Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Exklusives Gespräch mit Odesza

Neues Album: Odesza im Interview

Neues Album: Odesza im InterviewOdesza im Interview

Odesza stehen mit „A Moment Apart“ nicht nur in den Charts ganz weit vorne, auch musikalisch hat das US-amerikanische Duo wohl eines der besten Alben 2017 veröffentlicht. Im Interview betont Clayton Knight, die eine Hälfte der Band, dass jetzt alles neu und anders sei. Parallel zum Album startet nach einem kurzen Stopp in Australien und Europa jetzt die „A Moment Apart Tour“ in Nordamerika. Live gespielter Future Bass, Experimental und Indie erwartet alle Fans. Odesza sind zurück, erfahrt alles über „A Moment Apart“ hier im Interview!


Das dritte Album - das Beste?

„A Moment Apart“ ist das dritte Album von Odesza, in den US-Album-Charts ging es bis auf den phänomenalen dritten Platz. Laut Clayton stammen einige der Ideen des Longplayers sogar noch aus der Zeit von vor dem letzten Album „In Return“, dem Tür- und Toröffner des dynamischen Duos. Kurz zur Erinnerung: „In Return“ ist bereits 2014 erschienen und enthielt die Hitsingle „Say My Name“.

Wir haben deutlich mehr Orchesterinstrumente verwendet, es ist deutlich cinematischer, viele organische Elemente. In dem Album steckt Arbeit aus über vier Jahren, aber erst kürzlich hatten wir überhaupt die Chance, alles fertigzuschreiben und aufzunehmen.“ Clayton Knight - Über das neue Odesza-Album „A Moment Apart".

Odesza sind ein Live-Act. Zu ihren Shows bringen sie Sänger mit und spielen die Drums sowie die Akkorde live. Für die kommende Tour gebe es eine komplett neue Produktion, auch einige neue Instrumente würden verwendet werden. Man höre natürlich nicht nur Titel aus „A Moment Apart“, aber alles passe in die Atmosphäre des neuen Albums. „Wir haben einige der alten Tracks geremixt, nur für unsere Live-Shows, das macht es auch für uns spannender, das macht einfach mehr Spaß!“, antwortet Clayton auf die Frage, ob denn nur neue Tracks gespielt würden.


Das Highlight von Odesza: Leon Bridges

Wir sind schon sehr lange große Fans von Leon Bridges gewesen. Dass wir nun mit ihm im Studio an einem Track gearbeitet haben, ist gewissermaßen ein großer Traum, der wahr geworden ist.“ Odesza über ihren Song mit Leon Bridges, „Across The Room".

Leon Bridges ist ein junger texanischer Soul-Sänger. Er arbeite gerade an einem neuen Album, meint Clayton, sein erstes Release „Coming Home“ aus dem Jahr 2015 konnte bereits weltweit in den Charts durchstarten. „Across The Room“, der gemeinsame Titel, sei in gerade einmal fünf Stunden Arbeit im Studio in Seattle entstanden. Alles sei sehr harmonisch abgelaufen, von Beginn an habe die Chemie gestimmt. Hört man Clayton so reden, so könnte man fast denken, er sei verliebt - es liegt aber wohl eher daran, dass Odesza wirklich für die Musik leben. Für die beiden zählt eine perfekte Komposition mehr als die nächste Nummer eins aus der Copy-Paste-Hitmaschine. Wenn es dann trotzdem noch mit dem kommerziellen Erfolg klappt, umso besser. Gerade sieht es für die beiden zumindest wunderbar aus.

Die vielen Fans führen aber auch dazu, dass Odesza meist mehrere Monate am Stück im eng getakteten Rhythmus auf Tour sind. Sie jetten von Gig zu Gig, ohne eine echte Auszeit zu haben. Vor ihrem Berlin-Konzert Anfang Oktober hatten sie wenigstens einen Tag frei. „Das nächste Mal möchte ich ein deutsches Fußballspiel besuchen. Ich kenne mich zwar leider viel zu wenig mit europäischem Sport aus, aber ein cooles Bier genießen und die Action erleben, das muss drin sein!“, träumt Clayton. In den Pausen zwischen der heißen Tourperiode brauchten sie zuhause in Seattle meist erstmal eine Zeit lang Ruhe. Sie beide seien große Filmfans, wenn sie zurück nach Hause kämen, würden sie oft viel schlafen und nichts tun. Je länger sie dann aber daheim seien, desto stärker würde dann aber auch die Kreativität fließen und das Schreiben beginnen. Man kann Odesza ihren Erfolg nur gönnen. Das Duo besteht aus zwei Vollblutmusikern, die nicht nur super am Boden geblieben sind, sondern sich auch regelmäßig neu erfinden - ein Innovationsmotor für die elektronische Musikszene.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Vitus Benson

Musik begeistert mich, ich höre gerne perfekte Kompositionen, sei es elektronische Musik, Indie oder Rap, das Genre stört mich dabei nicht so sehr. Als Freelancer für Dance-Charts unterstütze ich bei Festival-Kooperationen, im Social-Media-Marketing sowie in der Redaktion. Ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme!

LinkedIn | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
John Bounce - Ain't No Mountain High Enough
DJ Promotion |
Future Soundz präsentiert:
Calmani & Grey - Winter Ocean
DJ Promotion |
WePlay Music präsentiert:
Alex Zind feat. Virginia Slimm - Needle in the Hay
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
AnyRiad x Gøtborg - All Night
DJ Promotion |
341 Music Group präsentiert:
G-Lati & Mellons feat. Stephanie - High & Dry
DJ Promotion |
KHB präsentiert:
Picco - Selecta
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Bravo Hits 101
Bravo 101 Hits
Future Trance 83
Future Trance 83
The Dome Vol. 85
The Dome 85
Kontor Top Of The Clubs Vol. 78
Kontor 77
Club Sounds Vol. 85
Club Sounds 84
Mobile Version