Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Deep House mit traurigen Vocals

Bravo & Col3man - Losing Daylight

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Bravo & Col3man - Losing Daylight"Losing Daylight" von Bravo & Col3man.

Bereits im Oktober letzten Jahres konnte uns Sänger Bravo mit seinem Lied “Open Letter“ begeistern. Nun erschien am 28. Juli eine Kollaboration mit dem Produzenten Col3man. Die Nummer, die übrigens den Namen “Losing Day Light“ trägt, begeistert uns so sehr, dass wir sie euch im Folgenden gerne genauer vorstellen möchten.


Herzzerreißende Vocals in Kombination mit traurigem Pfeifen

Doch zuvor wollen wir noch kurz auf die beiden Interpreten der Single eingehen. Bravo ist ein aufstrebender US-amerikanischer Musiker, dessen Musik mittlerweile alleine auf Spotify monatlich über 90 tausend Menschen lauschen. Bei seiner Musik stehen meist positive Vibes im Fokus. Kollaborationspartner Col3man liebt Musik über alles. In der Kindheit spielte er beinahe jeden Tag Klavier und später tourte er durch die ganze Welt, um Konzerte zu geben. Mit 17 begann er mit dem Produzieren von elektronischer Musik. Anschließend zog er im Alter von 19 nach Los Angeles und fuhr dort seine Karriere fort. Mittlerweile ist Col3man 22 Jahre alt und verheiratet.

“Losing Daylight“ ist wesentlich trauriger als wir es von Bravo gewohnt sind. Die Nummer erzählt von einer zerbrochenen Liebe und dem folgenden Liebeskummer. Bereits beim Intro ist die deepe Stimmung zu spüren. Sie wird durch ein traurig klingendes Pfeifen verursacht, das durch die Vocals „Don’t say it’s over“ unterstützt. Nach dem Intro startet dann auch die erste Strophe. Infolgedessen ist die Hook zu hören, die den Track auch aufbaut. Der folgende Deep-House-Drop wird mit denselben Vocals wie das Intro ausgeschmückt. Zudem wird auch mit demselben Pfeifen gearbeitet. Nach der zweiten Strophe, schließen sich Hook und Drop ein weiteres Mal an. Nach genau drei Minuten klingt die traurige Produktion mit einem kurzen Outro aus.

Fazit: “Losing Daylight“ zeigt die tiefsinnige und traurige Seite von Bravo. Im Gegensatz zu seinen meisten anderen Liedern ist die Stimmung bei seiner aktuellen Nummer eher auf dem Tief- als auf dem Höhepunkt. Doch auch diese andere Seite des US-Amerikaners gefällt uns. Auch Col3man hat klasse Arbeit geleistet. Wir können euch den traurigen Track nur wärmstens ans Herz legen und freuen uns auf weitere Releases von beiden Musikern.

 

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Calmani & Grey feat. ONIVA - Take Me Back
DJ Promotion |
KnightVision präsentiert:
Rockstroh & Sean Finn - Schmetterlinge
DJ Promotion |
Selfie Tunes präsentiert:
DJ Gollum & A. Spencer - In the Shadows 2k19
DJ Promotion |
Global Airbeatz präsentiert:
Floorfilla x Phatt Lenny - Anthem #4
DJ Promotion |
SHOONZ präsentiert:
Stockanotti - Amore Musica
DJ Promotion |
Stockanotti präsentiert:
Geri Der Klostertaler - I schick dir mei Herz mit der Post
DJ Promotion |
G/T Records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares