Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

House-Musik vom Feinsten

Melodischer Tech-House: 'Underline - Higher'

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Underline - Higher"Higher" von Underline.

Underline schlägt wieder zu. Nachdem der schwedische DJ und Producer erst kürzlich seine 2. Single des Jahres unter dem Titel „Nine 2 Five“ veröffentlichte, folgt am 1. Mai bereits Single Nr. 3. „Higher“ setzt auf eine simple, eingängige Vocal-Hook und eine einzigartig-hypnotische Bassline. Damit zieht der Track seine Zuhörer sofort in seinen Bann. Wer eigentlich hinter Underline steckt und warum sein neuester Tech-House-Track uns wieder voll überzeugen konnte, erfahrt ihr im folgenden Artikel.


Underline

Underline ist schon lange im Bereich der Musik tätig. Mit bürgerlichem Namen heißt er Behshad Ashnai und lebt in Stockholm. Dort hat er lange Zeit Pop-Musik für verschiedenste Künstler produziert, doch wurde nie so richtig glücklich damit. Vor etwa 5 Jahren entdeckte der talentierte Producer seine Liebe für die House-Musik wieder. Von da an veröffentlichte er unter dem Namen Underline eigene Tracks und Remixes. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, mittlerweile Spielen Größen wie Don Diablo, R3HAB und Dimitri Vegas & Like Mike die Singles des Schweden. Und auch die neueste Single des leidenschaftlichen House-Produzenten besitzt wieder großes Potential.

Higher

Direkt zu Beginn erzeugt Underline in seiner neuesten Single immens viel Spannung. „Higher“ startet mit der namensgebenden Vocal-Hook und einem eingängigen Bass-Riff. Beide wurden durch übertriebene Hall-Fahnen scheinbar in einen riesigen Raum versetzt. Die breite, „spacey“ Atmosphäre wirkt zunächst ungewohnt, erfüllt damit aber ihren Zweck und wirft den Zuhörer mitten ins Geschehen. Kicks und Riser setzten ein, der Part baut sich weiter auf und eskaliert schließlich in einem verrückten Buildup, das die Brücke zum Drop bildet. Hier klingt dann ganz plötzlich alles definiert – die druckvolle Kickdrum, die sexy Bassline und schimmernde Percussions erzeugen einen hypnotischen Groove, der Stillsitzen zunehmend schwerer macht. Um diese Bassline dreht sich dann auch der restliche Track – immer wieder sorgen kleine Variationen und neue Sounds für Abwechslung, während die pumpenden Bässe tun, was sie am besten können.

Fazit: Die Idee hinter „Higher“ erscheint zunächst simpel, doch letztendlich ist der Track sehr komplex und befindet sich auf einem hohen Produktions-Niveau. Underline stellt hier erneut sein Händchen für außergewöhnliche, hypnotisierende Basslines und eingängige Hooks unter Beweis. Hoffentlich hat er schon bald Nachschub parat!

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Es war schon immer egal, ob emotionale Progressive-House-Hymne, aggressiver Festival-Bigroom oder donnerndes Drum-and-Bass-Feuerwerk, denn für mich spielen Genres keine Rolle, solange ich mich völlig in der Musik verlieren kann. Neben meinem Künstlerprojekt „TIM3Limit“ und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify