Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Mit Tonproblemen

Super Bowl Halbzeitshow 2018 mit Justin Timberlake (inkl. Tracklist)

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Super Bowl Halbzeitshow 2018 mit Justin Timberlake (inkl. Tracklist)Super Bowl Halbzeitshow 2018 mit Justin Timberlake | Bild: YouTube.

Es war gestern Nacht wieder Zeit für eine der größten musikalischen Shows, die man auf diesem Planeten wohl beobachten kann – die Super-Bowl-Halbzeitshow 2018 in Minneapolis, dieses Mal mit Justin Timberlake. Da passt es natürlich super, dass dieser gerade auch ein neues Album "Man of the Woods" zusammen mit einer neuen Single "Filthy" frisch auf dem Markt hat.


Eine Show der Superlative

Natürlich eröffnet Justin Timberlake direkt mit seiner aktuellen Single "Filthy", welche jedoch trotz heftiger Promotion verhältnismäßig mäßig läuft. Seine andere aktuelle Single "Say Something",  zusammen mit Chris Stapleton startet eigentlich deutlich stärker, mit deutlich weniger Promotion, aber RCA Records (Sony) und Justin lassen sich nicht beirren und pushen weiter "Filthy" voran.

Letztes Jahr kam Lady Gaga vom Himmel herab geflogen, lieferte eine Wahnsinns-Show ab und legte somit die Latte für Justin ziemlich hoch. Dieser startet die Choreographie in einem dunklen Club unter dem Stadion, in dem er auf der Bühne steht und seinen neuen Song performt. Anschließend geht der Weg aus dem Club heraus und nach oben zum Spielfeld.

"Ja ist OK Justin, du kannst gerne deinen neuen Song aufführen, aber spiel bitte auch alle deine Hits." - wird die Ansage des Organisators gewesen sein, denn anschließend folgt ein Timberlake-Hit nach dem anderen. "Rock Your Body",  "Senorita", "Sexy Back", "My Love", "Cry Me A River", "Suit & Tie",  "Until The End Of Time", "Mirrors" und zum Schluss noch sein wohl bisher größter Hit "Can't Stop The Feeling".


"Two fingers in the air for Prince tonight"

Zwischendurch gab es noch ein Tribute an Musiklegende Prince, welcher in 2016 verstarb und auch aus Minneapolis, Minnesota kam. Zusammen mit einem auf ein großes Tuch projezierten und gesanglich eingespielten Prince sang Justin zwischen "Until The End Of Time" und "Mirrors" noch "I Would Die For You" von Prince aus dem Album "Purple Rain". Beim Publikum kam diese kleine speziell für diese Stadt abgestimmte Einlage sehr gut an, denn als Prince auf dem Tuch erschien konnte sich das Stadion kaum noch halten.

Ach ja – und die Eagles haben die Sensation geschafft und schlagen die Patriots und Tom Brady, wer auch immer das ist.

Tracklist:

01. Justin Timberlake – Filthy
02. Justin Timberlake – Rock Your Body
03. Justin Timberlake – Senorita
04. Justin Timberlake – Sexy Back
05. Justin Timberlake & T.I. – My Love
06. Justin Timberlake – Cry Me A River
07. Justin Timberlake – Suit & Tie
08. Justin Timberlake & Beyoncé – Until The End Of Time
09. Prince - I Would Die 4 You
10. Justin Timberlake – Mirrors
11. Justin Timberlake – Can't Stop The Feeling

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Nicolas Heine
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Uplink & J.J.Hansen - It Ain't Right
DJ Promotion |
JOMPSTA präsentiert:
Angel Flukes & SOS Project - No Games
DJ Promotion |
SOS PROJECT PRODUCTIONS präsentiert:
G-Lati & Mellons feat. Diany - Body N‘ Soul
DJ Promotion |
XWaveZ präsentiert:
Andrew Spencer - Be Mine
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Curtis Walsh - Perfect Rain (Trial & Error Remix)
DJ Promotion |
Paragon Records präsentiert:
David Eye - Viola EP
DJ Promotion |
Plusfaktor präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares