Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Angesagter Newcomer mit Hit-Qualitäten

Rolipso: Produzent mit Hit-Faktor aus Berlin

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

RolipsoProduzent Rolipso.

DJs und Dance-Projekte aus Berlin gibt es reichlich. Dazu zählen unter anderen VIZE, Alle Farben, Thomas Gold und die Kalkbrenner-Brüder, um nur ein paar zu nennen. Die Hauptstadt hält aber auch noch viele weitere spannende Newcomer parat, die noch auf ihren Durchbruch warten. Ein Dance-Act, der aktuell immer öfters in die Schlagzeilen gerät, ist Rolipso, ein Pop und Deep House- Produzent, den man definitiv auf dem Schirm haben sollte. Deswegen stellen wir euch den Producer aus der Hauptstadt in diesem Artikel genauestens vor.


Rolipso: Der Newcomer fürs Frühjahr 2022

Bereits seit seinem 13. Lebensjahr ist der junge Berliner Rolipso nicht mehr von elektronischer Musik zu trennen. Ursprünglich experimentierte er nur ein wenig mit seinem Piano herum und komponierte dabei den einen oder anderen Break. Mittlerweile beherrscht Rolipso das Produzieren so gut wie die wenigsten und begeistert die Deep House-Szene nun schon seit einiger Zeit mit coolen Dance-Beats. 

Ursprünglich begann der Newcomer mit dem Produzieren von Future Bounce und Future House, entdeckte 2019 dann aber Future Bass für sich. Mit “Dearly Beloved“ konnte der Berliner schließlich in diesem Genre auch den ersten größeren Hit landen. Bis heute zählt der melodische Dance-Track zu den meistgespielten Singles des Berliners. Nur kurze Zeit später, Anfang 2020 änderte Rolipso seinen Sound erneut: Sein Deep House-Remix zu “Fraglie“ von Lucian wurde ebenfalls millionenfach angehört. Daraufhin folgten unter anderen ein Release zusammen mit Robby East auf “Found Frequencies“, dem Label von Lost Frequencies, sowie einige Collabs mit Lucian. Letztes Jahr gelang es Rolipso seinen bisher größten Hit zu landen: “Bugatti Ridin‘“. Der Dance-Hit erschien außerdem über “Ultra Music“, einem der weltweit größten Dancelabels.


Millionen Streams

Nachdem Rolipso Ende 2021 die 10 Millionen Spotify-Streams bei “Bugatti Ridin‘“ knacken konnte, soll es für den Berliner in diesem Jahr noch weiter nach oben gehen. Seine letzten beiden Releases  “In The Dark“ und “I’d love to be Okay“ zeigen sich jedenfalls schon sehr vielversprechend. Nun hat der Producer mit “Afterhours“, zusammen mit Thandi bereits den nächsten starken Deep House-Track veröffentlicht, mit dem sich Rolipso wohl möglich bald schon in die deutschen Radios spielen könnte.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 2 Monaten
    Klingt für mich nicht nach einen Radio Hit, eher mittelmäßig wie viele andere findet ich
Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version