Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Wegen hasserfüllten Inhalten

Spotify bannt Künstler aus offiziellen Playlists

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Spotify bannt Künstler aus offiziellen PlaylistsXXXTentacion und R. Kelly.

Am 10. Mai hat Spotify Musik zweier Künstler aus all seinen offiziellen Playlisten und anderen kuratierten Inhalten auf dem Streaming-Dienst entfernt. Dies geschah aufgrund einer neuen Richtlinie bezüglich hasserfülltem Content. Konkret betroffen seien der R&B-Superstar R. Kelly, von dem die gesamte Diskografie nicht mehr von Spotify beworben wird (anhören kann man sie aber sehr wohl noch) und XXXTentacion, von dem lediglich der Track "SAD!" aus Playlists wie RapCaviar entfernt wurde, berichtete Billboard. 


Keine Zensur, aber redaktionelle Entscheidung

Spotify würde keine Musik zensieren, aber durchaus für die eigenen redaktionellen Beiträge wie etwa Playlists schauen, dass die Werte eines Künstlers oder eines Werks zu denen von Spotify selbst passen. Dabei differenziert Spotify zwischen den Songs an sich und dem Auftreten des Künstlers.

So sei die Musik von R. Kelly entfernt worden, da dieser seit Jahren der sexuellen Gewalt, des sexuellen Missbrauchs und des Sexismus an Frauen beschuldigt wird. Erst Ende April hatte sich eine Internet-Bewegung unter dem Hashtag #MuteRKelly entwickelt und letzte Woche haben zwei weitere Frauen sich über Buzzfeed öffentlich zum Thema geäußert, sie werfen R. Kelly vor, seit Jahren einen "Sex-Kult" zu betreiben.

Bei XXXTentacion sieht die Lage ein wenig anders aus, dem gerade einmal 20 Jahre alten MC aus Florida wird häusliche Gewalt, insbesondere Strangulation und gespielte Gefangennahme gegenüber seiner ehemaligen, zu dem Zeitpunkt schwangeren, Freundin vorgeworfen. Sein Song "SAD!" konnte bereits über 200 Millionen Streams auf Spotify einspielen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Vitus Benson

Musik begeistert mich, ich höre gerne perfekte Kompositionen, sei es elektronische Musik, Indie oder Rap, das Genre stört mich dabei nicht so sehr. Als Freelancer für Dance-Charts unterstütze ich bei Festival-Kooperationen, im Social-Media-Marketing sowie in der Redaktion. Ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme!

LinkedIn | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Mark Greyham - Ghettoblaster
DJ Promotion |
Nitron / Sony Music präsentiert:
James Tennant - Reach Up Higher
DJ Promotion |
WS9 Records präsentiert:
Khanda - Face 2 Face
DJ Promotion |
Scheinklang Rec präsentiert:
Max Zierke feat. Nico Schestak - Where Have You Gone
DJ Promotion |
Beatbridge Records
Picco - Venga 2019
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt - Party EP
DJ Promotion |
Nitron / Sony präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares