Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

„Dopamine ft. Barns Courtney“ und „Break Me Down“

Steve Angello - Paradiso EP

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Steve Angello Paradiso EPSteve Angellos "Paradiso EP"

„Paradiso“ heißt die neue EP von Steve Angello. Auf dem Weg zum kommenden Album „Human“, das 2018 erscheinen soll, hat Steve Angello nun alle drei vorbereitenden Akte veröffentlicht. „Genesis“ erschien bereits im August, „Inferno“ folgte im Oktober und nun bildet „Paradiso“ den Abschluss. Auf der EP finden sich die beiden Titel „Break Me Down“ und „Dopamine“, letzterer ist eine Kollaboration mit Barns Courtney. Erneut platziert sich Steve Angello irgendwo zwischen Pop und Progessive House mit seinem eigenen, etwas dramatischen, aber dennoch fröhlichen Sound.


Steve Angello - Break Me Down

„Break Me Down“ ist ein wechselhafter Titel. Zunächst beginnt der Track nur mit männlichen Vocals, es dauert fast eine Minute, bis Steve Angello eine euphorische Klaviermelodie einbringt. Er selbst sagt, auf der „Paradiso“ EP seien zwei seiner absoluten Lieblingstracks vom Album. „Break Me Down“ ist getrieben von der Melancholie der Harmonien verbunden mit kraftvollen Vocals und treibenden Drums.

Steve Angello feat. Barns Courtney - Dopamine

Auch „Dopamine“ beginnt sehr ruhig. Barns Courtney singt erst einmal zu einer sehr minimalistischen instrumentalen Begleitung. Bald lässt Steve Angello der Dramatik aber ihren Lauf. Ein langsamer Build-Up folgt in einem fast schon Acid-mäßigen Drop. Man kann schnell den Titel „Dopamine“ mit dem Sound des Tracks assoziieren, erneut zeigt der schwedische Superstar-DJ, dass er längst mehr Wert auf eine musikalisch reiche Komposition als auf den nächsten Rekord bei Spotify-Plays legt.

Fazit: „Paradiso“ nennt Steve Angello die Zusammenstellung von „Break Me Down“ und „Dopamine“ in einer neuen EP. Beide Titel sind Teile des neuen Albums „Human“, mit dem bereits Anfang 2018 gerechnet werden kann. Steve Angello lässt den beiden männlichen Vocals viel Raum und ummalt das kräftige Gesangsbild mehr mit runden Kompositionen, als dass er es dominiert.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Vitus Benson

Musik begeistert mich, ich höre gerne perfekte Kompositionen, sei es elektronische Musik, Indie oder Rap, das Genre stört mich dabei nicht so sehr. Als Freelancer für Dance-Charts unterstütze ich bei Festival-Kooperationen, im Social-Media-Marketing sowie in der Redaktion. Ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme!

LinkedIn | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

Aktuellen TOP 10 der DANCE-CHARTS
1
SCOTTY
CHILDREN (2K20)
SPLASHTUNES
2
FELIX JAEHN & VIZE
CLOSE YOUR EYES
UNIVERSAL
3
BLAIKZ
LIES
KNIGHTVISION
4
BLAIKZ
LIFE IS NOW
MENTAL MADNESS
5
LIZOT FEAT. HOLY MOLLY
MENAGE A TROIS
NITRON / SONY
6
BLACKBONEZ
SO FRESH
MENTAL MADNESS
7
VISIONEIGHT & POEDICTI …
LIKE A BUTTERFLY
MELLOWAVE RECORDS
8
DJ QUICKSILVER PRES. B …
ALWAYS ON MY MIND (THE …
UNDERDOG
9
DAN KERS
LONELY
MENTAL MADNESS
10
ROBIN SCHULZ FEAT. ALI …
IN YOUR EYES
WARNER
Vollständige Top 100 Charts
  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Micha von der Rampe & Johnny Dampf - Ticki Tacka (Pistenedition)
DJ Promotion |
Xtreme Sound Recordings präsentiert:
DJ Uwe Dienes & Nadia Ayche - Flyin' Away
DJ Promotion |
Housemaster records präsentiert:
Paolo Pellegrino - I Don't Wanna Know
DJ Promotion |
Sony Music präsentiert:
Semitoo - Stronger
DJ Promotion |
Planet Punk Music präsentiert:
Stephan Tosh & LGHTR - Game Over
DJ Promotion |
Madox Records präsentiert:
Alex Zind feat. Stella von Lingen - Enjoy the Silence 2020
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares