Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Retro House-Vibes

Michael Gray & James Hurr feat. RoRoe - Jump In

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Michael Gray & James Hurr feat. RoRoe - Jump In"Jump In" von Michael Gray & James Hurr feat. RoRoe.

Der renommierte House-Produzent Michael Gray, der während der 2000er-Jahre mit seinem Song „The Weekend“ den internationalen Durchbruch landete, hat am 18. Juni 2021 seine neue Single „Jump In“ veröffentlicht. Der Brite kombiniert dabei groovige Basslines mit einprägsamen Vocals und sorgt mit seinem einzigartigen Sound für pures Retro-Feeling.


Michael Gray & James Hurr feat. RoRoe: Vielversprechendes Trio

Die Karriere von Michael Gray erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte. Nachdem der Grammy-nominierte House-Produzent Mitte der 2000er-Jahre mit Tracks wie „The Weekend“ oder „Borderline“ den Durchbruch schaffte, folgten bis heute zahlreiche weitere Erfolge. So wurde beispielsweise sein Remix zur „You Make Me Feel“ von Sylvester auf Traxsource als meistverkaufte Single des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Für „Jump In“ hat sich Michael Gray ein weiteres Produzenten-Schwergewicht ins Boot geholt. Die Rede ist von niemand anderem als James Hurr, der neben seinem kommerziellen Solo-Projekt „Hrrtz“ vor allem für seine zahlreichen Kollaborationen und Remixe für andere Künstler wie etwa Mark Knight bekannt ist.

Für die Vocals sorgt die Songwriterin RoRoe und arbeitet damit bereits zum zweiten Mal mit Michael Gray zusammen. Sie ist neben ihren eigenen Singles vor allem für ihre Arbeit für andere erfolgreiche Künstler wie Rihanna bekannt.

Featured Track (Werbung)

Jump In

Der Track startet sofort mit dem melodischen Thema, welches den Hörer den ganzen Track hindurch begleitet. Kurz darauf treten dann die packenden Vocals von RoRoe hinzu und leiten nahtlos zum Drop über. Hier sorgen vor allem die prägnante Retro-Bassline zusammen mit den Drums und der eingängigen Melodie für einen gewaltigen Drive, aber auch die Vocals sind stets präsent und passen hervorragend zum Retro-Sound von Michael Gray und James Hurr.
 

Fazit: Mit „Jump In“ haben Michael Gray und James Hurr eine erfrischende House-Produktion veröffentlicht, die trotz des starken Retro-Einflusses keineswegs altmodisch wirkt. Die prägnante Bassline und das charakteristische Vocal von RoRoe gehen sofort ins Ohr und fesseln den Hörer bis zum Schluss. Von unserer Seite also eine klare Empfehlung für alle Fans von klassischer House-Musik mit ordentlichem Retro-Touch.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 50% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Osswald

Mein Name ist Manuel Osswald. Ich wurde am 4. Juli 2000 geboren und bin seit meiner Geburt an blind. Dies jedoch hindert mich nicht daran, die Leidenschaft an elektronischer Tanzmusik zu haben. Und so bin ich auch zu Dance-Charts.de gekommen, da ich meine Leidenschaft mit anderen, mit euch teilen möchte! Die Leidenschaft zur elektronischen Musik hatte ich schon im Kindesalter, wo andere noch Kinder-Lieder hörten. Lieblings-Richtungen: Commercial (Charts & House/Electro), Electro, Electro-House, House, etwas Techno/Tech House und Eurodance.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version