Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 26. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

19
Jun
2017

Mit Future-Bass im Anmarsch

Jan Leyk - It‘s Wrong

Jan Leyk - It‘s Wrong"It‘s Wrong" von Jan Leyk

Lange ließ Jan Leyk nichts von sich hören. Zumindest nicht in Bezug auf Musik, denn gerade als seine Karriere nahezu ihren Höhepunkt verzeichnete, gab er bekannt, dass er sich vorerst auf unbestimmte Zeit aus dem Musikgeschäft zurückziehen wolle. Grund dafür sei ein Projekt in Südafrika, mit dem Ziel, belasteten Kindern Bildung und Zukunft zu verschaffen (wir berichteten). Einige Videos und Ausschnitte aus den vergangenen Monaten kommen in dem Teaser seiner erscheinenden Single vor. „It’s Wrong“ heißt diese und öffnet Leyk die Tür zu einem für ihn gänzlich neuen Stil, der tatsächlich Erfolg verspricht.


Future-Bass mit poppigen Vocals

Jan Leyk entwickelte mit seinen vergangenen Singles einen sehr eigenen Stil. Nachdem ihm mit Electro-House- und Bigroom-lastigen Nummern der Einstieg in die EDM-Szene gelang, wurden seine Produktionen immer melodischer. Nach der Progressive-House-Hymne „Gladiators“ holte er sich den Sänger Lockvogel ins Studio, mit dem er zwei deutschsprachige Lieder veröffentlichte, die genau die Schnittstelle zwischen Pop-, Dance- und House-Musik trafen. Doch mit „It’s Wrong“ entfernt Leyk sich vom clubtauglichen Sound und macht einen weiteren Schritt in Richtung airplay-qualifiziertem Sound.


„It’s Wrong“ verkörpert alle für Future-Bass typischen Charakterzüge. Eingeleitet wird der Track bereits von einer sommerlichen und gleichzeitigen chilligen Atmosphäre. Nachdem es mit einigen Trap-angehauchten Sounds in Richtung Drop geht, drängeln sich einige Tonabfolgen in den Vordergrund, die einen Vorgeschmack auf diesen geben. Nachdem der Mainpart durch einen Trap-typischen Lead-Sound eingeleitet wird, ertönt er in genau dem Sounddesign, wie man es aus dem Genre kennt.

Dazu sind einige Vocal-Chops zu hören, die das Ganze sehr passend und harmonisch abrunden. Die Break-Downs erklingen ebenfalls sehr kraftvoll und bringen die ganze Mischung noch einmal anständig ins Rollen. Der Break groovt daraufhin sehr passend beeinflusst von Tropical beziehungsweise Trapical daher. Die ruhigen Vocals passen sehr gut zum Rest des Liedes und runden das Ganze großartig ab.

Fazit: Jan Leyk veröffentlicht mit „It’s Wrong“ eine sehr vielversprechende Nummer, die alle modernen Stilmittel verkörpert. Neben Tropical-Klängen und entspannten Future-Bass-Sounds überzeugt auch die ruhige, sehr harmonische Stimme, die mit der sommerlichen Atmosphäre einhergeht. Man kann fast davon ausgehen, dass man dem Lied im Radio und in den Sommer-Playlists noch begegnen wird.

 



Desktop Version
0
Shares