Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Neues Talent in der House-Szene

Starker Club-Track: 'Gibson Parker - Mind Games'

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Gibson Parker - Mind Games"Mind Games" von Gibson Parker.

„Mind Games“ ist die gerade einmal zweite Single des House-Produzenten Gibson Parker. Erneut liefert der Newcomer so richtig ab. Warum ihr Gibson Parker unbedingt im Auge behalten solltet und wie sein neuester Track uns überzeugen konnte, erfahrt ihr im nachfolgenden Artikel. 


Gibson Parker

Gibson Parker wurde erstmals in einem Livestream durch niemand geringen als den Erfinder des Bass House – Jauz – entdeckt. Mit seinem einzigartigen Sounddesign und erstklassigen Produktionsweise konnte das aufstrebende Talent auf sich aufmerksam machen und veröffentlichte kurz darauf seine erste offizielle Solo-Single „Outrageous“ - ein wahres House-Brett, das nach ein paar Wochen bereits über 17.000 Streams vorzuweisen hatte. Nicht vielen gelingt ein kometenhafter Aufstieg wie Gibson Parker, sein Einstieg in die EDM-Szene verlief quasi über Nacht. Plötzlich wurde seine Debüt-Single von Größen der Szene wie Jauz, Gorgon City und Funtcase gespielt. Und nun stellt er seine Qualitäten im neuesten Track erneut unter Beweis.

Mind Games

Die Nummer wird von einem klassischen House-Intro eingeleitet, welches von einer dröhnenden Bassline dominiert wird, die sogleich zum Bewegen anregt. Dazu gesellt sich ein eingängiger Vocal-Loop, der den Wiedererkennungswert der Single deutlich steigert. Im Folgenden wird die hypnotische Bassline weiterentwickelt, um dann im ersten Drop mit voller Kraft einzusteigen. Der einzigartige Groove und die irgendwie düstere Atmosphäre machen „Mind Games“ schon jetzt zu einem erstklassigen Club-Banger. Auch die Break, welche die melodische Seite des Tracks hervorhebt, indem sie Pads und eine simple Piano-Melodie verwendet, bleibt durch die treibende Kick weiterhin gut tanzbar und passt außerdem klasse ins Gesamtbild der Single hinein. Vor dem 2. Drop wird durch das Buildup noch einmal ordentlich Spannung aufgebaut, bevor dieser dann mit einem House-typischen Horn-Sound beginnt und sogar mit noch mehr Energie daher kommt, als zuvor Drop Nr.1.

Fazit: Insgesamt ist „Mind Games“ eine top produzierte, abwechslungsreiche House-Single, die das Talent des aufstrebenden Produzenten Gibson Parker erstklassig unter Beweis stellt. Besonders das kreative Sounddesign und das hohe Maß an Energie möchten wir an dieser Stelle noch einmal hervorheben. Abschließend können wir „Mind Games“ jedem House- und EDM-Fan nur ans Herz legen und freuen uns auch schon auf die nächste Platte von Gibson Parker.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 84.57% - 7 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify