Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

4 Jahre und 8 Monate

Tom Swoon zu knapp 5 Jahren Gefängnis verurteilt

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Tom SwoonTom Swoon

Der ehemalige DJ und Produzent Tom Swoon (bürgerlich: Dorian Tomasiak) wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Im Dezember 2017 verursachte er einen Unfall mit tödlicher Folge. Unter starkem Alkoholeinfluss fuhr er einem anderen Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit auf. Dabei verunglückte eine Person tödlich und eine Weitere wurde verletzt. Nun wurde das Urteil gefällt. Tom Swoon muss für 4 Jahre und 8 Monate ins Gefängnis.


Gefängnisstrafe

Der 25-jährige Tom Swoon muss hinter Gitter. Knapp 5 Jahre lautet das Urteil des polnischen Gerichts. Darüber hinaus muss er 50.000 Zloty - umgerechnet 11.500€ - Entschädigung an die Familie des Opfers zahlen. Seinen Führerschein muss er auf Lebenszeit abgeben. 

Mit dem Urteil blieb das Gericht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, die eine leicht höhere Gefängnisstrafe sowie Geldstrafe forderte. Swoon zeigte sich aber reumütig und stritt während des gesamten Prozesses seine Schuld nicht an dem tödlichen Unfall ab. Sein emotionales Verhalten, das er während des Verfahrens zeigte, lies das Gericht eine geringere Strafe aussprechen. In einer Ansprache sagte er:

Ich erinnere mich nicht mehr an viel von diesem Tag. Ich weiß noch, dass ich in meinem Zimmer war, und dann erinnere ich mich für eine lange Zeit an nichts, bis die Handschellen an meinen Händen waren und ich hörte, dass ich einen Mann getötet haben solle.... Zu wissen, dass ich das Leben einer Person auf dem Gewissen habe, ist die größte Strafe, die mir hätte passieren kann. Ich kann nicht einmal danach fragen, aber ich entschuldige mich von ganzem Herzen bei Ihnen.

In einer gekürzten Erklärung des Gerichts wird auf die Urteilsbegründung eingegangen:

Die Schuld des Angeklagten ist unbestritten, er gab die Tat selbst zu...Darüber hinaus bedauerte im Prozess der Angeklagte seine begangenen Taten ehrlich. Für ihn ist es eine große Tragödie, auch wenn sie nicht mit dem Leid der Betroffenen zu vergleichen ist.

Im Juni gab Tom Swoon das Ende seiner Karriere bekannt. In einem öffentlichen Statement entschuldigte er sich bei seinen Fans und bei der Familie des Opfers. 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Broken Back & Klingande - Wonders
DJ Promotion |
Ultra Music / Sony präsentieren:
DNAS feat. The Mongol Project - Everybody
DJ Promotion |
PartyPoint präsentiert:
BlackBonez - Freaky
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Armin K Project - Crazy People
DJ Promotion |
Pamusound Records präsentiert:
Tosch feat. Christina - Somewhere Over The Rainbow 2k18
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Sunny Marleen - So Many Faces
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version
0
Shares