Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Coole Tech-House Hymne

Musikvideo » HI-LO & Sander van Doorn - WTF

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

HI-LO & Sander van Doorn - WTF

Die beiden Niederländer Oliver Heldens, auch bekannt als HI-LO und Sander van Doorn bringen ihre zweite gemeinsame Single auf den Markt. In 2014 erschien bereits die "THIS", damals jedoch blieb Oliver Heldens bei seinem kompletten Namen, da der Name HI-LO zu dieser Zeit noch gar nicht existierte. Der Track ist wieder recht Tech-House lastig und eher wenig kommerziell gehalten, wie auch die "THIS". Die beiden scheinen Großbuchstaben zu mögen, denn die neue Single nennt sich "WTF".


WTF

Die Nummer ist von den Vocals her nicht unbekannt, denn den Vocal-Loop hat man doch irgendwo schon einmal gehört? Ja, denn der Song ist ein Cover von Fatboy Slim - Star 69. Die Vocal wurde aber schon öfters verwendet, wie zum Beispiel in Fatboy Slim vs. Funk Agenda "What The F**k".

Vom Produktionsstil kann man deutlich Oliver Heldens Handschrift erkennen und wohl gar keine Einflüsse von Sander van Doorn. Jedoch ist der Niederländer schon seit 2004 im Geschäft und da ist es sehr schwer über eine so lange Zeit eine Handschrift zu behalten oder sich anzueignen, da sich Trends immer sehr schnell wieder wandeln. Oliver Heldens dagegen hatte in 2014 mit "Gecko (Overdrive)" einen Welthit und damit erst ganz frisch seinen Durchbruch. In den UK landete er sogar an der Spitze der Charts.

Dass sich seitdem die Kräfteverhältnisse zwischen Oliver Heldens und Sander van Doorn umgekehrt haben, sieht man schon daran, dass er bei der damaligen Kollaboration noch an zweiter Stelle des Künstlernamens genannt wurde, jetzt jedoch direkt vorne.

Oliver Heldens gibt die Nummer schon einige Zeit auf seinen Auftritten zum Besten, so zum Beispiel auch auf dem Tomorrowland 2016. Damals spekulierten die Fans noch mit der Kollaboration von HI-LO und Knife Party kombiniert mit der Acappela von Fatboy Slim - Star 69, lagen damit aber letztendlich offensichtlich falsch. Der Song scheint also schon länger in der Pipeline gelegen zu haben. Vielleicht hat die Freigabe des Covers auch einfach nur sehr lange gedauert. Freigaben können erfahrungsgemäß auch mal eine Weile benötigen, vielleicht selbst dann, wenn man Oliver Heldens heißt. Nun erschien der Song am 28.11.2016 auf Oliver Heldens Label Heldeep Records.

 

Fazit: Oliver Heldens alias HI-LO und Sander van Doorn bringen eine sehr coole Tech-House Hymne raus, auch wenn das Release lange überfällig war, da wir es schon seit Monaten auf Festivals hören durften. Fans des Sounds von Oliver Heldens werden begeistert sein, den Song endlich kaufen und streamen zu können. Der Name Sander van Doorn ist dabei wohl eher nur ein schmückendes, jedoch hochkarätiges Beiwerk.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Nicolas Heine
 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Marcus Mouya - The Light
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Marcus Mouya feat. Matilda Glantz - Blushin' Around You
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Marcus Mouya feat. Bodhi Jones - Get High
DJ Promotion |
Marcus Mouya präsentiert:
Robert Jay - Music to Celebrate
DJ Promotion |
splash-tunes präsentiert:
Blaikz feat. Nisa - Dance With Me
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
NaXwell - Love is the Answer
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Bravo Hits 102
Bravo Hits 102
Future Trance 84
Future Trance 84
The Dome Vol. 86
The Dome 86
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version