Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Artists & Acts präsentiert:

Neu in der DJ-Promo: Alex Zind feat. Lisa Schwab - Let The Music Play

(Geschätzte Lesezeit: 1 Minute)

Alex Zind feat. Lisa Schwab - Let The Music Play

Bezaubernde Stimme – wundervolle Gitarrenklänge- sanfte & satte Beats! - das kommt dabei heraus, wenn sich 3 Musiker verabreden und gemeinsam ins Studio gehen:

1: Lisa Schwab, so heißt die talentierte 17-Jährige Stimme aus Frankfurt am Main. Als Alex Zind Lisas youtube-Kanal mit ihrer zarten und angenehmen Stimme hörte, setzte er sofort alle Hebel in Bewegung um mit ihr diesen Track aufzunehmen.

2: Für die Gitarren engagierte Alex niemand weniger als seinen alten Freund, den Lead-Gitarristen von Xavier Naidoos „Söhnen Mannheims“ Michael „Kosho“ Koschorreck.

3: Der Produzent- Alex Zind – Pianist mit klassischer Klavierausbildung und bereits internationalen Charterfolgen mit Remixen von TONE LOCs „Funky Cold Medina“ & „Wild Thing“ und mehr als 3.5 Millionen verkauften Tonträgern weltweit, hauchte diesem Dance-Klassiker im Deep-House Style mit sanften & satten Beats, einer bezaubernden Stimme und wundervollen Gitarrenklängen neues Leben ein.

Also dann ….. Let The Music Play…!“

 

Wie immer für alle DJ-Pool Mitglieder im Download-Bereich kostenlos runterladbar. Noch kein DJ-Pool Mitglied? Dann schnell bei uns bewerben.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify