bringen das gewisse bisschen Extravaganz in die elektronische Musikszene, ihre Konzerte sind der Schnittpunkt zur Popkultur des Mainstreams.

Fazit: Wer auf gute Liveperformances steht und offen ist für etwas anderes als das übliche EDM Event, der wird auf einem der drei Konzerte der „We The Generation 2015 World Tour“ von Rudimental einen genialen Abend erleben. Tickets für Berlin, Hamburg und Köln sind ab jetzt auf der Webseite der Band verfügbar

Rudimental Drei Konzerte in DeutschlandBild: facebook.com/RudimentalUK

 

 



Mehr zum Thema: Rudimental
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version