Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


17
Feb
2016

Aus den 90ern in die Jetzt-Zeit

Rob & Chris - Zeitmaschine

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir über ein Rob & Chris Release ("Wir brauchen Bass") berichtet. Nun folgt gleich die nächste Veröffentlichung. "Zeitmaschine" lautet der Titel und folgt ganz dem Style und Genre einer "Superheld" aus dem Jahr 2009. Pop-Dance mit einer Portion Schlager und einer Prise Progressive House werden hier zusammengewürfelt und mit sehr guten Vocals garniert. Heraus kommt ein ganz eigener Style, der unverkennbar mit Rob & Chris in Verbindung gebracht werden kann. On Top gibt es dieses Mal sogar einen 90er Jahre Dance-Mix, der klingt - passend zu Thema - als wäre er mit einer Zeitmaschine in die Jetzt-Zeit transportiert worden.

Rob Chris Zeitmaschine


Rob & Chris

Es ist mittlerweile über sechs Jahre her das Rob Mayth und DJ Neo alias Rob & Chris mit "Superheld" und "Wahnsinn" ihre beiden größten Club Hits hatten. Abstammend aus der Hands Up und der Hardstyle Szene der ersten Hälfte der 00er Jahre (Stichwort: Blutonium Records) hatten die beiden sich 2009 formiert um Großraumdiskotheken-House in Kombination mit Pop-Dance zu produzieren. Seither haben sie nahezu jährlich neue Songs veröffentlicht. Nachdem sie zwischenzeitlich sogar wieder in Richtung Hands Up zurückgingen, sind sie seit einiger Zeit wieder im Mainstream House am Durchstarten. Mit energiegeladenen Bootlegs von Klassikern wie "Explode", "Barbie Girl", "Internet" oder auch "Kernkraft 400" schenken sie regelmäßig ihren Fans interessante Mixe und MashUps. Zuletzt ging die "Wir brauchen Bass" an den Start. Nun folgt im direkten Anschluss "Zeitmaschine".


Zeitmaschine - aus den 90ern in die Jetzt-Zeit

Das Original der "Rob & Chris - Zeitmaschine" haben wir in der Einleitung schon kurz skizziert. Wer auf kommerziellen Pop-Dance-House steht, sollte sich hier wohlfühlen. Im Mittelpunkt stehen die deutschen Vocals und die markante Hookline, welche sich dem Progressive House zuzuschreiben lässt. Warme Piano-Sounds unterstützen die Female-Vocals und schnell - ganz auf den Spuren einer "Superheld" - macht sich ein Mitsingfaktor breit. Alles in allem klingt der Track sehr gut und kann durchaus für gute Laune sorgen. Alternativ kann man auch auf den Uplink Remix zurückgreifen, der stilistisch in eine ähnliche Richtung wie der Original Mix geht und ebenfalls empfehlenswert ist.

Als kleines Highlight und Hommage an die 90er Jahre haben Rob & Chris einen "Rob & Chris 90s Dance Mix" samt Musikvideo online gestellt. Das dieses Jahrzehnt gerade wieder extrem angesagt ist, beweisen die zahlreichen 90er Parties im Lande. Dieser Bonus-Mix kann also als Reminiszenz angesehen werden. Neben der genre-typischen Eurodance-Kick erwarten uns musikalische Anlehnungen an Hits wie "Mr. Vain" oder auch "Loops & Tings" des Bremers Jens (Mahlstedt). Obligatorisch auch die Raps mit deutschem Akzent. So muss es sein. Klingt tatsächlich wie frisch aus den 90er!

 

Fazit: Mit der "Rob & Chris - Zeitmaschine" geht das Dance-Projekt zurück zu seinen Wurzeln und knüpft stlistisch an die "Superheld" an. Neben dem durchaus interessanten Original Mix, könnte der "Rob & Chris 90s Dance Mix" für den einen oder anderen Ü30-Raver interessant sein. Das Thema Zeitmaschine wird hier genial aufgegriffen und umgesetzt. Chapeau! 

 

 



Mehr zum Thema: Rob & Chris
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version