Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


27
Aug
2016

Musik für den Sommer

Die 10 besten Musik-Genres für den Sommer

Der Sommer ist da und mit ihm natürlich auch die Frage, welche Genres am besten zu dem Sommer passen. Wir sind der Frage nachgegangen, welche Musikauswahl wohl am besten zum chillen am Strand, See oder sonstiges bei sonnigem Wetter passt. Einige Genres sind offensichtlich, andere sind vielleicht noch nicht in eurer Sommerplaylist gelandet. In der folgenden Liste findet ihr 10 Songs aus 10 verschiedenen Genres, die perfekt zum Sommer 2016 passen. Vielleicht entdeckt ihr noch die eine oder andere musikalische Perle, die ihr vorher noch nicht auf dem Schirm hattet. Nun also viel Spaß mit den Genre Tipps für den Sommer. 

Musik für den Sommer


Genre 1: Deep House

Deep House ist seit Robin Schulz und Felix Jaehn in aller Munde. Ein Grund dafür ist auch sicher der chillige Sound, der auch gut zum Sommer passt. Aber es muss nicht nur Deep House mit Gesang sein, es geht auch ohne. Wer ein bisschen recherchiert wird auch weit ab vom Mainstream Deep House Tracks finden, die ohne weiteres in eine Sommerplaylist passen. Als kleines Beispiel haben wir die Nummer „Lovebreak“ von Tube Berger und Milan Euringer.


Genre 2: Tropical House

Was könnte besser zum Sommer passen, als eine Playlist aus Tropical House Tracks?! Seit Kygo ist das Genre sehr populär geworden und wir finden immer mehr Tracks dieses Genres in den Charts. Aber auch hier kann man weit ab von der Radiomusik kleine Highlights finden, die für die Strandplaylist sicherlich unentbehrlich sind. Hier schlagen wir euch den Kygo Remix von "Syn Cole – Miami 82" vor.


Genre 3: Future Bass

Dieses Jahr ist ein Genre sehr groß geworden. Future Bass ist definitiv ein Genre von dem viele Tracks genau in das Strandfeeling passen. Durch Flume hat das Genre Aufmerksamkeit bekommen und nun machen selbst EDM Stars Songs in diesem Style. Aber aufgepasst, denn es gibt viele sehr unbekannte Acts, die dieses Genre hervorragend beherrschen und wem dieses Genre zusagt, der kann viel recherchieren und neuen Musik entdecken, die zuvor kaum einer kannte. Wir haben euch den Vindata Remix von Alex Metrics „Heart Weighs A Ton“ mitgebracht.


Genre 4: Chillout

Chillout ist ein Genre, welches oft unterschätzt wird. Sicherlich ist es kein Genre für jeden, denn hier fehlen die markanten Drumelemente, aber wir denken, dass fast jeder in diesem Genre ein Lied findet wird, was er mag. Wie der Name des Genres auch schon sagt, ist das Genre zum Herunterkommen ideal und kann gut als Abschluss von einem Strandtag dienen. Wir haben euch „The Lonely Night“ von Moby & Mark Lanegan mitgebracht. Außerdem können wir dort die Cafe del Mar Compilation empfehlen.


Genre 5: DnB

Viele werden sich jetzt wundern, aber auch DnB hat ein Untergenre, welches optimal für den Sommer ist. Bei Chillout-DnB werden schöne und oft auch sommerliche Melodien mit DnB Drumloops zusammengeführt und harmonieren hervorragend miteinander. Auch wenn der Name winterlich klingt ist „Snowflakes“ von Muffler ein echter Sommerhit.


Genre 6: Tech-House

Einige werden sich jetzt wundern und sich fragen, wieso Tech-House sommerlich sein soll. Und zunächst einmal muss man sagen, dass es tatsächlich nicht so viele sommerliche Lieder in diesem Genre gibt, aber die die es gibt gehören für jeden Liebhaber in die Sommerplaylist. Beispielsweise macht Federico Scavo häufiger sommerliche Rhythmiken. Seine neue Single „Poseidon“ zusammen mit Meme ist für uns ein echter Sommerhit.


Genre 7: Future House

Auch das Genre Future House hat einige Hits, die im Sommer nicht fehlen dürfen. Nach Oliver Heldens Erfolg zogen viele bekannte DJs nach und es folgten viele Lieder, die gut zu dem Sommer passen. Hervorzuheben ist vor allem EDX, der unzählige sommerliche Tracks produziert hat. Als Beispiel haben wir seinen Remix zu dem Alltime-Klassiker „Show Me Love“, welcher letztes Jahr großen Erfolg hatte.


Genre 8: Electro Swing

Wer dieses Genre mag, dem müssen wir nicht viel erzählen. Für alle anderen sei gesagt, dass es eine Mischung aus Jazz und Electro ist und die Samples, welche häufig geloopt werden, meist sehr fröhlich und beschwingt sind. Damit ist Electro Swing für alle Fans ein Muss am See oder Strand. Parov Stellar ist einer der Größen dieses Genres und hier ist sein Song „Libella Swing“.


Genre 9: Progressive House (New):

Der neue Progressive House a là Avicii, Martin Garrix, Julian Calor, Dzeko & Torres oder sogar W&W ist sicherlich auch ein Genre, welches gut zum Sommer passt. Mir persönlich sagen nur sehr wenig Lieder davon zu, aber das Genre hat eine große Fanbase. Ans Herz legen möchte ich euch den Song „Fireflies“ von John Dahlback feat. Melanie Fontana.


Genre 10: Progressive House (Old)

Und auch das letzte Genre heißt Progressive House. Hier ist aber der ältere Genrebegriff gemeint, denn auch die alten Deadmau5 oder Eric Prydz Songs sind für den Sommer optimal geeignet und dürfen meiner Meinung nach nicht am Strand fehlen. Ich hab als kleinen Geheimtipp Deadmau5 Song „Pets“ von seinem letzten Album.

 



Mehr zum Thema:
Desktop Version