Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Deep-House

Revelries, Rob Tirea & Kayrae - Blue

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Revelries, Rob Tirea & Kayrae - Blue"Blue" von Revelries, Rob Tirea & Kayrae.

Am 31. Mai erschien das dritte Release von Revelries in 2019. Für den Track mit dem Namen “Blue“ arbeitete das Duo mit dem aus LA stammenden Produzenten Rob Tirea und der ebenfalls aus LA stammenden Sängerin Kayrae zusammen. Ob uns die Kollaboration der vier Musiker begeistern kann, erfahrt ihr im Folgenden.


Feiner Deep-House mit angenehmen Vocals

Aufgewachsen in Dubai, agieren Revelries mittlerweile aus den Niederlanden. Das Produzenten-Duo hat sich in der House,- Dance,- und Pop-Musik schnell einen Namen gemacht. 2017 machten sie durch Deep-House Remixe zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Ihr erfolgreichster Track ist ein Cover von "Feel It Still" – dem größten Hit von Portugal. The Man. Das Cover konnte bis heute über sechseinhalb Millionen Streams auf Spotify generieren. Doch auch andere Songs, wie “Infinitum“ und “Force of Nature“, haben über eine Millionen Streams auf Spotify zu verzeichnen. Auch mit der ersten Single aus diesem Jahr “Handle“ konnte das Produzenten-Duo begeistern und schon jetzt beinahe eine Millionen Streams generieren.

Kollaborationspartner Rob Tirea ist ein aus Los Angeles stammender Produzent. Sein Debüt feierte der talentierte Produzent vor zwei Jahren mit “Going Back“. Insgesamt 2 Singles folgten im darauffolgenden Jahr. In 2019 erschien vor “Blue“ ein Remix und eine eigene Single, die den Namen “Hold Me Like a Gun“ trägt und mit fast 200 Tausend Streams auf Spotify sein größter Erfolg ist. Die dritte im Bunde ist Kayrae. Kayrae hat rund 50 Tausend monatliche Hörer auf Spotify, obwohl sie erst im letzten Jahr debütierte. Ihr Debüt hört auf den Namen “Lunar“ und ist mit über 180.000 Streams auf Spotify mit Abstand der größte Erfolg der Sängerin.

Nach wenigen Takten ist auch schon die Stimme Kayraes zu hören. Ihre Stimme wird von einem eher traurigen Instrumental begleitet. Danach baut sich die Produktion auf und es schließt sich ein Deep-House Drop an, der mit Gesang ausgeschmückt ist. Infolgedessen startet die nächste Strophe und Wiederholung von Aufbau und Drop. Danach folgt der C-Part, nachdem das fast dreiminütige Stück auch ausklingt.

Fazit: “Blue“ ist ein starker Deep-House Track, der durch klasse Vocals und ein ebenso gutes Instrumental überzeugen kann. Wir können euch die Kollaboration der vier nur empfehlen und freuen uns auf alle weiteren Songs der Musiker. Weiter so!

 

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Khanda - Face 2 Face
DJ Promotion |
Scheinklang Rec präsentiert:
Max Zierke feat. Nico Schestak - Where Have You Gone
DJ Promotion |
Beatbridge Records
Picco - Venga 2019
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt - Party EP
DJ Promotion |
Nitron / Sony präsentiert:
Semitoo - Paradise
DJ Promotion |
Planet Punk Music präsentiert:
K.I.C.E. - Sprudelhex
DJ Promotion |
transcode records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares