Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

The Kingdom of Fire

New Horizons Festival 2019 [Review]

(Geschätzte Lesezeit: 4 - 7 Minuten)

New Horizons Festival 2019Unser Rückblick auf das New Horizons Festival 2019.

Vom 22. bis 24. August fand das New Horizons Festival zum dritten Mal statt. Am Nürburgring traf sich die Weltspitze der EDM-Szene, um mit 80.000 Besuchern Einigkeit, Musik und das Leben zu feiern. Martin Garrix, Major Lazer, Dimitri Vegas & Like Mike oder Don Diablo durften dabei nicht fehlen. Wir haben das mehrtägige Event für euch besucht und berichten im Folgenden, wie sich das Festival präsentierte und ob bzw. für wen sich ein Besuch im kommenden Jahr lohnen könnte. 


10 Stages, über 160 Acts

Allein ein Blick auf das Line-Up verrät, dass es sich beim NHF um ein Festival der Königsklasse handelt. Große Namen, viele Bühnen und ein großes Rahmenprogramm lässt die noch junge Veranstaltungsreihe ihren Mitwettbewerbern in nichts nachstehen. Ein Blick vorbei an den Bühnen offenbart ein atemberaubendes Panorama. Schließlich befindet sich die ehemalige Formel-1-Rennstrecke in der Eifel. Das hatte den angenehmen Nebeneffekt, dass es bei Temperaturen um die 24° Celsius besser aushalten ließ als jenseits der 30° Celsius anderswo.

New Horizons Festival 2019Der phänomenale Capital Park

Die Designs der Stages variierten stark, bildeten dennoch eine Einheit. So war der Urban Circus in einem – wie der Name vermuten lässt – Zirkuszelt untergebracht, das sich zwar bei Sonnenschein, den es zu Genüge gab, aufheizte, aufgrund der vielen Ein- und Ausgänge jedoch verkraftbar zeigte. Die Mainstage repräsentierte in jeder Faser das diesjährige Thema „The Kingdom of Fire“. So stand hier nicht nur die erste 360°-Bühne, auch das Design wurde klar an eine mittelalterliche Festung angelehnt. Im Zentrum des Geschehens: Der DJ. Drumherum: Pyrotechnik, Feuerwerk und Licht.

Direkt neben dem soeben beschriebenen Capital Park war die Factory 49 angesiedelt. Sie bot vielen DJ-Mag-Top-100-DJs die Möglichkeit, vor dankbarem Publikum auftreten zu können. Am letzten Tag hostete Don Diablo hier mit seinem Label HEXAGON eine eigene Stage. Die Trap Town war wegen ihrer Platzierung direkt am Eingang kaum zu übersehen. Die erfolgreiche Blxcklist-Reihe, bekannt aus dem Bootshaus, nahm hier für einen Tag die Segel in die Hand. Musikalisch bewegte man sich im Bass- und Breakbeat-Bereich. Am Dark District wurden härtere Töne angeschlagen. Für wen Musik jenseits der 140 BPM „Krach“ ist, der war hier falsch aufgehoben. Hardstyle-Ikonen gaben sich die Klinke in die Hand. Abgerundet wurde das „Königreich“ von der Metropolis.

New Horizons Festival 2019Die Factory 49 bei Nacht



Food & Drinks

Wichtigste Beschäftigung neben dem Tanzen? Klar, essen und trinken. Dafür wurde nun wirklich gesorgt. Unzählige Stände boten von Döner, Currywurst und Pommes über Crêpes, Burger sowie Asia-Food bis vegane Nahrung alles und noch mehr. Getränke gab es selbstverständlich in Hülle und Fülle. Die Preise bewegten sich im durchschnittlichen Bereich. Lobenswert ist die Entscheidung der Veranstalter, die Credit-Währung nicht zur Missgunst der Verbraucher auszunutzen, sondern den Gegenwert in Euro eins zu eins anzugeben. So war für jeden Besucher transparent, wie viel ihn seine Verpflegung kostete.

Wer über eine Mastercard verfügte, der konnte hier sogar sparen. Einen Euro Rabatt gab es auf Getränke und Speisen (allerdings nur auf solche, die vom Veranstalter selbst angeboten wurden). Beim Kauf von Merchandise musste man pro Artikel drei Euro weniger zahlen.



Die Essentials

Mit knapp 300 Toiletten auf dem Gelände selbst und weiteren 250 auf der Camping-Area war das NHF auch bei Anstürmen gewappnet. Als etwas unglücklich kann man die Doppelfunktion der Wasserhähne einerseits zum Waschen der Hände und andererseits zum Wiederbefüllen der Trinkbeutel/Becher sehen. Die Nähe zu den Toiletten bereitete einen seltsamen (nicht wörtlich gemeinten) Beigeschmack, über den man allerdings hinwegsehen kann.

New Horizons Festival 2019Die Warsteiner Parade führt die Travellers an

Die Warsteiner-Parade begleitete die Camping-Gäste fulminant aufs Festivalgelände. Auch für alle anderen war der Party-LKW ein echter Hingucker. Offene Fragen wurden entweder im FAQ oder via Facebook Messenger schnell und unkompliziert beantwortet. Aufgrund der befestigten Anlage rund um die Rennstrecke gestaltete sich die Anreise in Verbindung mit der Ausschilderung simpel. Da wir selbst nicht gecampt haben, möchten wir uns hierzu nicht äußern.


Die Highlights

New Horizons Festival 2019Martin Garrix bringt die Menge zum Kochen

Am Ende zählt für die Besucher natürlich das, was auf die Timeline passt. Und solche Momente gab es zu Genüge. Mit dem deutschlandweit einzigen Auftritt von Major Lazer in diesem Jahr konnte sich das NHF einen der Hitmaker unserer Zeit sichern. Das Augenmerk lag für viele wohl auf Martin Garrix. Der dreifache beste DJ der Welt reiste mit seiner renommierten ANIMA-Show an, die eine Light-Show der Extraklasse bot. Ähnlich verhielt es sich bei Don Diablos exklusiven Ausgabe von FUTURE XL. Der Australier mit dem Hut benötigt für Bombenstimmung keine speziellen Visuals oder Lichter. Die Rede ist von Timmy Trumpet, welcher die Crowd allein durch seine Energie unterhält.

New Horizons Festival 2019Major Lazer mit tollen Tanzeinlagen

Dimitri Vegas & Like Mike sind das weltweit erfolgreichste Abriss-Duo. Mag noch so viel Streit über ihre Promo-Methoden und Produzentenfähigkeiten herrschen, eines steht fest: Sie wissen, wie man feiert. Mit Big Room, Psy Trance, Hardstyle uvm. waren wirklich die wichtigsten Genres der elektronischen Tanzmusik vertreten. Letzteres fand mit der ersten Performance von Project One in Deutschland als Festival-Closing sogar besonderen Anklang. Erfreulich war außerdem, dass man sich für viele Local-DJs entschied, die u.a. auch auf der Mainstage ran durften. Oliver Magenta, Brandon, Tiefblau und Co wurden so auf die großen Bühnen geholt und standen ihren Kollegen in nichts nach.


Wo noch Potential besteht

Auch wenn man die Erfahrung des Veranstalters ALDA in jedem Aspekt spüren konnte, gibt es immer noch Punkte, die man verbessern kann. Das Festival und somit auch alle Bühnen und Stände stehen tatsächlich auf dem Asphalt und Umfeld der Strecke. Der Weg zu einer Stage konnte so schnell mal zu einer kleinen Wanderung ausarten, die ziemlich in die Knochen ging. Am stärksten konnte man diesen Effekt im Capital Park spüren. Wer hier lange stand, der sah sich konstant einer Steigung gegenüber, die den DJ-Booth ab halber Höhe der Fläche hinter den Armen und Köpfen der Gäste vor einem verschwinden ließ. Nicht, dass die Mainstage nicht genügend andere Anlässe zum Staunen gegeben hätte, nur stellte sich diese Erfahrung als eine gänzlich neue heraus. Beim Springen musste man sich daran gewöhnen, gegen die Steigung steuern, um sich nicht immer weiter abwärts bewegen. Ein Terraforming kann von den Veranstaltern natürlich nicht erwartet werden. Vielleicht bieten sich jedoch andere Streckenabschnitte besser an.

Die Bühnen wirkten insgesamt rund. Lediglich hier und da fehlte bspw. bei der Factory 49 die Liebe zum Detail. Diese kleinen Mäkel werden sich im Laufe der Geschichte des noch jungen Festivals mit Sicherheit legen. Im Ergebnis können wir dem New Horizons somit ein ordentliches Zeugnis aussprechen.

New Horizons Festival 2019Der Capital Park von den Flammen erleuchtet


Fazit

2019 zeichnete sich als Startschuss für das New Horizons ab. Wo anfänglich noch der Fokus darauf lag, die Organisation auf die Beine zu stellen, konnte man sich nun auf die einzelnen Aspekte fokussieren, um das NHF noch wettbewerbsfähiger zu machen. Denn eines steht fest: Zu den Big-Playern gehört das Festival bereits. Wer für das Jahr 2020 noch ein in NRW gelegenes, mehrtägiges EDM-Event sucht, der wird vom 21. bis 23. August am Nürburgring fündig werden.

Ein besonderer Dank gilt dem Team rund um Katrin Fuhrmann, das nicht nur uns, sondern auch alle anderen Funktionäre mit ihrer Einsatzbereitschaft und Arbeit beeindrucken konnten.

Bilder: ALDA Germany

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
Über den Autor
Jonas Vieten

Ich bin Jonas Vieten und seit Oktober 2017 Teil der Redaktion. Bereits als Leser habe ich mich täglich auf neue Artikel und News rund um EDM gefreut. Nun auf der Seite der Verfasser sein zu dürfen, macht mich sehr froh. Ich hoffe, eines Tages im Musik-Business – bevorzugt als DJ – arbeiten zu können. Neben Bigroom-Feuerwerk oder chilligen Future-House-Beats können Film-Soundtracks mich ebenfalls begeistern.

Email | Instagram

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Glücksmoment & Elaine Winter - Herz aus Porzellan
DJ Promotion |
German Poems präsentiert:
IOI - Break It Down
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:
Talstrasse 3-5 - Zu wenig Alkohol
DJ Promotion |
Fadersport Records präsentiert:
James Tennant - Rock da House 2019
DJ Promotion |
WS9 Records präsentiert:
Pengwin Ft. Kenny Brock - Never
DJ Promotion |
League of Lyons präsentiert:
Watergate - A Neverending Dream (The Remixes)
DJ Promotion |
underdog präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares