Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Was wird die Hymne dieses Sommers?

Sommerhit 2015: einer dieser 10 Songs könnte es werden

(Geschätzte Lesezeit: 10 - 19 Minuten)

 

Taylor Swift feat. Kendrick Lamar - Bad Blood

Sie ist die erfolgreichste Musikerin im Jahr 2014 gewesen. Taylor Alison Swift - so heisst die Sängerin mit gebürtigem Namen - ist nicht nur eine außergewöhnlich e Sängerin, sie schreibt auch Songs und produziert sie. Nebenbei ist sie zudem auch noch Schauspielerin - ein wahres Multitalent. Diese enorme Vielfalt und ihr Engagement schon seit ihrer frühen Kindheit verhalf ihr schon mit 14 Jahren zu einem Plattenvertrag. Im Jahr 2006, im Alter von nur 17 Jahren erschien ihr erstes Album, welches den gleichen Namen wie sie - „Taylor Swift" trug, und schaffte es sofort  in den USA mit fünffach Platin ausgezeichnet zu werden. Vier Singles des Albums schafften es in die Top Ten der Country Charts, in den US Amerikanischen Charts waren immerhin drei in den Top 40 vertreten.

Das zweite Album, welches 2008 erschien, war noch erfolgreicher und die Single „Fearless" wurde über 2,7 Millionen Mal heruntergeladen. Im Jahr 2010 erhielt die Sängerin zudem gleich vier Auszeichnungen bei den Grammy Awards. Weitere Grammys folgten im Jahr 2012 und 2013. Insgesamt hat sie bisher 5 Studioalben und ein Live Album produziert und ihren Stil über die Jahre weg vom Country und hin zum Pop gewandelt. Bis auf das erste Album „Taylor Swift" erreichten alle weiteren Studioalben Platz 1 der Amerikanischen Verkaufscharts. Die beiden letzten Alben „Red" und „1989" zudem auch Platz 1 der UK Charts.

Mit "Bad Blood" erobert gerade ihr aktuelle Single die Charts. Platz 1 in Kanada, Neu Seeland und Schottland, Platz 4 in England, Rand 31 aktuell in Deutschland. Platz 9 in den USA. Gemeinsam mit Rapper Kendrick Lamar veröffentlichte Taylor Swift ihre Single am 17. Mai. Produziert wurde der Track übrigens von Max Martin, der bereits dutzende Nummer Eins Hits in seiner Vita verzeichnen kann. 

Das eigentliche Highlight bei dieser Veröffentlichung ist das Musikvideo. Es war extrem teuer und ist im aufwendigen Hollywood-Blockbuster-Look gehalten. Aber auch der Song an sich ist hit. Vocals bleiben sofort im Ohr hängen, und der Beat lädt zum tanzen ein. Dennoch ist der Song eher ein typischer USA Hit, und kein Thema, dass in Deutschland ein Garant für Erfolg ist. Daher gilt...

»» Chance auf Sommerhit 2015: vielleicht ««

 

Weiter auf Seite 4 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version