Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Remix am Puls der Zeit

Thomas Hayes feat. Kyler England - Golden (Nomra Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Thomas Hayes feat. Kyler England - Golden (Nomra Remix)"Golden" von Thomas Hayes feat. Kyler England im Nomra Remix).

Erinnert ihr euch an den Kollab-Hit zwischen Thomas Hayes und Kyler England? “Golden“ hat seit 2015 fast 8 Mio. Spotify-Plays erreicht. Nun wurde der bislang größte Streaming-Erfolg des DJs am 10. April in einer neuen Remix-Variante veröffentlicht, produziert von Nomra. Eine richtig gelungene Version, die wir euch nicht länger vorenthalten möchten.


Golden (Nomra Remix)

Thomas Hayes gehört zu den beliebtesten DJs aus Australien und hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem gefragten Musiker der EDM-Szene entwickelt. Ob Trance, Electro oder House – dem Mann aus Melbourne ist kaum ein Subgenre fremd. Sein letzter Release “Stay The Same“ liegt zwei Jahre zurück. Hierbei hatte er damals bereits zum zweiten Mal mit Nomra zusammen gearbeitet. Sowohl mit letztgenanntem Track als auch mit “We Can Be Beautiful“ (2016) erreichten sie jeweils über eine Mio. Spotify-Plays und stellen die bislang erfolgreichsten Hits für Nomra dar. Bei dem Label Enhanced sind beide Künstler schon seit vielen Jahren untergebracht, da macht auch die Neuauflage von “Golden“ keine Ausnahme. Für die Vocals des Remixes kam niemand anderes als die Originalsängerin in Frage: Kyler England ist aber nicht nur als begehrte Vocalistin von Tracks beliebter EDM-Stars wie z.B. Giuseppe Ottaviani, First State oder Tiesto bekannt. Die Singer-Songwriterin aus Los Angeles hat neben ihren Solo-Releases auch drei Band-Projekte am Laufen, deren musikalischer Horizont sich von Indie über Experimental bis hin zu Kinderliedern erstreckt.

“Golden“ beginnt wie in seiner Ursprungsversion auch im Nomra Remix mit warmen Klavierklängen, die nach wenigen Sekunden in die erste Strophe münden. Kyler Englands zauberhafte Stimme hat in all den Jahren nicht an Magie verloren. Die eingängige Komposition wurde in seinen Harmonien größtenteils belassen.  Der Aufbau des Sound Designs wurde im Vergleich zum Original nochmal aufgemotzt: Griffige Pianolines, atmosphärische Flächen und synthetische Streicher-Sounds sorgen in den Gesangspassagen für einen gelungenen Klangteppich. Im prägnanten Chorus wird dann mit feinsten Fills der Drop verkündet, der zwischen Electro und House angesiedelt ist. Dieser entfaltet die Power von “Golden“, ehe der zweite Durchlauf mit leichten Abweichungen die Hochwertigkeit der Remix-Produktion unterstreicht.

Fazit: Mit seinem Remix zu “Golden“ von Thomas Hayes bringt Nomra den Song auf die Höhe der Zeit, ohne ihm dabei seinen Zauber zu nehmen. Fans, die das Original geliebt haben, werden auch mit dieser Version warm werden. Dafür sorgt neben dem modernen EDM-Sound der nach wie vor famose Gesang von Kyler England. Diesen tollen Remix solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 85% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases – die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify