Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Ungewöhnlicher Genre-Mix

SYcroz&Ton[E] - I Lost Myself

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

SYcroz&Ton[E] - I Lost Myself"SYcroz&Ton[E] - I Lost Myself".

Habt ihr schon mal was von SYcroz&Ton[E] gehört? Falls nicht, wird es dafür nun längst Zeit! Wir haben nämlich die neue Single des Projekts vorliegen, die auf den Titel “I Lost Myself“ hört und am 26. November erschienen ist. Unserer Meinung nach haben wir es mit einem vielversprechenden Dance-Track zu tun, der verschiedene Genres der EDM-Szene auf hohem Niveau vereint. Daher möchten wir euch den Song gerne näher vorstellen. Aber wer ist ist eigentlich SYcroz&Ton[E]?


SYcroz&Ton[E]

Hinter dem Pseudonym verbirgt sich Tony Kammerer, der seit 1995 für das Künstlersynonym steht. Laut eigener Aussage steht der Name für die Symbiose zwischen seiner eigener Person und dessen Alter Ego. Die Tracks entstehen in einem Studio in Steinmauern, einem kleinen Vorort von Rastatt am Rande vom Schwarzwald. Tony Kammerer fing an, mit einem Amiga 500 und der Protracker-Software seine musikalischen Ideen umzusetzen. Im Jahr 1996 schaffte er sich einen Yamaha SY-85 an, der heute immer noch von ihm verwendet wird und nach dem Namen des Künstler-Pseudonyms benannt worden ist. Nach der zeitweisen Benutzung eines internen Hardware-Sequenzers wechselte er auf einen Atarai 1040STF und das Sequenzer-Programm Notora. Seit bald 20 Jahren verwendet er Cubase auf seinem PC. In diesem Jahr sind auf Spotify einige Singles wie “Dancing To The Moonlight“, “I Need You“ oder “Sunset“ erschienen, die nur schwer in eine musikalische Schublade zu stecken sind, da verschiedene Elemente mehrerer Stilrichtungen verwendet werden.


I Lost Myself

Nach der letzten Single “Heaven“, welche Mitte September veröffentlicht worden ist, erscheint mit “I Lost Myself“ ein Track, der nicht anders als sein Vorgänger sein könnte: Während “Heaven“ mit nostalgischen Trance-Sounds und zeitgemäßen EDM-Klängen im reduzierten Gewand überzeugte, besteht das Arrangement aus einem reizvollen Genre-Mix, der sowohl Elemente der aktuellen Dance-Musik als auch klassische Instrumente wie Gitarre und Saxpohon zusammen verschmelzen lässt. Die Stimmung des Songs bringt sowohl Agressivität, depressive Melancholie und positive Vibes hervor. Der Hintergrund des Liedes beruht auf einer persönlichen Lebensgeschichte des Produzenten, welcher in den vergangenen sieben Jahren durch zahlreiche Höhen und Tiefen gegangen ist. Im atmosphärischen Deep-House-Gewand, das in seinem ersten Drop mit bigroomähnlichen Lead Synths überrascht, hört man die Inspiration zu beliebten Hits von Klingande, Klangkarussel und Lost Frequencies heraus, verbunden mit der nötigen stilistischen Eigenständigkeit.

Fazit: Mit “I Lost Myself” hat SYCroz&Ton[E] einen ungewöhnlichen Dance-Titel am Start, der durch die Kombination verschiedenener Subgenres wie Deep-House und Bigroom-Synths sowie zauberhafte Gitarren- und Sax-Klänge jeden Zuhörer aufhören lässt. Ein musikalischer Leckerbissen für Musikfans!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 42% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases - die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version