Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Kuratierte Playlist

Änderung TOP 100 CHARTS & Spotify-Playlist

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Dance-Charts auf SpotifyUnsere DANCE-PLAYLIST auf Spotify.

Ein frohes neues Jahr wünschen wir dir! Auf das 2022 ein gutes Jahr für dich werden möge.

Wir melden uns heute mit einer Ankündigung, die unsere Charts und unsere „DANCE-CHARTS - TOP 100 official“ Playlist betrifft. Bisher haben wir in der Playlist die Songs aus den Charts platziert. Das ändern wir mit dem heutigen Tag.

Nachdem die Playlist über Jahre sehr gut gewachsen ist und die Hörer diese auch gern gehört haben und so nennenswerte Streams für die Songs generiert wurden, ist das in diesem Jahr relativ stark eingebrochen.

Dies liegt an dem mitunter sehr hohen Anteil an eher unbekannten Artists und Songs in der Playlist, durch die sie für viele Hörer mittlerweile unattraktiv geworden ist. Das möchten wir ändern.

Unser Anliegen ist, das Wachstum und die Performance der Playlist wieder zu steigern um sie für unsere Kunden und Hörer gleichermaßen attraktiver zu machen. Aus diesem Grund entkoppeln wir die Playlist von unseren Charts und wandeln sie in eine kuratierte Playlist um.

Wichtig: Songs, die sich bei uns in der DJ-Promotion befinden, werden auf jeden Fall über die Dauer der Promo in die Playlist aufgenommen.

Die Änderung gilt zunächst unter Vorbehalt. Sollte es nicht funktionieren das Wachstum und die Attraktivität der Playlist zu steigern, kehren wir zum alten System zurück.

Vielen Dank, das Team von DANCE-CHARTS

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Patrick · Vor 10 Tagen
    Ich gehöre zu den Leuten die es sehr gut finden, dass die Playlist nun kuratiert wird.
    Eine Mischung aus "bekannten" und eher "unbekannten" Künstler halte für attraktiver.
    Es waren Künstler auf den ersten Plätzen die man kaum oder gar nicht kennt, während
    ein bekannter Künstler gar nicht oder auf Platz 30 gelandet ist. Eine seltsame Form von Charts.
    Ich freue mich als Hörer der Playlist jedenfalls sehr über diese Änderung!
  • This commment is unpublished.
    Nando · Vor 18 Tagen
    Aha, also läuft auch Dancecharts nur dem von den großen Labels angepriesenen Einheitsbrei hinterher. So wie es z.B immer noch die Radio- oder Fernsehstationen tun. Dabei zeichnet sich immer mehr ab dass die Musik vielfältiger und variabler geworden ist. Es gibt da draußen so viele Künstler die sehr gute Musik machen, ohne Label und Marketing. Weil man heutzutage einfacher Musik veröffentlichen kann. Zugegeben, das führt nicht zwangsläufig immer zu guter Musik... Es finden sich in diesem Musikuniversum aber so viele Perlen die noch nicht entdeckt sind....Da aber der Weg zu den Zuhörern immer noch von dieser Geldmaschinerie der Labels und Promoagenturen versperrt wird, oder auch von solchen Seiten wie hier DC, die davon leben gegen Geld diese Musik vorzustellen, bekommen die wenigsten da draußen überhaupt diese Musik zu hören... Da fand ich es gut dass es über diese Plattform möglich war, diesen ungehörten Künstlern mal durch die Aussicht auf einen Platz in eine Playlist Gehör zu verschaffen, indem sie von Zuhörern reingewählt werden konnten. Aber leider bringt das ja weniger Geld ein als eine Liste in der immer die selben drin sind die man jeden Tag im Radio ins Ohr gebrettert bekommt... Ich muss sagen ich bin echt enttäuscht von euch dass ihr den Künstlern die halt das Geld nicht so für eine Promo locker haben, diese Chance verbaut habt. Aber hey man kann sich ja "einkaufen" wenn man euch das Geld in den Rachen wirft....Soll dadurch dann die Qualität der Playlist besser werden wenn also nur noch Leute dort vertreten sind die sich das leisten können oder von den Labels kommen ? Soll das wirklich das Maß der Dinge sein ?
    • This commment is unpublished.
      Steven Stevens · Vor 13 Tagen
      Nando, da liegst du völlig falsch und das weißt du auch !!! Gegen Geld Musik vorzustellen ... Hallo ?! Das nennt sich gebuchte Promotion, dann hast du das schonmal nicht mehr um die Ohren, naja nicht ganz. Warum ist diese Playlist 2021 eingebrochen !!! Warum ? Viele Grüße
      • This commment is unpublished.
        Nando · Vor 13 Tagen
        Es geht ja auch nicht generell darum bezahlte Promotion zu verteufeln. Aber hier wird ja eine Möglichkeit für geringer verdienende Hobbymusiker, die sich das Geld evtl. mühsam mit anderen Jobs verdienen müssen, zunichte gemacht mal in eine Playlist zu kommen und dadurch wahrgenommen zu werden. Das man sich Promo kaufen kann, ging ja vorher trotzdem noch. aber es gab eben zusätzlich diese Chance Reichweite zu erhalten, wenn Leute über solche Playlisten mal was neues entdecken. Das gibt´s dann nicht mehr weil man dann eher nur noch die Musik der Plattenindustrie dort findet....Und dort findet sich meistens nur Musik die einer bestimmten Strategie folgen und nichts überraschendes mehr.
Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version