Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


18
Feb
2015

Neues auf Revealed Recordings

Mako, Paris & Simo - Not Alone

Erst vor kurzem machte das talentierte Duo Mako einen Abstecher auf Ultra Music. Nun sind sie zusammen mit Paris & Simo auf Hardwell’s Imprint Revealed Recordings zurück. Die neue Nummer nennt sich “Not Alone“. Sie wurde am Freitag bei Hardwells wöchentlichem Podcast Hardwell On Air vorgestellt. Veröffentlicht wird der Track am 02. März.

 

Mako, Paris & Simo

Mittlerweile dürften einige den Namen Mako kennen, oder zumindest schon einmal irgendwo gehört haben. Mako werden mittlerweile immer bekannter, und das zurecht. Das Duo ist mehr als talentiert und hat in der Vergangenheit bereits mehrere Male bewiesen, was für ein gutes Verständnis sie für Progressive House haben. Neben ihrem Release auf Ultra Music vor kurzem wurde auch die Vocal Version ihres Tracks “Sunburst“ angekündigt. Gesungen wird die neue Version von Madison Beer. Am 24. Februar werden wir mehr wissen. Paris & Simo haben bereits ein paar mehr Veröffentlichungen auf dem Buckel. Sie haben unter anderem schon auf Labeln wie Spinnin‘ Records, Revealed Recordings oder Armada Music veröffentlicht. Ein ebenfalls talentiertes Duo, auf das man in Zukunft unbedingt achten sollte.

 

“Not Alone“ – großartige Vocals, Mainpart ausbaufähig

Mako haben auch schon in vergangenen Tracks selbst gesungen. Das passiert hier ebenfalls wieder, und das ist auch der große Pluspunkt bei dieser Nummer. Eine sehr weiche und softe Stimme, die die Vocals recht sanft singt. Im Hintergrund spielt eine merkwürdig klingende Gitarre. Der Text von den Vocals ist ebenfalls recht gut gelungen. Der Rest des Breaks und des Build Ups unterscheiden sich kaum von anderen Progressive House Produktionen. Der Mainpart zeigt leider ein paar Schwächen. Die Chords und die Lead klingen sehr matschig und irgendwie leer. Das wird zwar durch das gute Bass Design und die solide Kick ein wenig aufgefangen, aber trotzdem wird der Mainpart den sehr guten Vocals auf keinen Fall gerecht. Wenn man alte Mako Produktionen hört, hatte man damals diese Probleme nicht. Ein wenig merkwürdig also, da auch Paris & Simo nicht gerade für unsauberes Mixing bekannt sind. Dieser Zustand nimmt der Nummer leider einiges an Wind aus den Segeln.

Mako Paris Simo Not Alone

 

Fazit: Mit den Vocals kann “Not Alone“ wirklich punkten. Es ist der beste Part an der ganzen Nummer. Die Chords und die Lead wirken leider etwas matschig und leer. Mal sehen was von Mako und Paris & Simo in der Zukunft noch kommen wird.

 

 

 



Mehr zum Thema: Mako Paris & Simo
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version