Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Remix des vier Jahre alten Songs

Raumakustik - Arpe (Tube & Berger Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Raumakustik – Arpe (Tube & Berger Remix)"Arpe" von Raumakustik im Tube & Berger Remix.

Vor Kurzen haben Tube & Berger ihr 15-jähriges Debüt gefeiert. Doch auch im dritten Jahrzehnt, in welches das DJ-Duo vor Kurzem gestartet ist, zeigen die beiden immer noch eindrucksvoll, wie gute, clubbige Deep House-Mucke funktioniert. Nach dem Remix zu “Fury‘s Laughter“ von S.A.M. kehrt das Duo nun mit einem weiteren Remix auf “Spinnin’ Deep“ zurück. Wir haben uns “Arpe“ genauer angeschaut.


Tube & Berger

Der Name Tube & Berger wird vermutlich den meisten hier ein Begriff sein. Seit Beginn der 2000er-Jahre sind die Solinger Arndt Roerig und Marko Vidovic zusammen unter dem Namen tätig. Schon zu Schulzeiten kannten sich die beiden Freunde bestens. Tatsächlich gründeten sie ihr gemeinsames Projekt auch in einem Schulbus. Ursprünglich starteten sich mit dem Produzieren von Punk, allerdings wurde ihr Sound mit der Zeit immer elektrischer. 2004 schafften Tube & Berger schließlich mit “Straight Ahead“ ihren Durchbruch. Die Single chartete in den Billboard Dance-Charts und schaffte es in Belgien und den Niederlanden, ein großer Hit zu werden. Mindestens genauso erfolgreich war “Imprint of Pleasure“, dass etwa 10 Jahre später erschien und bis heute auf Platz 9 der meistverkauften Singles auf Beatport steht. Zusammen mit Juliet Sikora betreiben Tube & Berger außerdem die beiden Labels Kittball Records und ZEHN Records.

Arpe (Tube & Berger Remix)

Das Original zu “Arpe“ ist von dem ebenfalls deutschen DJ und Produzenten-Duo Raumakustik, die genau wie Tube & Berger auch auf großen Labels wie “Spinnin‘ Deep“ und “Toolroom“ zu Hause sind. Das Original zu “Arpe“ erschein bereits 2016 und wurde jetzt von Tube & Berger wiederentdeckt. Übernommen haben sie bei dem Remix vor allen die Melodie, die einiges an Potenzial mitbringt. Verändert haben Tube & Berger bei der Single vor allem die Bassline, die im Vergleich zum Original viel grooviger klingt und die Single auf den Dancefloor katapultiert. Während das Original eher dem Tech House einzuordnen ist, geht der Tube & Berger Remix zu “Arpe“ in eine zeitgemäße Deep House-Version.

Fazit: Tube & Berger haben sich den vier Jahre alten Song “Arpe“ vorgenommen und ihn in ihren Musikstil neu veröffentlicht. Der Remix ist eine groovige Deep House-Single geworden, der durch die Melodie gut am Original dran bleibt, aber gleichzeitig durch ein paar Veränderungen an der Bassline und im Arrangement deutlich clubbiger als das Original ist.  

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify